. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Innovationsfonds Kunst fördert interkulturelles Kulturprojekt „WoMen“ in der Dieselstrasse

11. August 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 11. August 2017

Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU): „Gemeinsames Theater erleichtert die kulturelle Integration von Geflüchteten“

Das Kulturzentrum Dieselstrasse erhält für sein Projekt „WoMen“ 10.000 Euro aus dem Innovationsfonds Kunst des Landes. „Mit ‚WoMen‘ zeigt die Esslinger Dieselstrasse erneut, wie Kunst einen Beitrag zum Verständnis zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft leisten kann“, erklärt hierzu die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr. In diesem Projekt setzen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit und ohne Fluchthintergrund in Theaterspielen und Improvisationen mit der Gleichberechtigung der Geschlechter auseinander. Die Ergebnisse fließen in ein Theaterstück, das in verschiedenen Flüchtlingsunterkünften aufgeführt und diskutiert wird.  … weiterlesen »

Grün-Schwarz fördert Denkmalschutz in Esslingen

9. August 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 9. August 2017

Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU): „Erneuter Zuschuss für Dachstuhlsanierung des Neuen Rathauses“

Im Rahmen der zweiten Tranche des Denkmalförderprogramms 2017 fördert das Land mit 47.760 Euro die Sanierung des Dachstuhls des Neuen Rathauses. „Das Neue Rathaus ist eines der architektonisch prägendsten Gebäude mit repräsentativem Charakter mitten in unserer Stadt. Deshalb ist es wichtig, dass nach einer ersten Förderung 2016 nun erneut in den Erhalt der Bausubstanz des Neuen Rathauses investiert wird“, erklärt die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andrea Lindlohr.  … weiterlesen »

Startsignal für Integrationspakt mit den Kommunen

31. Juli 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 24. Juli 2017

Grüne und CDU-Landtagabgeordnete begrüßen Förderung für Integrationsmanager

„Mit der Förderung für Integrationsmanager beginnt jetzt der Pakt für Integration mit den Kommunen vor Ort. Er wird dazu beitragen, dass in den Städten und Gemeinden im Landkreis Esslingen die Integration von Flüchtlingen noch besser gelingen kann“, betonen die Grünen und CDU-Landtagabgeordneten aus den Wahlkreisen Esslingen und Kirchheim.

Damit die Förderung der Integrationsmanager möglichst frühzeitig starten kann, werden zunächst als erste Tranche 60 Prozent der Mittel des Jahres 2017 auf einer vorläufigen Grundlage zur Verfügung gestellt. Die abschließende Verteilung der insgesamt für das Integrationsmanagement zur Verfügung stehenden Mittel erfolgt dann im Herbst. Dies hatte Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha vergangenen Freitag (21. Juli) bekannt gegeben.

Demnach wird die die Stadt Esslingen mit 214.026 Euro und Ostfildern mit 116.674 Euro unterstützt.  … weiterlesen »

Schnell und sicher mit dem Rad nach Stuttgart fahren wird einfacher

18. Juli 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 18. Juli 2017

Land baut Radschnellweg zwischen Esslingen und Stuttgart

„Aus Esslingen pendeln viele Menschen täglich nach Stuttgart, immer mehr mit dem Fahrrad. Mit der durch das Land geplant, gebaut und finanzierten Radschnellverbindung wird das Radpendeln für Esslingerinnen und Esslinger attraktiver und sicherer. Das stärkt den Verkehrsträger Rad, der nicht nur umweltfreundlich, sondern oft die praktischste Wahl aus Sicht vieler Bürgerinnen und Bürger ist”, so die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Andrea Lindlohr. Das Verkehrsministerium von Baden-Württemberg hatte gestern (Montag) bekannt gegeben, dass es drei Radschnellverbindungen als Bauherr und Baulastträger umsetzen wird, darunter auch die Radschnellverbindung Esslingen – Stuttgart.

„Die Pendler erwarten ein hohes Niveau an Qualität von Wegen und Schildern und Zuverlässigkeit beim Winterdienst, um sicher und verlässlich fahren zu können.  … weiterlesen »

Textil- und Faserforschungszentrum Denkendorf wird mit Landesmittel saniert

7. Juli 2017 | Beitrag kommentieren »

Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung in Denkendorf (DITF) erhalten rund 1,4 Millionen Euro für grundlegende Sanierungen

Die Esslinger Landtagsabgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen im Landtag Andrea Lindlohr begrüßt die Förderung des Landes für die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) in Denkendorf mit rund 1,4 Millionen Euro:

„Die Faserforschungsinstitute in Denkendorf sind ein wichtiger Arbeitgeber und eine bedeutende Forschungsinfrastruktur im Landkreis Esslingen. Mit der Investition des Landes in die grundlegende Sanierung können die Denkendorfer Institute sich weiterentwickeln und mit neuen faserbasierten Werkstoffen dazu beitragen, dass unsere Wirtschaft weniger Ressourcen verbraucht. Im Maschinenbau und im Automobilbau kommen die Hochleistungsfasern zum Einsatz und sorgen für einen geringeren Energieverbrauch.“

Bus- und Bahnfahren im Landkreis Esslingen wird attraktiver

30. Juni 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 29. Juni 2017

Landkreis erhält mehr Mittel für Öffentlichen Personennahverkehr

Der Landkreis Esslingen bekommt ab Januar 2018 mehr Gestaltungs- und Entscheidungsspielraum beim Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Zusätzlich werden ab 2021 die Mittel landesweit hierfür schrittweise um 50 Millionen Euro angehoben, wovon auch der Landkreis Esslingen profitieren wird. Dies teilte die grünen Landtagsabgeordneten aus Esslingen und Kirchheim, Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz, mit. Grundlage dafür ist die vom Kabinett beschlossene ÖPNV-Finanzierungsreform, die die Finanzströme zwischen Land, Kommunen und Verkehrsunternehmen neu ausrichten wird.

„Unser Ziel ist eine Mobilität, die den Ansprüchen der Menschen und des Landes gerecht wird. Sie muss ökonomisch und ökologisch effizient sein und die Lebensqualität sichern. Mit der Neuordnung der ÖPNV-Finanzierung kommen wir einen großen Schritt weiter und setzen eine zentrale Aufgabe aus dem Koalitionsvertrag um“, erklärt der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andreas Schwarz.  … weiterlesen »

Grün-Schwarz investiert in den Schulcampus Ostfildern

2. Juni 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 2. Juni 2017

Heinrich-Heine-Gymnasium in Ostfildern erhält 3.5 Millionen Euro aus dem Schulbauförderprogramm des Landes

Grün-Schwarz treibt die Schulhausbauförderung im Landkreis Esslingen weiter voran. Das Heinrich-Heine-Gymnasium in Nellingen erhält für die Modernisierung des Schulgebäudes vom Land einen Zuschuss in Höhe von 3.506.000 Euro für den zweiten Bauabschnitt. Dies teilten die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) mit. Die Mittel kommen aus dem Schulbauförderungsprogramm 2017 des Kultusministeriums.

„Grün-Schwarz investiert in gute Bildung durch die Förderungen beim Umbau von Schulgebäuden. Dadurch entlastet das Land die Kommunen. In den modernisierten Räumen können Lehrer und Schüler gemeinsam guten Unterricht gestalten“, so Andreas Deuschle. „Der attraktive Campus des Schulverbands Ostfilder ist ein Erfolgsmodell mit steigenden Schülerzahlen, das weiter expandiert. Dabei ist die Unterstützung des Landes für die Modernisierung des Heinrich-Heine-Gymnasiums ein wichtiger Schritt“, betont Andrea Lindlohr.

Bereits im Jahr 2016 hatte das Land für den ersten Bauabschnitt 1.849.000 Euro für den Umbau des Otto-Hahn-Gymnasiums und des Heinrich-Heine-Gymnasiums aus dem Schulbauförderungsprogramm bereitgestellt.  … weiterlesen »

Ob Integration erfolgreich gelingt, entscheidet sich in unseren Kommunen

28. April 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 28. April 2017

Grün-Schwarz fördert Integrationsprojekte in Esslingen und Ostfildern mit 119.000 Euro

Baden-Württemberg stellt im Jahr 2017 über das Förderprogramm VwV-Integration mehr als sechs Millionen Euro für die Förderung von kommunalen Integrationsmaßnahmen zur Verfügung. Davon profitiert auch das Interkulturelle Forum Esslingen e.V. mit 90.000 Euro, die für die Antidiskriminierungsstelle Esslingen eingesetzt werden sollen. Weitere 28.800 Euro gehen an die Stadt Ostfildern. Mit diesen Fördermitteln wird dort die Erarbeitung eines Integrationskonzepts unterstützt.

„Integration gelingt dort am besten, wo Menschen sich im Alltag begegnen: bei der Arbeit, in Schulen und Kindergärten oder in den vielen Vereinen. Mit dem neuen Förderprogramm unterstützen wir die Kommunen bei ihrer wichtigen Integrationsarbeit“, erklärt die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr (GRÜNE).  … weiterlesen »

Luftreinhalteplan für Esslingen kommt bis Ende 2018

5. April 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 5. April 2017

Anfrage zur Luftreinhaltung

„Der Luftreinhalteplan für die Stadt Esslingen soll bis zum Ende des Jahres 2018 stehen. Gemeinsam mit dem Regierungspräsidium wird die Stadt Esslingen nun einen Maßnahmenplan erarbeiten“, erklärte die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Andrea Lindlohr. Dies geht aus der Antwort des Landesverkehrsministeriums auf eine parlamentarische Initiative der Abgeordneten zur Luftbelastung in Esslingen hervor.

„Esslingen braucht einen wirksamen Luftreinhalteplan, denn der Grenzwert für Stickstoffdioxid wurde vergangenes Jahr deutlich gerissen. Die gemessenen Mengen belasten die Atemwege vieler Esslinger Bürgerinnen und Bürger“, so Lindlohr. Der an der Grabbrunnenstraße gemessene Jahresmittelwert des Luftschadstoffs Stickstoffdioxid lag 2016 bei 54 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft, erlaubt sind aber nur 40.  … weiterlesen »

Kunst baut Brücken in Neuhausen

30. März 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 30. März 2017

Grün-Schwarz fördert Kunstprojekt in Neuhausen

Baden-Württemberg setzt 2017 die Förderung von Kunst und Kultur im ganzen Land mit dem Innovationsfonds Kunst fort. Davon profitiert der Kunstverein Neuhausen mit dem Projekt Neuhausener Kaleidoskop 2017, das mit 11.460 Euro gefördert wird. Die beiden Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr und Andreas Deuschle gratulieren dazu dem Kunstverein Neuhausen.

„Der Kunstverein Neuhausen setzt sich mit großem Engagement für die lokale Kunst- und Kulturszene ein. Dass dieser nach dem Jahr 2015 nun wieder die Fachjury mit seinem innovativen Projekt überzeugt hat, spricht für die hervorragende Arbeit, die weit über Neuhausen hin bekannt ist. Interessant an dem aktuellen Projekt ist, dass es die Bürgerinnen und Bürger vor Ort miteinbezieht“, betont Lindlohr.

Im Neuhausener Kaleidoskop, so lautet der Arbeitstitel des Projekts, soll der Facettenreichtum des kulturellen, alltäglichen und privaten Lebens der Neuhausener abgebildet werden.  … weiterlesen »