. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Bau von neuen Sozialwohnungen in Esslingen wird vereinfacht

24. März 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 24. März 2017

Land schafft Rechtssicherheit für mittelbare Belegung von Sozialwohnungen

Die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr begrüßt, dass das für den Bau von günstigen Wohnungen wichtige Instrument der mittelbaren Belegung jetzt angewandt werden kann. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat heute (Freitag) die entsprechende Entscheidung der EU-Kommission bekannt gegeben.

„Die mittelbare Belegung ermöglicht es Bauträgern wie der Esslinger Wohnungsbau GmbH (EWB), neue Sozialwohnungen zu schaffen und gleichzeitig eine gute Durchmischung der Stadtviertel zu erreichen. Daher können zum Beispiel die von der EWB geplanten neuen Sozialwohnungen auf der Esslinger Flandernhöhe auf dem gesamten Areal verteilt werden“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Lindlohr, die das neue Wohnraumförderprogramm als Vorsitzende des Arbeitskreises Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau ihrer Fraktion mitverhandelt hatte.  … weiterlesen »

Grün-Rot fördert Sozialwohnungen, während CDU sich an Fahrradbügeln aufhält

15. Oktober 2015 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 15. Oktober 2015

Zur Kritik an der Landesbauordnung (Eßlinger Zeitung vom 14. Oktober 2015)

„Wer meint, bezahlbarer Wohnraum in Esslingen hinge vor allem von Fahrradbügeln ab, hat die Lage auf dem Wohnungsmarkt nicht verstanden.“ So bewertet die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr (GRÜNE) die Äußerungen des Landtagsabgeordneten Andreas Deuschle (CDU) zu bezahlbarem Wohnraum und der Landesbauordnung [siehe Eßlinger Zeitung vom 14. Oktober].

Schließlich sei in Esslingen und der Region die Bautätigkeit hoch. Es würden jedoch vor allem hochpreisige Wohnungen für gutverdienende Einwohner gebaut, so Lindlohr, die wohnungspolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist. „Damit Menschen mit geringem Einkommen in Esslingen wohnen können, müssen neue Sozialwohnungen gebaut werden.  … weiterlesen »

Grünes Licht der Kommission für Wohnraumförderprogramm bestätigt grün-rote Wohnungspolitik

10. Oktober 2013 | Beitrag kommentieren »

Andrea Lindlohr: Der Weg für mehr bezahlbaren Wohnraum ist frei, jetzt kommt es auf Kommunen und Wohnungsbauer an

Fraktion GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg
Pressmitteilung vom 10. Oktober 2013

„Die Zustimmung der Europäischen Kommission zum Wohnraumförderprogramm macht den Weg frei für die soziale und finanzielle Neuausrichtung des Programms“, so Andrea Lindlohr, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und wohnungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Grüne. „Gerade für Familien in Ballungsräumen kann und wird nun mehr bezahlbarer Wohnraum entstehen“, so Lindlohr. Die Entscheidung der Kommission müsse jetzt der Startschuss sein für die Kommunen und Wohnungsbauer, neue Sozialwohnungen zu schaffen.

Die Zustimmung der Kommission zur von der grün-roten Koalition neu konzipierten Wohnraumförderung war notwendig geworden, weil die Zuschüsse für Unternehmen, die sozialen Mietwohnraum schaffen, gegenüber den Vorjahren deutlich erhöht wurden.

Die Innovationskraft stärken: Haushaltsrede zum Einzelplan Wirtschaft

29. Januar 2013 | Beitrag kommentieren »

Am 14. Dezember 2012 habe ich im Rahmen des Beratungen zum Landeshaushalt 2013 / 2014 zum Einzelplan Wirtschaft im Plenum gesprochen. In der Debatte habe ich aufgezeigt, dass wir als grün-rote Koalition unsere Unternehmen besonders beim Technologietransfer unterstützen. Dazu stärken wir die Institute der Innovationsallianz und der Fraunhofer-Gesellschaft. Außerdem schaffen wir bessere Bedingungen für neue, sozial gebundene Mietwohnungen, damit Familien mit wenig Einkommen in den immer teurer werdenden Ballungsräumen noch wohnen können.

Hier gibt es die Rede als Video: