. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Ingenieure in Baden-Württemberg

29. Januar 2016

Die deutsche Ingenieurkunst ist weltweit gefragt. Ingenieurinnen und Ingenieure vom Maschinenbau bis zum Tiefbau exzellente Arbeit als High-Tech-Dienstleister. In unserem Land der Ingenieure ist es grünes Ziel, die Rolle der Ingenieure als Treiber von Innovationen zu stärken, und danach handeln wir.

Die Herausforderungen sind klar: Der Fachkräftebedarf muss gesichert werden, die Digitalisierung Einzug halten auf den Baustellen, mehr Ressourceneffizienz wird zur Maxime in allen Ingenieurbereichen, und unsere Infrastruktur wird modernisiert. Für die Fachkräftesicherung stellt der Finanzierungsvertrag des Landes mit den Hochschulen die MINT-Fächer langfristig auf sichere Beine und verbessert die Qualität von Lehre und Forschung. Wir wollen weiter investieren, um die Ingenieurwissenschaften international erfolgreich zu positionieren. Beim Thema Industrie 4.0 kann Baden-Württemberg bei der Digitalisierung internationale Standards setzen . Es ist gut, dass sich viele Ingenieurinnen und Ingenieure in die Allianz Industrie 4.0 des Landes einbringen.

Intelligente Ingenieurleistungen brauchen wir für die Modernisierung unserer Infrastruktur. Zum Beispiel im Wohnungsbau, bei dem flexible Grundrisse und neue statische Möglichkeiten vielfältige Nutzungen bringen. Wir wollen eine höhere steuerliche Förderung des Wohnungsbaus. Auch beim Straßenbau tragen wir unseres dazu bei, mit Rekordinvestitionen von 120 Millionen Euro jährlich allein für den Erhalt von Landesstraßen und Brücken. Jedes Ingenieurbüro ist heute auf ein leistungsfähiges digitales Netz angewiesen. Allzu oft werden ganze Orte oder einzelne Straßenzüge nicht erschlossen. Hier werden wir weiter massiv fördern. Unsere Breitband-Offensive hat das Land beim Ausbau bereits an die Spitze der Flächenländer katapultiert.

Die grün-geführte Landesregierung hat großen Anteil daran, dass Baden-Württemberg bei den Herausforderungen des Ingenieurwesens besser aufgestellt ist als vor fünf Jahren. Die Ingenieurkammer ist uns dabei ein wichtiger Ansprechpartner gerade bei den Themen Qualitätssicherung und Weiterbildung. Mit der Änderung des Bauberufsrechts und damit der Einführung der Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung können wir die Rahmenbedingungen für Ingenieurinnen und Ingenieure weiter verbessern.

Bisher keine Kommentare zu "Ingenieure in Baden-Württemberg"
Leave a comment