. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Auf dem Infostand des Staffelsteigervereins beim Weinwandertag

26. Mai 2015 | Beitrag kommentieren »

WeinwandertagDie Trockenmauern in den Esslinger Steillagen-Weinbergen sind ein wichtiges Kulturgut, für deren erhalt ich mich einsetze. Daher bin ich Gründungsmitglied im Staffelsteiger-Verein. Bei der Mitgliederversammlung haben wir die Idee eines Infostandes auf dem diesjährigen Weinwandertag geboren – et voilà! Mitten im Weinberg haben wir die WeinwanderInnen aus nah und fern über die Arbeit des Staffelsteigervereins für den Erhalt der Trockenmauern informiert und konnten gut vermitteln, wie viel Arbeit und Einsatz es braucht, um dieses Kulturerbe zu erhalten. Beim Spenden waren die amerikanischen Gäste vorne dran.Mit Weinwanderern im Gespräch

Auch die grün-rote Landesregierung tut etwas für den Erhalt der Steillagen: Seit 2015 beträgt der Zuschuss für die Bewirtschaftung der Steillagen-Weinberge 900 Euro statt zuvor 350 Euro pro Hektar, wie ich letztes Jahr mit der Esslinger Weingärtnergenossenschaft bei einem Vor-Ort-Termin verdeutlichte. Gut ist, dass unser Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde die Lage in Esslingen dank seines Patenweinbergs sehr gut kennt.

„Es bleibt eine steile Aufgabe“

3. Juni 2013 | Beitrag kommentieren »

Eßlinger Zeitung vom 3. Juni 2013

ES-METTINGEN: Landwirtschaftsminister Alexander Bonde besucht die Esslinger Weingärtner

Von Elke Eberle

Viel Zeit hatte der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde (Grüne), bei seinem Besuch in Esslingen nicht im Gepäck und auch nicht viele Neuigkeiten. Dafür aber viel Lob für die Weingärtner. Bonde: „Sie haben nicht nur ein Händchen für guten Wein, Sie arbeiten auch mit Engagement und Ehrgeiz an neuen Projekten.“

Am späten Samstagnachmittag besuchte Bonde auf Initiative der Grünen-Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr den Weinberg in Steillage auf der Neckarhalde, für den er im vergangenen Jahr die Patenschaft übernommen hat. Er informierte sich über aktuelle Arbeiten im Weinberg und  … weiterlesen »