. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Willkommen!

26. April 2011 | 2 Kommentare »

Seit 2011 bin ich Ihre Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Esslingen. Bei der Landtagswahl 2016 habe ich von Ihnen das Direktmandat erhalten.

Im Landtag vertrete ich Sie im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, im Finanzausschuss sowie im Präsidium. Die grüne Landtagsfraktion hat mich zu ihrer stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden, zur Vorsitzenden des Arbeitskreis Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und zu ihrer wirtschaftspolitischen Sprecherin gewählt.

Auf Ihre Rückmeldungen zu meiner Arbeit freue ich mich.

Ihre Andrea Lindlohr MdL


Land lässt Esslingen bei wichtigen Infrastrukturprojekten nicht im Stich

15. Juni 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 15. Juni 2018

6,4 Millionen Euro zur Brückensanierung in Esslingen

Erstmals unterstützt die Landesregierung Landkreise und Kommunen bei der Sanierung von Brücken. Davon profitiert nun auch die Esslinger Vogelsangbrücke. Demnach fließen insgesamt 6,4 Millionen Euro an Landesmitteln in ihre Instandsetzung.

Die beiden örtlichen Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) sehen darin ein „starkes Signal“ der grün-schwarzen Landesregierung, bei der sie sich nach eigenen Angaben für eine entsprechende Landesförderung eingesetzt hatten.

„Über die Landesmittel zur Brückensanierung sorgt Grün-Schwarz dafür, dass die Mehreinnahmen des Landes bei den Bürgern spürbar ankommen“, so Deuschle. „Denn wenn wir – innerstädtisch und überregional – weiter gute Verkehrsverhältnisse haben wollen, müssen wir unsere Esslinger Brücken jetzt wieder fit machen.“

„Die Esslinger Straßenbrücken gehören zum Kern der Infrastruktur der Region Stuttgart“, betont Lindlohr. „Und wir wissen als Landespolitiker, dass es für die Stadt Esslingen schlicht nicht möglich ist, die Sanierung der Brücken alleine zu finanzieren. Darum ist es wichtig, dass das Land Esslingen bei den Brücken nicht im Stich lässt, sondern handfest unterstützt.“  … weiterlesen »

Die Bahn muss die Aufzüge am Esslinger Bahnhof in den Griff bekommen

13. Juni 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 13. Juni 2018

Bahn kündigt verstärkte Wartung der Esslinger Aufzüge an – Lindlohr fordert Reisehelfer

Die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr setzt sich weiter für funktionierende Aufzüge am Esslinger Bahnhof ein und fordert von der Bahn mehr Anstrengungen, die Situation zu verbessern. Die erneute Kritik in ihrem Brief am Aufzugsmanagement der Deutschen Bahn zeigt jetzt Wirkung: In ihrer Antwort sichert die Bahn unter anderem zu, die Wartung der Aufzüge an Gleis 7 und 8 als auch am Bahnhofsvorplatz deutlich zu verstärken. Zudem wolle sie Verschleißteile präventiv austauschen.

„Durch die zahlreichen Proteste aus Esslingen hat die Bahn die Lage am Esslinger Bahnhof nun tiefer analysiert. Dass die Bahn die Aufzüge häufiger warten und schneller reparieren lassen will, ist ein Schritt nach vorne. Das reicht aber nicht, damit Menschen, die im Rollstuhl oder mit dem Kinderwagen unterwegs sind, den Bahnhof Esslingen verlässlich nutzen können“, erklärt Lindlohr.  … weiterlesen »

Landtags-Grüne und BWIHK gemeinsam gegen Fachkräftemangel

11. Juni 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 9. Juni 2018

Fraktionschef Schwarz und BWIHK-Präsident Grenke: “Wir brauchen ein Zuwanderungsgesetz, um offene Stellen auch durch ausländische Fachkräfte besetzen zu können”

Stuttgart – Die Landtags-Grünen und der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) wollen sich gemeinsam für ein Zuwanderungsgesetz einsetzen, um dem Fachkräftemangel in der baden-württembergischen Wirtschaft zu begegnen. Dies ist das Ergebnis eines Treffens von Fraktionschef Andreas Schwarz mit BWIHK-Präsident Wolfgang Grenke, BWIHK-Geschäftsführer Dr. Michael Alpert und der wirtschaftspolitischen Sprecherin Andrea Lindlohr der Fraktion GRÜNE am Freitag in Stuttgart.

Ein zentrales Ziel: Ein Zuwanderungsgesetz, das sich am Bedarf des Arbeitsmarktes orientiert. „Unsere starke Wirtschaft benötigt qualifizierte Arbeitskräfte. Gegen Engpässe auf dem Arbeitsmarkt müssen wir auch das Fachkräftepotenzial aus dem Ausland bestmöglich ausschöpfen. Gemeinsam werden wir den Druck auf die Bundesregierung erhöhen: Sie muss endlich eine Regelung auf den Weg bringen“, sagt Fraktionsvorsitzender Schwarz am Samstag.   … weiterlesen »

Bus- und Bahnfahren im Landkreis Esslingen wird günstiger und einfacher

7. Juni 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 7. Juni 2018

VVS-Reform wichtiger Schritt auf dem Weg zum modernen Mobilitätsland

Die Tarife für den öffentlichen Verkehr im Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS), zu dem der Landkreis Esslingen gehört, werden ab nächstem Jahr grundlegend reformiert. Das Land Baden-Württemberg hat dafür eine Mitfinanzierung von insgesamt 42 Millionen Euro über einen Zeitraum von sechs Jahren zugesagt. „Der Umstieg auf Bus und Bahn im Landkreis Esslingen wird ab April 2019 einfacher und günstiger“, erklärt der grüne Fraktionsvorsitzende im Landtag und Kirchheimer Abgeordnete Andreas Schwarz. Die Tarifreform des VVS sei ein wichtiger Etappensieg auf dem Weg zu einer grundlegenden Mobilitätswende in Baden-Württemberg. „Mit der Reform wird der Öffentliche Nahverkehr bei uns im Kreis so attraktiv wie nie zuvor. Damit ist es auch eine entscheidende Maßnahme, um die Luft in der Region sauberer zu machen.“   … weiterlesen »

Einladung zur Veranstaltung: Grüne Mobilität in Esslingen – Wie soll das gehen?

25. Mai 2018 | Beitrag kommentieren »

Grüne Mobilität in Esslingen 6.6.2018Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen Esslingen lädt am 6. Juni um 19 Uhr in den Bürgersaal des Alten Rathauses zur Veranstaltung: “Grüne Mobilität in Esslingen – Wie soll das gehen?”. Es diskutieren der Freiburger Baubürgermeister Prof. Dr. Martin Haag und der stv. Fraktionsvorsitzende der Grünen Regionalfraktion Prof. Dr. André Reichel gemeinsam mit Gemeinderat Jürgen Menzel über Grüne Ideen zum Esslinger Verkehr. Moderieren wird die Veranstaltung die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr.

Die folgenden Fragestellungen sollen diskutiert werden: Wie können wir Esslingen durch eine moderne, innovative Mobilität noch lebenswerter machen? Wie können wir dem Radverkehr weiter den Weg ebnen und den Fußverkehr in Esslingen stärken? Wie sehen in der Geburtsregion des Automobils Ideen für eine grüne Mobilität von morgen aus? Welche Rolle spielen Bus und Bahn in einem ausgeglichenen Verkehrsmix?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion mit den Podiumsteilnehmer*innen und Ihnen.

Erneuerung von Kemnat kann dank Landesförderung beginnen

16. Mai 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 16. Mai 2018

Ostfildern und Denkendorf erhalten Mittel für städtebauliche Erneuerung

Mehr als eine Million Euro Landesförderung fließen dieses Jahr in städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen im Landtagswahlkreis Esslingen. Dabei erhält Ostfildern-Kemnat im Rahmen der Städtebauförderung 2018 900.000 Euro. Erneut in das Programm aufgenommen wurde Denkendorf. Mit 300.000 Euro kann es das Kloster sanieren und die Körsch erlebbar machen. Der Landtagsabgeordnete Andreas Deuschle (CDU) begrüßt die Förderung: „Mit den Landesmitteln gewährleisten wir, dass die Ortskerne von Denkendorf und Kemnat auch in Zukunft attraktiv und lebenswert bleiben und sich die Menschen dort wohlfühlen.“

Der Zuzug in die wirtschaftlich starke Region Stuttgart führt auch im verkehrsgünstig gelegenen Kemnat zu einem großen Wohnungsbedarf. Die Landtagsabgeordnete der Grünen, Andrea Lindlohr, erklärt: „Es ist gut, dass Ostfildern die Kemnater Ortsmitte belebt und hier mehr Wohnraum entwickelt. Bürgerinnen und Bürger haben kurze Wege und ein attraktives Lebensumfeld. Zudem vermeiden wir es, die Außenbereiche der Kommunen weiter zu bebauen und schützen somit wertvolle Flächen.“  … weiterlesen »

Bessere Versorgung am Klinikum Esslingen kommt jungen Patientinnen und Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie zu Gute

| Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 16. Mai 2018

Kinder- und Jugendpsychiatrie Esslingen bekommt mehr Plätze

Das Land weist der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Klinikum Esslingen ab April 26 stationäre Betten und elf tagesklinische Plätze zu. Für die zusätzlichen Plätze setzte sich die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr mit einer Kleinen Anfrage an Sozialminister Manfred Lucha ein. Lindlohr: „Mit zwei zusätzlichen stationären Betten und den fünf weiteren Plätzen in der Tagesklinik verbessert das Land die Versorgung junger Patientinnen und Patienten mit psychischen Erkrankungen im Kreis. Die Wartezeiten verkürzen sich, was Kindern und Jugendlichen und ihren Angehörigen zu Gute kommt. Eine frühzeitige Behandlung von psychischen Leiden im Kindes- und Jugendalter ist sehr wichtig, um eine dauerhafte Erkrankung bis ins Erwachsenenalter zu vermeiden.“  … weiterlesen »

Stadt Esslingen als Digitale Zukunftskommune ausgezeichnet

3. Mai 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 3. Mai 2018

Preisverleihung-Digitale-Zukunftskommune. Fotograf: Steffen Schmid

Preisverleihung-Digitale-Zukunftskommune. Fotograf: Steffen Schmid

Die Stadt Esslingen ist als Digitale Zukunftskommune ausgezeichnet worden. Im Rahmen der Preisverleihung am 3. Mai wurde Esslingen vom Landesinnenministerium in das Landesförderprogramm „Digitale Zukunftskommune@bw“ aufgenommen. Als eine von insgesamt 54 Städten und Gemeinden erhält sie 40.000 Euro, um die städtische Digitalisierungsstrategie „Smart City Esslingen 4.0“ zu entwickeln.

Die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) sehen in der Auszeichnung eine verdiente Anerkennung eines innovativen digitalen Ansatzes.  … weiterlesen »

Lindlohr fordert schnellere Reparatur der Aufzüge am Esslinger Bahnhof

| Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 3. Mai 2018

Nach der Ankündigung der Deutschen Bahn, den Aufzug am Bahngleis 7 und 8 erst im Februar 2019 austauschen zu wollen (Die Eßlinger Zeitung berichtete am 19. April), setzt sich die Esslinger Landtagabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr weiter für die Aufzüge am Esslinger Bahnhof ein. Aktuell sorgt der neue Aufzug am Bahnhofsvorplatz durch häufigen Defekt wiederholt für Ärger. Deshalb hat sich Lindlohr nun mit einem Brief erneut an den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn in Baden-Württemberg Sven Hantel gewendet.

„Defekte Aufzüge am Bahnhofsvorplatz oder Gleis 7 und 8 muss die Bahn schneller reparieren lassen. Das gilt auch am Wochenende. Hier darf die Bahn nicht sparen“, so Lindlohr. Ohne verlässlich funktionierende Aufzüge sei der Esslinger Bahnhof für Menschen im Rollstuhl nicht nutzbar. Gleichzeitig sei es für Menschen mit Gehbehinderungen und Kinderwagen nur mit großen Schwierigkeiten möglich, die Treppen am Bahnhof zu überwinden, wobei sie immer auf die Mithilfe von Passanten angewiesen sind.  … weiterlesen »