. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Im Sommer Kultur leben – mit Abstand und unter freiem Himmel

4. August 2020 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 4. August 2020

Das Esslinger PODIUM und das Schauspiel KUNSTDRUCK erhalten im Rahmen des Programms „Kultur Sommer 2020“ über 40.000 Euro vom Land. „Esslingen braucht Kultur, und Künstlerinnen und Künstler brauchen Auftrittsmöglichkeiten. Mit dem Programm „Kultur Sommer 2020“ hat das Wissenschaftsministerium aufgefordert, neue Formate für Kultur unter Corona-Bedingungen zu entwickeln. Es ist sehr gut für die Künstlerinnen und Künstler und für unsere Stadt, dass die Veranstaltungsreihe Konzertinseln des PODIUM Festival und das versteckte Straßenkunstfestival des Schauspiels KUNSTDRUCK nun vom Land finanziert werden“, so die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr. Bereits in einer vorigen Förderrunde hat das Kulturzentrum Dieselstrasse 8.600 Euro für das „Parkplatzfestival 2020“ erhalten.  … weiterlesen »

80.000 Euro für schnelles Internet an Denkendorfs Schulen

29. Juni 2020 | Beitrag kommentieren »

Für den Breitband-Ausbau erhält die Gemeinde Denkendorf rund 80.000 Euro vom Land, womit die Albert-Schweitzer-Schule, die Ludwig-Uhland-Grundschule sowie die Volkshochschule erschlossen werden. Dies hat das für Digitalisierung zuständige Ministerium am Freitag in Stuttgart bekanntgegeben.

„Ich freue mich, dass es an den drei Denkendorfer Schulen durch die Landesförderung bald mehr schnelles Internet gibt“, so die örtliche Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr (Grüne). „Denn es ist nicht zuletzt die Zusammenarbeit von Stadt und Land, die in unseren Gemeinden für eine digitale Infrastruktur sorgt, von der Bürger, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen profitieren. Schnelle und flächendeckende Breitband-Netze sind die Voraussetzung für neue Geschäftsideen, wirtschaftliches Wachstum und auch eine gute Bildung.“  … weiterlesen »

Weiterentwicklung des Volksbegehrens „Rettet die Biene“

25. Juni 2020 | Beitrag kommentieren »

Das geplante Gesetz zur Rettung von Bienen und Artenvielfalt nimmt im Parlament weiter Form an: Die grün-schwarze Koalition hat am Donnerstag im Landtag einen entscheidenden Schritt für mehr Natur- und Umweltschutz in Baden-Württemberg gemacht.

Nach intensiver Debatte hatten sich die Landesregierung, der Trägerkreis des Volksbegehrens – von Naturschutzverbänden bis zu Landnutzungsverbänden – und die Bauernverbände zur Weiterentwicklung von „Rettet die Biene“ verständigt. Jetzt wurde ein entsprechender Gesetzentwurf für mehr biologische Vielfalt in den Landtag in Stuttgart eingebracht und dort von den Fraktionen umfassend diskutiert.

„Mit einem Gesetz für mehr Artenvielfalt im eigenen Garten, im öffentlichen Raum und in der Landwirtschaft sind wir auf der Zielgeraden“, sagt der Kirchheimer Abgeordnete und Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion Andreas Schwarz. „Eine intakte Natur ist uns Grünen ein wichtiges Anliegen. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass es auch in Zukunft genügend Vögel, Bienen und Insekten in unseren Gärten und auf unseren Feldern gibt. Mit dem vorgelegten Gesetzentwurf stärken wir den Arten- und Naturschutz in Baden-Württemberg und setzen bundesweit Standards. Gleichzeitig verschaffen wir der Landwirtschaft eine Zukunftsperspektive“.

 … weiterlesen »

Videokonferenz: Gastronomie in Zeiten von Corona

27. Mai 2020 | Beitrag kommentieren »

„Die vielfältige Esslinger Gastronomie gehört zu unserer lebendigen Stadt und ist ein wichtiger Wirtschaftszweig. Wir müssen sie in der schwierigen Corona-Zeit unterstützen“, sagte die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr zum Auftakt einer Videokonferenz mit Esslinger Gastronominnen und Gastronomen, zu der sie eingeladen hatte. Ebenso dabei waren der DEHOGA-Kreisverband und Vertreter der Kommunalpolitik. Rund eine Woche nach der Wiedereröffnung der Speisegaststätten konnte Lindlohr, die wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist, sich so mit Esslinger Gastronomen über deren Lage austauschen.

Überwiegend Lob gab es von den Wirten für die schon im März angelaufenen Soforthilfen des Landes, die Lindlohr mitgestaltet hatte. Auch das neue, zweite Soforthilfepaket der grün-geführten Landesregierung mit einem Programmteil von 330 Millionen Euro speziell für die Gastronomie und Hotellerie hilft der Branche. Lindlohr war sich mit den Beteiligten jedoch einig, dass es für das Überleben der Betriebe und der Arbeitsplätze nun darum geht, tragfähige Geschäftsmodelle mit und nach Corona zu unterstützen.   … weiterlesen »

Landesgelder für Modernisierung der Sporthalle​ Wolfschlugen

8. Mai 2020 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 8. Mai 2020

Die Sporthalle in Wolfschlugen gehört zu den insgesamt 111 kommunalen Sportstättenbauprojekten, die die Landesregierung in diesem Jahr im Rahmen des 17,5 Millionen Euro schweren „Solidarpakts Sport“ fördert. Das teilen die örtlichen Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) mit. Demnach hilft das Land Wolfschlugen mit insgesamt 136.000 Euro, in der dortigen Sporthalle den Hallenboden zu sanieren und die Gebäudetechnik zu modernisieren.​

​„Unserer Sportlerinnen und Sportler brauchen gute Bedingungen, gerade auch beim Hallensport. Mit der Modernisierung der Sporthalle in Wolfschlugen unterstützen wir das Engagement der Sportlerinnen und Sportler und stärken das Sportland Baden-Württemberg“, so Andrea Lindlohr.​  … weiterlesen »

Restaurants und Hotels haben jetzt Planungssicherheit

7. Mai 2020 | Beitrag kommentieren »

Das Land beschließt einen Fahrplan zur schrittweisen Öffnung von Gastronomie und Beherbergungsbetrieben.

Die Landesregierung hat heute einen Fahrplan zur schrittweisen Öffnung von Gastronomie und Beherbergungsgewerbe vorgestellt. Ab dem 18. Mai sollen Speisegaststätten mit ihren Innen- und Außenbereichen sowie Ferienwohnungen wieder öffnen dürfen. Zum Pfingstwochenende (29. Mai) sollen dann touristische Übernachtungen in Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben wieder möglich sein.

„Der Fahrplan bietet den vielen Gastronomiebetrieben in Esslingen und in unserer Region eine klare Perspektive. Sie haben jetzt Planungssicherheit und ausreichend Vorlaufzeit für die notwendigen Vorbereitungen“, erklärt Lindlohr.

Hotelübernachtungen aus geschäftlichen Gründen waren bisher bereits möglich.

„Mit dem Fahrplan können wir die wirtschaftliche Öffnung und den Gesundheitsschutz der Menschen, der oberste Priorität hat, miteinander verbinden. Neben der Öffnung werden wir begleitende Hilfen für die Betriebe auf den Weg bringen“, so die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr.

Für die Gaststätten gelten klare Vorgaben: Dazu gehören Hygiene-Konzepte für die Betriebe, die Begrenzung der Gästezahl und die Einhaltung von Abstandsregeln.

„Weiterhin niedrige Infektionszahlen sind die Voraussetzung dafür, dass wir den Fahrplan so durchführen können“, betont Lindlohr abschließend.

Grün-Schwarz fördert sicheren Radverkehr in Esslingen

20. April 2020 | Beitrag kommentieren »

Die Fahrradstraße Hindenburgstraße wird neu in das Landesbauprogramm für die kommunale Rad- und Verkehrsinfrastruktur aufgenommen. Das teilen die beiden Esslinger Landtagsabgeordneten Andreas Deuschle (CDU) und Andrea Lindlohr (GRÜNE) heute (20. April 2020) mit.

„Mit der Aufnahme in das Bauprogramm unterstützt das Land die Stadt Esslingen bei ihren Bemühungen, die Hindenburgstraße für die Radlerinnen und Radler sicherer zu gestalten, zum Beispiel durch eine deutlichere Kennzeichnung der Kreuzungsbereiche“, betont Andrea Lindlohr. Die Fahrradstraße sei eine wichtige und gut angenommene Radstrecke innerhalb der Stadt. Gleichzeitig stelle sie eine mögliche innerstädtische Trasse der geplanten Radschnellverbindung zwischen Reichenbach und Stuttgart dar. „Für die Menschen, die in der Stadt mit dem Rad unterwegs sind oder die, die sie einmal als Pendelstrecke benutzen werden, wird das Fahrradfahren hier sicherer“, ergänzt Andreas Deuschle.  … weiterlesen »

Radweg zwischen Wolfschlugen und Neuhausen wird saniert

16. April 2020 | Beitrag kommentieren »

„Der Radweg entlang der Landestraße 1202 zwischen Neuhausen und Wolfschlugen wird in das Landes-Erhaltungsprogramm für Radwege aufgenommen und bis spätestens 2023 saniert werden“, erklärt die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr. Sie hatte dazu erneut eine Parlamentarische Anfrage an das Verkehrsministerium gerichtet.

Der Radweg ist in mehreren Abschnitten in einem schlechten Zustand: „Von den rund 1,6 Kilometer langen Radweg sind fast die Hälfte, 750 Meter, in einem erhaltungsbedürftigen Zustand“, betont Lindlohr. Dabei handele es sich um zwei Streckenabschnitte. Wann genau die Erhaltungsarbeiten an dem Radweg durchgeführt werden, prüfe derzeit das Verkehrsministerium in Abstimmung mit dem Regierungspräsidium Stuttgart.

„Immer mehr Menschen benutzen das Rad, um zur Arbeit oder zur Schule zu kommen. Die Fildern sind ein sehr dynamischer Raum, hier entstehen viele neue Arbeitsplätze. Hier sind Alternativen zum Auto wichtig, da die Straßen schon jetzt an den Grenzen ihrer Belastbarkeit ankommen. Ein sicherer und gut zu befahrender Radweg zwischen Wolfschlugen und Neuhausen ist wichtig für Berufspendler und Schülerinnen und Schüler, die nach Neuhausen oder weiter nach Nellingen unterwegs sind“, betont Lindlohr.  … weiterlesen »

Denkendorf und Ostfildern erhalten Mittel für städtebauliche Erneuerung

1. April 2020 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 01. April 2020

Genau eine Million Euro Landesförderung fließen dieses Jahr in städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen im Landtagswahlkreis Esslingen. Dabei erhält Ostfildern für die Baumaßnahmen rund um die Nellinger Hindenburgstraße im Rahmen der Städtebauförderung 2020 600.000 Euro. Bereits 2015 wurden 1,8 Millionen Euro Städtebauförderung für das Quartiersmanagement dort investiert.

Ebenfalls erneut in das Programm aufgenommen wurde Denkendorf. Mit 400.000 Euro kann die Gemeinde das Kloster sanieren und die Körsch erlebbar machen. Auch hierfür wurden in den letzten drei Jahren bereits 650.000 Euro an Landesmittel zur Verfügung gestellt.  … weiterlesen »

Soforthilfe für Selbstständige und kleine Unternehmen kommt

19. März 2020 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 19. März 2020

Der Landtag hat heute (Donnerstag) in einer Sondersitzung beschlossen, dass die Landesregierung Kredite von bis zu fünf Milliarden Euro zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und ihrer Folgen aufnehmen darf. Zusätzlich stehen 1,2 Milliarden Euro aus der Rücklage für Haushaltsrisiken bereit. „Mit dem im Soforthilfeprogramm enthaltenen Härtefallfonds können Selbständige und kleine Unternehmen, die von der Coronakrise betroffen sind, einen Zuschuss erhalten“, so die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr.

„Gerade bei uns gibt es viele Selbstständige, Kulturschaffende sowie kleine Unternehmen denen durch die Coronakrise ihre Einnahmen wegbrechen. Sie müssen jetzt schnell und unkompliziert ihre laufenden Kosten abdecken können, denn für sie kommen Kredite über die Hausbank oftmals zu spät. Mit dem Härtefallfonds unterstützen wir sie schnellstmöglich den dringenden und kurzfristigen Finanzbedarf abzudecken“  … weiterlesen »