. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Mit Lindlohr im Wald unterwegs

15. September 2020 | 1 Kommentar »

„Der Wald ist ein Ort ökologischen Reichtums mit vielen Pflanzen und Tieren. Er bindet CO2 und produziert Kaltluft. Wälder sind Erholungsgebiete für uns und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für nachhaltige Baustoffe“, erklärte die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr zu Beginn ihres ökologischen Waldspaziergangs, zu dem sie eingeladen hatte.

Gemeinsam mit dem NABU-Vorsitzenden Johannes Enssle, Grünflächenamtsleiter Burkhard Nolte und Revierförster Ingo Hanak war sie unterwegs um zu erfahren, welche Herausforderungen der Klimawandel für den Esslinger Stadtwald bringt. „Der Wald steckt bereits voll in der Klimakrise. Wälder leben in langfristigen Prozessen – doch der Menschen gemachte Klimawandel schreitet schnell voran und setzt ihn unter Druck. Die Bäume leiden unter großem Trockenstress, und das im dritten Jahr in Folge. Sie werden deshalb anfälliger für Schädlinge und für Stürme“, stellte Lindlohr fest.  … weiterlesen »

Veranstaltungseinladung: Ökologischer Waldspaziergang

27. August 2020 | Beitrag kommentieren »

Unser Wald ist ein natürliches Erholungsgebiet und Wirtschaftswald in einem. Jedoch trifft die Klimakrise auch ihn mit besonderer Wucht. Trockenheit, Stürme und Schadinsekten sorgen für Waldspaziergangschwere Waldschäden. Wie geht es dem Wald und was müssen wir tun, um unsere Wälder und ihre ökologische Vielfalt zu erhalten? Welche konkreten Maßnahmen braucht es, damit unsere Wälder lebendig bleiben und welche Veränderungen sind bereits unumgänglich? Das Land erarbeitet aktuell im Dialog mit Verbänden und den Bürgerinnen und Bürgern eine Waldstrategie für Baden-Württemberg. Daher lade ich herzlich ein zum:

Ökologischen Waldspaziergang mit Andrea Lindlohr MdL und Experten
Donnerstag, den 10. September, 17:00 Uhr
Treffpunkt: Bushaltestelle JÄGERHAUS Esslingen. 

 … weiterlesen »

Einladung zum Webinar: Mit dem Handy gegen Corona – Was bringt die Corona-Warn-App?

19. Juni 2020 | Beitrag kommentieren »

Die Corona-Warn-App ist da: Über die Chancen der App für die Pandemiebekämpfung, über Datenschutz und Datensicherheit und die Frage, wie alle, die dies wollen, die App auch nutzen können, möchte ich mich gerne austauschen. Im Webinar: „Mit dem Handy gegen Corona – Was bringt die Corona-Warn-App?“ spreche ich mit Dr. Laura Sophie Dornheim, Wirtschaftsinformatikerin und Sprecherin der grünen LAG Digitales & Netzpolitik Berlin, und mit Ihnen am Donnerstag, den 25. Juni von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr. 

Die Digitalisierung in der Corona-Krise für unsere Gesundheit nutzen und dabei zugleich unsere Freiheitsrechte wahren – klappt das, und wenn ja, was machen wir daraus? Wie können möglichst viele Menschen von der Warn-App profitieren? Ist auch langfristig gesichert, dass die die Daten nicht zweckentfremdet werden? Braucht es noch eine gesetzliche Regelung für die App?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion mit Ihnen!

Zugangsdaten zum Webinar erhalten Sie nach Anmeldung an andrea.lindlohr.wk1[at]gruene.landtag-bw.de

Grüne diskutieren über digitales Lernen an Schulen

| Beitrag kommentieren »

Wie eine attraktive digitale Wissensvermittlung an den Schulen funktionieren kann und welche Herausforderungen es dabei gibt – dazu hat der Kreisverband Bündnis 90 / Die Grünen mit einem Webinar „Digitales Lernen an Schulen“ eingeladen. Kreisvorständin Birgit Sienz, die die Online-Fachkonferenz moderierte, begrüßte über 40 Teilnehmer*innen. Dabei waren Lehrer*innen und Elternbeirät*innen, Schulleiter*innen, Vertreter*innen aus Stadtverwaltungen sowie interessierte grüne Mitglieder. Ebenso die vier Referent*innen: Die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, die bildungspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Margit Stumpp, den Schulleiter Stefan Ruppaner und den Digitalisierungsberater Marcus Baur

„Die Krise zeigt uns, dass wir dringend Konzepte für ein neues digitales Lernen brauchen, denn es eröffnet für uns alle ganz neue Möglichkeiten. Bildungsgerechtigkeit ist dabei wichtig, und es darf kein Kind abgehängt werden. Deshalb hat das Land die Bundesgelder für digitale Endgeräte auf 150 Millionen Euro verdoppelt. Damit wollen wir die Schüler*innen erreichen, die bisher am Homeschooling nicht teilnehmen konnten“, betonte Lindlohr, die Sprecherin für Digitalisierung ihrer Landtagsfraktion ist.

Doch wie geht nun digitales Lernen, welche erfolgreichen Konzepte braucht es, damit alle davon profitieren können? Dafür müsse die Technik der Pädagogik folgen, meinte Stumpp, die selbst Ingenieurin und Berufsschullehrerin ist: „Ein Tablett macht den Unterricht nicht automatisch besser. Die Digitalisierung an den Schulen muss als ein umfassender Schulentwicklungsprozess verstanden werden, der eng begleitet werden muss. Dabei spielen zum Beispiel die digitale Weiterbildung und die Medienkompetenz bei Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern eine entscheidende Rolle.“  … weiterlesen »

Einladung zum Online-Talk: Klimaschutz und Wirtschaft zusammen denken!  

4. Juni 2020 | Beitrag kommentieren »

Gemeinsam mit dem Bündnis 90/Die Grünen Zollernalb von diskutiere ich am Dienstag, den 9. Juni ab 19.30 Uhr unter dem Titel „Klimaschutz und Wirtschaft zusammen denken – für ein nachhaltiges Impulsprogramm“ zu dem ich Sie herzlich einlade.

Beim digitalen Talk mit Thomas Zawalski, Vorsitzender des Wirtschaftsbeirates der Grünen im Zollernalbkreis, Dr. Ulrich Kohaupt, Mitglied der Grünen Kreistagsfraktion und Wirtschaftsbeirat der Grünen im Zollernalbkreis und Ihnen wird es um nachhaltige Konjunkturimpulse zur Überwindung der Corona-Krise gehen.

In der ersten Schock- und Reaktionsphase der Krise war es wichtig, schnelle unkomplizierte Lösungen zu finden, die zur Pandemie-Bekämpfung notwendig waren. Mittlerweile sind wir in der Bearbeitungsphase und gehen in die Neuausrichtung. Diese Neuausrichtung bietet viele Chancen, die notwendigen Weichen zu stellen. Wir wollen Verantwortung übernehmen und machen uns für ein nachhaltiges Impulsprogramm, das den Klimaschutz priorisiert, stark.  … weiterlesen »

ABSAGE: WASNI-Veranstaltung „Wo anders sein normal ist“ am 26. März

12. März 2020 | Beitrag kommentieren »

Leider müssen wir die Veranstaltung am 26. März 2020 bei WASNI in Esslingen auf Grund des Corona-Virus absagen. In Anlehnung an die Empfehlungen des RKI wollen wir einen Beitrag leisten, um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen und potenziell gefährdete Menschen zu schützen. Wir bemühen uns, die Veranstaltung im Laufe des Jahres nachzuholen.

Bitte informieren Sie sich bezüglich der Absage anderer Veranstaltungen im Rahmen der Frauenwoche auf der Website der Stadt Esslingen unter: www.esslingen.de

Gemeinsam gegen Antisemitismus

29. Oktober 2019 | 1 Kommentar »

Die Veranstalter gemeinsam mit den Experten Dr. Olschanski (ganz links), Dr. Blume (3. von rechts) und Herrn Kashi (2. von rechts)

„Antisemitismus ist eine konkrete Bedrohung für Jüdinnen und Juden. Antisemiten und Rechtsextremisten wollen die Demokratie und unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt zerstören. Dem treten wir entgegen“, begrüßte die grüne Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr beim Esslinger Dialog im Alten Rathaus, zu dem sie gemeinsam mit ihren Wahlkreiskollegen Andreas Deuschle (CDU) und Nicolas Fink (SPD) eingeladen hatte. Über 120 interessierte Bürgerinnen und Bürger kamen zum Diskussionsabend mit dem Antisemitismusbeauftragten des Landes Dr. Michael Blume, Michael Kashi aus dem Vorstand der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg und dem Publizisten Dr. Reinhard Olschanski.

Blume stellte fest, dass Antisemitismus und seine Verschwörungsmythen auch bei uns einen festen Platz haben. Es gebe 0,2 Prozent Juden in Baden-Württemberg, der Anteil an judenfeindlichen Hassverbrechen betrage aber das 100-fache, nämlich 20 Prozent. Über 95 Prozent der antisemitisch motivierten Straftaten stammen aus dem rechtsextremen Spektrum.

Auch Kashi betonte, dass Antisemitismus nie weg war. Er erzählte von Beschimpfungen und Friedhofsschändungen, die Angst bei den Mitgliedern der jüdischen Gemeinde hinterließen. Gleichzeitig zeigte er sich auch optimistisch: Viele Menschen machten der Gemeinde Mut. Dieses Mal stünden die Juden nicht alleine.  … weiterlesen »

Einladung zur Veranstaltung: Ökologisch und nachhaltig wirtschaften in Fellbach

10. Mai 2019 | Beitrag kommentieren »

Passen Ökologie und Ökonomie zusammen? Wie bekommen wir Ökologie und Nachhaltigkeit in der Wirtschaft umgesetzt und welche guten Beispiele gibt es vor Ort bereits?

Ich diskutiere am Mittwoch, den 15. Mai 2019 um 19 Uhr im Parkrestaurant  in Fellbach (Schillerstr. 30, 70734 Fellbach) auf Einladung von Bündnis 90 /Die Grünen Fellbach. Neben mir werden Johannes Maier, von Andreas Maier GmbH und Hafez Syed Gulam, Inhaber von Öko Service Fußbodentechnik auf dem Podium sein. Die Moderation macht  der Kandidat für den Gemeinderat Valentin Gauß.

Ein Plädoyer für Offenheit, Vertrauen und unsere Grundwerte

18. April 2019 | Beitrag kommentieren »

Rund 60 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung des Ortsverbands Ostfildern und der IGL Neuhausen, um mit der Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr und Landtagspräsidentin Muhterem Aras unter der Überschrift „Heimat in Vielfalt“ zu diskutieren. Die Leitfragen des Abends waren, was Heimat ausmacht und wie ein demokratisches Miteinander und das Zusammenleben in Vielfalt gelingen kann.

Zu Beginn betonte Lindlohr: „Heimat ist für die meisten von uns ein Ort, aber vor allem besteht Heimat aus Menschen und darin, Teil einer Gesellschaft zu sein. Diese Heimat müssen wir zusammen immer wieder schaffen. Dabei ist Baden-Württemberg schon lange durch Vielfalt geprägt. Richtschnur für uns alle ist unser Grundgesetz.“

Muhterem Aras stimmte ihr zu, denn als sie 1978 aus der Türkei auf die Fildern kam, lernte sie dessen Werte als kurdische Alevitin besonders schätzen. Sie wuchs in Filderstadt auf, wo ihr kindliche Neugier, die Offenheit ihrer Eltern und die vorurteilslose Aufnahme durch eine Sielminger Familie halfen, gut in Deutschland anzukommen. Diese Erfahrung gibt sie auch heute noch weiter und ist sich sicher: „Ein Aufeinanderzugehen ohne Vorurteile, dass überhaupt Begegnung stattfindet, ist zentral, damit eine Gesellschaft zusammenhält“. Und der Zusammenhalt sei sehr gut im Land, so Aras. Jede*r zweite Bürger*in engagiere sich ehrenamtlich und bringe sich damit für seine Mitmenschen und die Gesellschaft ein.  … weiterlesen »

Einladung zur Veranstaltung: Bezahlbarer Wohnraum für Ostfildern

20. März 2019 | Beitrag kommentieren »

Der Ostfilderner Ortsverband der Grünen lädt Sie herzlich zur Diskussion „Bezahlbarer Wohnraum für Ostfildern – wie können Wirtschaft, Bürgerschaft und Politik gemeinsam mehr erreichen?“ am Dienstag, 26. März um 19 Uhr ins Stadthaus Ostfildern, Gerhard-Koch-Str. 1, 73760 Ostfildern. Es diskutieren Gunnar Laufer-Stark, Vorstand nestbau AG, Alexander Kentsch, Siedlungswerk Ostfildern, Sonja Abele, Grüne Gemeinderätin und die Grüne Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr.

Die Schaffung von mehr und vor allem bezahlbarem Wohnraum ist eine der wichtigen gesellschaftspolitischen Fragen in unserer prosperierenden Region. Wie kann sozialer Wohnungsbau künftig aussehen, was sind Ansätze von Seiten der Stadt und des Landes und wie wollen Genossenschaften und soziale Bauträger günstigen Wohnraum schaffen? Wie ändern sich die Bedürfnisse der Bürger*innen? Welche Überlegungen gibt es, um Gemeinden den Kauf von Grundstücken zu erleichtern?

Wir freuen uns darauf, diese und Ihre Fragen am 26. März zu diskutieren.