. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Gemeinschaftsschule in Esslingen ist auf gutem Weg

7. April 2014 | Beitrag kommentieren »

Andrea Lindlohr und Carmen Tittel zu Anmeldezahlen für das kommende Schuljahr

„Die aktuellen Anmeldezahlen an den Esslinger Schulen zeigen, dass die Seewiesenschule im Esslinger Norden ein attraktiver Standort ist. Die Eltern vertrauen auf das attraktive Angebot, das die Gemeinschaftsschule den Schülerinnen und Schülern anbietet“, sagt die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Andrea Lindlohr. Deshalb habe die Seewiesenschule bei den diesjährigen Anmeldezahlen um zwölf Anmeldungen auf insgesamt 53 zugelegt und somit mehr Fünftklässler als die verbliebenen drei Werkrealschulen gemeinsam.

„Die Entwicklung in Esslingen hin zum Zwei-Säulen- Modell aus Gymnasien und Gemeinschaftsschulen sehen wir als den richtigen Weg an“, sagt die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Esslinger Gemeinderat Carmen Tittel. Man begrüße es, dass die Realschule am Schillerpark einen Antrag auf Gemeinschaftsschule gestellt habe. „Dies ist ein wichtiger und positiver Schritt für die gesamte zukünftige Schulentwicklung in Esslingen“, so Tittel.

Auch die beiden verbliebenen Realschulen in Esslingen könnten dies als Entwicklungsoption sehen und bald einen Antrag auf Gemeinschaftsschule einreichen.

Ein starkes Team im neuen Landesvorstand

13. November 2013 | Beitrag kommentieren »
Der neue Landesvorstand: Adalbert Faller, Bennet Müller, Harald Ebnder, Silke Krebs, Margit Stumpp, Andrea Lindlohr, Jessica Messinger, Ina Rosenthal, Carola Oßmer, Alexander Bonde, Jörg Rupp, Oliver Hildenbrand, Andrea Schwarz, Thekla Walker, Wolfgang Kaiser, Agnieszka Brugger, Fritz Kuhn, Edith Sitzmann, Danyal Bayaz und Chris Kühn

Der frisch gewählte Landesvorstand

Am Wochenende haben die Grünen auf dem Landesparteitag bei uns in Esslingen einen neuen Landesvorstand gewählt. Ich freue mich, dass ich mit gutem Ergebnis wiedergewählt wurde! Der neue LaVo ist eine gute Mischung aus EhrenamtlerInnen, Abgeordneten aus Bund und Land und LandesministerInnen. Mit Fritz Kuhn ist jetzt auch ein Oberbürgermeister dabei. Ich werde die Erfahrungen, die ich im Wahlkreis Esslingen und im Landtag sammle, gerne weiter einbringen.

Es hat mich auch sehr gefreut, Grüne aus ganz Baden-Württemberg vor heimischer Kulisse begrüßen zu dürfen. Die Vielfalt und Toleranz, die Esslingen ausmachen, war für viele grüne Gäste spürbar. Esslingen ist außerdem ganz nah dran an den Reformprojekten der grün-roten Landesregierung  … weiterlesen »

Gemeinschaftsschule in Esslingen zugelassen

4. Februar 2013 | Beitrag kommentieren »

Lindlohr: „Leistungsstarke und sozial gerechte Schule für Esslingen“
Pressemitteilung vom 3. Februar 2013

„Die Seewiesenschule in Esslingen wird zum Schuljahr 2013/14 als Gemeinschaftsschule zugelassen. Damit war das Engagement der Lehrerinnen und Lehrer bei Erarbeitung des Pädagogischen Konzeptes zum individualisierten Lehren und Lernen erfolgreich, und die bisherige Grund- und Werkrealschule kann zum kommenden Schuljahr als erste Gemeinschaftsschule in Esslingen an den Start gehen“, gibt die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen bekannt.

„Es ist beeindruckend, wie sich neben den Lehrern vor allem auch die Eltern für die neue Schulart begeistern und sich mit modernen pädagogischen Methoden auseinandersetzen“, so Lindlohr weiter. In Esslingen habe man ein durchdachtes Schulkonzept für die Schullandschaft  … weiterlesen »

Alles Gute für das Jahr 2013!

29. Dezember 2012 | Beitrag kommentieren »

Am Ende des Jahres ist es Zeit für mich, wie sicher auch für Sie, zurück und zugleich nach vorne zu schauen.

Bildung war mein zentrales Thema 2012 – sie hat mich als stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Landtag und im Wahlkreis bewegt. Viele Schulen habe ich besucht, deren konkrete Probleme erfahren und versucht weiterzuhelfen. Mit seinem Beschluss für ein Zwei-Säulen-Modell aus Gymnasien und Gemeinschaftsschulen hat der Esslinger Gemeinderat einen mutigen, landesweit beachteten Entschluss gefasst. Gut ist auch, dass die Kommunen mit einem höheren Zuschuss vom Land nun zügig Kinderbetreuungsplätze schaffen.

Als Mitglied des Untersuchungsausschuss zum EnBW-Deal war für mich erschreckend zu erfahren, wie sich Ex-Ministerpräsident Mappus von seinem CDU-Banker-Freund Notheis hat leiten lassen und dabei 5 Mrd. Euro teuer ausgegeben hat. Unsere Arbeit setzen wir fort, wenn wir von der Staatsanwaltschaft neue Unterlagen bekommen. Froh bin ich, dass wir im Landeshaushalt die S-Bahn-Verlängerung nach Neuhausen abgesichert haben. Wenn der Bund seinen Anteil bringt, bekommen wir damit ein besseres Nahverkehrsangebot!

Persönlich blicke ich auf ein munteres und gesundes Jahr zurück und wünsche Ihnen allen ein ebensolches neues!