. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Haushalt für Innovation und Klima

16. Januar 2020 | Beitrag kommentieren »

Im Dezember verabschiedete der Landtag den neuen Doppelhaushalt 2020/21. Grün-Schwarz investiert in Innovation und Klimaschutz und setzt die nachhaltige Finanzpolitik fort.

„Für die Hochschulen bleiben wir als Land ein verlässlicher Partner. Die hohe Qualität unseres Hochschulstandortes erhalten wir durch die Fortführung des Hochschulfinanzierungsvertrags“, sagt die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr. Insgesamt werden über 1,8 Milliarden Euro investiert. Bei der Hochschule Esslingen soll in diesem Jahr mit den Bauarbeiten für den „Campus Neue Weststadt“ begonnen werden. Eine neue Aula, eine neue Mensa sowie neue Hör- und Lehrsäle entstehen auf dem ehemaligen Güterbahnhofs-Areal. „Durch die zentrale innerstädtische Lage und die hervorragende Verkehrsanbindung werden Grundlagen für die Zukunftsfähigkeit der Hochschule geschaffen“, so Lindlohr.

Auch den Zugang für die Bildung für alle stärkt das Land, so teilt Lindlohr mit: „Die Mittel für unsere Volkshochschulen haben wir seit 2011 verdreifacht. Lebenslanges Lernen ist in unserer sich täglich vor Veränderung stehenden und vom demografischen Wandel geprägten Gesellschaft so wichtig wie nie zuvor.“  … weiterlesen »

Alles Gute für das Jahr 2020

1. Januar 2020 | Beitrag kommentieren »

Liebe Bürger*innen,

wie Sie vielleicht auch schaue ich auf das vergangene Jahr mit gemischten Gefühlen zurück. Der Klimawandel ist bereits da und zeigt sich viel dramatischer als angenommen: Extremwetterereignisse wie ausgeprägte Trockenzeiten oder starke Unwetter nehmen zu. Gleichzeitig stimmt es mich zuversichtlich, dass viele gerade auch jüngere Menschen, sich für einen engagierten Klimaschutz stark machen. Auch dadurch konnte Ministerpräsident Winfried Kretschmann Verbesserungen am bisher unzureichenden Klimaschutzpaket der Bundesregierung durchsetzen.

Aber auch unser gesellschaftliches Klima ist gefährdet: Der antisemitische Mordanschlag auf die Synagoge in Halle ist erschütternd, und auch in Baden-Württemberg nehmen die rechtsextremistisch motivierten Gewalttaten zu. Antisemitismus und Rechtsextremismus sind ein Angriff auf unsere Demokratie, dem ich wie viele von Ihnen entschieden entgegentrete. Ich danke Ihnen für jedes Engagement für unsere demokratischen Werte, ob im Verein, am Arbeitsplatz, in einer Religionsgemeinschaft oder in der Nachbarschaft. Dieser Einsatz ist unschätzbar viel Wert für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.

Den Wandel der Automobilwirtschaft in Zeiten der Digitalisierung und hin zu klimaneutraler Mobilität zu gestalten, sehe ich als große Aufgabe.  … weiterlesen »

Hochschule Esslingen bekommt zusätzliche Mittel aus dem Wirtschaftsministerium und stärkt Vernetzung zu regionalen Unternehmen

18. Dezember 2019 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 18. Dezember 2019

„Wir stärken die enge Vernetzung zwischen unserer Wirtschaft und der Hochschule Esslingen und unterstützen unsere kleinen und mittelständischen Unternehmen zu Fragen der Digitalisierung und Industrie 4.0“, verkündete die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, nach den erfolgreichen Haushaltsberatungen im Stuttgarter Landtag. Die Transferplattform Industrie 4.0 (TPBW I4.0) erhält durch einen gemeinsamen Antrag der Fraktionen GRÜNE und CDU zusätzliche Mittel in Höhe von zwei Millionen Euro. Der Landeshaushalt 2020/2021 wurde heute mit der Mehrheit der grün-schwarzen Regierungskoalition in dritter Lesung endgültig beschlossen.

Die TPBW I4.0 unterstützt Unternehmen beim Einstieg in die Digitalisierung und hilft ihnen Industrie 4.0-Themen voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung des baden-württembergischen Wirtschaftsministeriums wurde sie gemeinsam von den Hochschulen Aalen, Reutlingen und Esslingen in Zusammenarbeit mit der Steinbeis-Stiftung gegründet.

„Wir stärken damit die Wettbewerbsfähigkeit und die Standortfestigung unserer heimischen Industrieunternehmen. Neue digitale Lösungsansätze machen sie für die Zukunft fit. Erweitert wird das Projekt noch durch neue Themenbereich wie die Künstliche Intelligenz“, freute sich Lindlohr über die zukunftsträchtige Entscheidung des Parlaments.  … weiterlesen »

Schulbesuch in Neuhausen

13. Dezember 2019 | Beitrag kommentieren »

Die Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr besuchte im Rahmen der Woche der Gemeinschaftsschule die Friedrich-Schiller-Schule in Neuhausen auf den Fildern gemeinsam mit Gemeinderätinnen und Gemeinderäten der Initiative Grüne Liste (IGL).

Vom pädagogischen Konzept der Schule zeigte Lindlohr sich beeindruckt: „Die Friedrich-Schiller-Schule ist eine leistungsstarke Schule. Ein ganzes Team arbeitet mit großem Einsatz daran, dass jede Schülerin und jeder Schüler ihre Kompetenzen weiterentwickelt und gut lernt. Zugleich lernen die Kinder ein gutes Miteinander und die gegenseitige Unterstützung. Darin zeigen sich die Stärken der Gemeinschaftsschule.“

Beim Rundgang durch die Schule wurde den Mandatsträger*innen die Entwicklung zur Schule der Zukunft aufgezeigt. Später konnten die Gäste bei einem Unterrichtsbesuch die Arbeit der Lehrkräfte begleiten.

Im Gespräch mit Teilen des Lehrerkollegiums, der SMV und Vertreterinnen des Elternbeirats und des Fördervereins wurde über die weitere Entwicklung der Gemeinschaftsschulen gesprochen.  … weiterlesen »

Batteriefertigung: Klimafreundliche Mobilität soll aus BW kommen

9. Dezember 2019 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 9. Dezember 2019

Zur Bekanntgabe der Europäischen Kommission, wonach der Ellwanger Batteriehersteller Varta von einer Milliardenförderung für die europäische Batteriezellenfertigung profitiert, sagt die wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion Grüne, Andrea Lindlohr:

„Wir gratulieren Varta zur Entscheidung der Europäischen Kommission. Damit wird der Innovationsstandort Baden-Württemberg im Bereich der Schlüsseltechnologie Batterieproduktion weiter gestärkt.

Das ist ein wichtiger Schritt, um unser Ziel zu erreichen: Die Technik für neue, klimafreundliche Mobilität soll aus Baden-Württemberg kommen und bei uns Wertschöpfung und Arbeitsplätze sichern.

Langfristig ist es unser Ziel, eine grüne Batterie aus Baden-Württemberg zu entwickeln und im internationalen Markt zu etablieren. Die hochleistungsfähigen und hochverdichteten Akkus der Zukunft müssen mit zugänglichen Ressourcen konzipiert, nach ökologischen Kriterien hergestellt, großen Belastungen standhalten und umweltschonend recycelt werden können.

Darum pochen wir darauf, dass die Bundesregierung sich an ihre Zusagen hält und den Forschungsstandort Ulm im Rahmen des Projektverbundes zur Batterieforschungsfabrik zu genau diesen Themen finanziell unterstützt.“

70.000 Euro für Quartiersbüro in der Parksiedlung

3. Dezember 2019 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 3. Dezember 2019

Programm „Quartiersimpulse“ fördert innovative Projekte

„Mit Unterstützung des Landes erhält die Parksiedlung ein Quartiersbüro“, dies teilten die beiden örtlichen Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) mit. Dafür erhält die Stadt Ostfildern 70.000 Euro aus dem Programm „Quartiersimpulse“ des Ministeriums für Soziales und Integration für ihr innovatives Projekt. Das Land setzt sich damit für lebendige Nachbarschaften, Gemeinwesen und Quartiere ein, in denen die Menschen auch in Zukunft gut zusammenleben können.

Der Bürgerbeteiligungs-Prozess „Wir in der Parksiedlung“ besteht seit 2016. Das Büro soll einem prominenten Platz im Stadtteil erhalten. „Diese räumliche Anlaufstelle und eine Quartiersmanagerin machen es den Bürgerinnen und Bürgern leichter, ihre Anliegen für ihren Stadtteil einzubringen“, so Lindlohr.  … weiterlesen »

Bürgersprechstunde am 3. Dezember, 13 Uhr

30. November 2019 | Beitrag kommentieren »

Am Dienstag, den 3. Dezember, ab 13 Uhr findet meine nächste Bürgersprechstunde im Esslinger Wahlkreisbüro statt. Über Ihre Fragen und Anliegen, Ideen oder Anregungen können Sie dort gerne mit mir sprechen. Damit wir ein vertrauliches Einzelgespräch vereinbaren können, melden Sie sich bitte bei uns, damit wir eine genaue Uhrzeit ausmachen können.

Anmeldungen nimmt mein Mitarbeiter unter 0711/ 93 34 60 19 oder andrea.lindlohr[at]gruene.landtag-bw.de entgegen. Das Wahlkreisbüro ist – auch außerhalb der persönlichen Sprechstunden – montags und mittwochs von 9 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr zu erreichen.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Geht Klimaschutz schmerzfrei?

29. November 2019 | Beitrag kommentieren »

Geht Klimaschutz schmerzfrei? Diese Frage stellte der Ortsvorstand Ludger Eltrop der Grünen in Ostfildern, die zu der Veranstaltung eingeladen hatten den über 60 interessierten Besucher*innen. Um Antworten auf diese Frage zu finden, waren Umweltstaatsekretär Andre Baumann, Lennart Ruhrmann von der SMV des Otto-Hahn-Gymnasiums, Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, Stadt- und Kreisrätin Margarete Schick-Häberle ins Bürgerhaus nach Ostfildern-Ruit gekommen.

„Klimaschutz geht schmerzfrei – aber er wird für uns alle spürbar werden. Im Klimaschutzgesetz des Landes haben wir vereinbart, dass wir die CO2-Emissionen in Baden-Württemberg um 42 Prozent gegenüber dem Basisjahr 1990 reduzieren wollen“, betonte Baumann. Die Wärmewende sieht Baumann dabei als wichtigen Baustein, weshalb das Land die Nahwärmeplanung für Städte über 20.000 Einwohnern verpflichtend einführen und die kommunalen Planungen unterstützen möchte. Energiewende, Klimaschutz, Wohlstand und Wirtschaftswachstum seien gemeinsam möglich: „Wir müssen es einfach nur tun“.

 … weiterlesen »

Grüne Diskussion über die Automobilwirtschaft

26. November 2019 | Beitrag kommentieren »

Andrea Lindlohr und Jürgen Groß im Dialog

„Die Automobilwirtschaft ist im Umbruch und unsere Region steckt mittendrin. Neue, klimafreundliche Antriebstechnologien ohne fossile Energieträger, die Digitalisierung und die vernetzte Mobilität sind die großen Herausforderungen.“ So begrüßte die grüne Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr im Wolfschlugener Bürgertreff die Gäste zur gemeinsamen Diskussion mit Jürgen Groß, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Esslingen, über den Wandel in der Automobilindustrie.

Bereits bei der Begrüßung durch die stellvertretende Bürgermeisterin und grüne Gemeinderätin Gabriela Wiesmann wurde deutlich, dass dieses Thema die Region bewegt. Nahezu jeder zehnte Arbeitsplatz in Baden-Württemberg hängt indirekt mit der Automobilwirtschaft zusammen. Der Verkehr ist für mehr als ein Drittel aller Treibhausgase in Baden-Württemberg verantwortlich und somit ein bedeutender Faktor in der Klimakrise.

„Nicht nur die Fahrzeuge ändern sich, sondern auch die Geschäftsmodelle und erst recht die Verkehrskonzepte, die bei uns und in vielen anderen Regionen der Welt benötigt werden,“ so Lindlohr. Viele der für die deutsche Automobilwirtschaft wichtigen Absatzländer werden den Verkauf von Autos mit Verbrennungsmotor verbieten.   … weiterlesen »

Fast 3,3 Millionen Euro für Schulbau und Ganztagesangebote

21. November 2019 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 21. November 2019

Landesmittel für Ostfildern und Denkendorf

Das Land unterstützt die Städte Ostfildern und Denkendorf in diesem Jahr mit fast 3,3 Millionen Euro bei Baumaßnahmen an zusammengenommen vier Schulen. Das teilen die beiden Esslinger Landtagabgeordneten Andrea Lindlohr (GRÜNE) und Andreas Deuschle (CDU) mit.

Demnach kommen der Riegelhofschule in Nellingen 2,24 Millionen Euro für die Generalsanierung zugute; für die Erweiterung und den Umbau des Otto-Hahn– und Heinrich-Heine-Gymnasiums fließen weitere 681.000 Euro nach Ostfildern. Für entsprechende Baumaßnahmen an der Ludwig-Uhland-Schule Denkendorf gibt das Land wiederum weitere 355.000 Euro; bei der Grundschule soll damit der Ganztagsbetreuung räumlich besser Rechnung getragen werden.

„Schülerinnen und Schüler brauchen moderne Räume, um sich an ihrer Schule wohlzufühlen und gut zu lernen. Deswegen ist es richtig, dass das Land die Kommunen beim Schulbau stark unterstützt und zum Wohle der Schülerinnen und Schüler gut zusammenarbeiten“, so Andrea Lindlohr.  … weiterlesen »