. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Videokonferenz: Gastronomie in Zeiten von Corona

27. Mai 2020 | Beitrag kommentieren »

„Die vielfältige Esslinger Gastronomie gehört zu unserer lebendigen Stadt und ist ein wichtiger Wirtschaftszweig. Wir müssen sie in der schwierigen Corona-Zeit unterstützen“, sagte die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr zum Auftakt einer Videokonferenz mit Esslinger Gastronominnen und Gastronomen, zu der sie eingeladen hatte. Ebenso dabei waren der DEHOGA-Kreisverband und Vertreter der Kommunalpolitik. Rund eine Woche nach der Wiedereröffnung der Speisegaststätten konnte Lindlohr, die wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist, sich so mit Esslinger Gastronomen über deren Lage austauschen.

Überwiegend Lob gab es von den Wirten für die schon im März angelaufenen Soforthilfen des Landes, die Lindlohr mitgestaltet hatte. Auch das neue, zweite Soforthilfepaket der grün-geführten Landesregierung mit einem Programmteil von 330 Millionen Euro speziell für die Gastronomie und Hotellerie hilft der Branche. Lindlohr war sich mit den Beteiligten jedoch einig, dass es für das Überleben der Betriebe und der Arbeitsplätze nun darum geht, tragfähige Geschäftsmodelle mit und nach Corona zu unterstützen.   … weiterlesen »

Masterplan Kultur – Öffnungsperspektiven und Unterstützung

14. Mai 2020 | Beitrag kommentieren »

Gestern hat unsere Kunstministerin Theresia Bauer einen „Masterplan Kultur“ vorgelegt. Der Masterplan bietet Kulturschaffenden Öffnungsperspektiven und Unterstützung in Corona-Zeiten. Die getroffenen Regelungen sind nicht abschließen und werden abhängig von der weiteren Situation regelmäßig konkretisiert und ergänzt.

Mit dem Masterplan Kultur schaffen wir eine Perspektive für die Kulturschaffenden im Land: Wir ermöglichen neue Formate und die Wiederaufnahme von Proben. Zugleich unterstützen wir die Betroffenen weiter mit Soforthilfen und Notprogrammen! Die Beratungen für ein zweites Soforthilfeprogramm laufen zurzeit.

Kultur spielt in Esslingen und der Region eine große Rolle. Kultur ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Deshalb ist es uns ein dringendes Anliegen, dass die kulturelle Arbeit im Land unter veränderten Vorzeichen auch in der Pandemie fortgesetzt werden kann.  … weiterlesen »

Erfolg bei der Weiterentwicklung der Soforthilfe für Selbständige und Künstler*innen

16. April 2020 | Beitrag kommentieren »

Die Hilfsprogramme des Landes haben wir an relevanten Punkten, die mir als wirtschaftspolitischer Sprecherin wichtig waren, nochmals verbessert.

Das Land hat die Soforthilfen des Bundes für Soloselbständige, kleine Unternehmen, Freiberufler und Landwirte in das bereits laufende Landesprogramm integriert. Neben den bereits vom Land bereit gestellten bis zu fünf Milliarden Euro hat der Bund Haushaltsmittel von bis zu 50 Milliarden Euro frei gegeben, die von den Ländern abgerufen werden können.

Dadurch ergeben sich folgende Änderungen:

  • Existenzminimum von Selbstständigen und Künstler*innen gesichert

In Baden-Württemberg können Solo-Selbstständige, Künster*innen und Kleinunternehmer*innen weiterhin die Kosten des privaten Lebensunterhalts in Höhe von 1.180 Euro pro Monat bei der Soforthilfe Corona geltend machen. Es gilt also nicht wie im Bundesprogramm der Verweis auf die Grundsicherung/Hartz IV. Damit unterstützen wir alle, die sich selbst etwas aufgebaut haben und unser wirtschaftliches, soziales und kulturelles Leben wesentlich prägen. Dafür hatte sich die grüne Landtagsfraktion wie auch der Ministerpräsident eingesetzt.

  • Verzahnung Bundes- und Landesprogramm

Die Verzahnung von Bundes- und Landesprogramm ist vorerst abgeschlossen. Das Antragsverfahren bleibt gleich, die Bundesmittel werden über den bisherigen Weg der Soforthilfe Corona des Landes ausgegeben. Darüber hinaus stellen wir als Land weiterhin Soforthilfen für größere Unternehmen zu den bisherigen Kriterien bereit. Damit gehen wir als Land mit unserem umfassenden Soforthilfeprogramm deutlich weiter als der Bund und ändern gleichzeitig für die Antragsstellenden die Kriterien nicht. Ich bin der Ansicht: Nur so unterstützen wir den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg optimal.  … weiterlesen »

Chatte mit Andrea Lindlohr, 16. April, 18 Uhr

14. April 2020 | Beitrag kommentieren »

Wo stehen wir in der Corona-Krise und wie geht es weiter? Welche Unterstützung geben das Land und andere Ebenen für Beschäftigte, Selbständige und Unternehmen? Dazu chatte ich als wirtschaftspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der Fraktion Grüne im #landtagbw und Abgeordnete des Wahlkreises #Esslingen gerne mit Ihnen.

Am Donnerstag, den 16. April von 18 bis 19 Uhr, können Sie mir Ihre Fragen und Anregungen vertraulich als private Nachricht in Instagram oder auf meiner Facebook-Seite schreiben (nicht: im privaten Facebook-Profil). Ich antworten Ihnen auf dem gleichen Weg.

Facebook: https://www.facebook.com/alindlohr/

Instagram: https://www.instagram.com/andrea.lindlohr/

Webinar „Grüne Wirtschaftspolitik in Zeiten von Corona“, 15. April, 20 Uhr

13. April 2020 | 1 Kommentar »

Die Corona-Krise trifft uns alle weltweit und die Sorge um die Gesundheit der Bürger*innen treibt unsere ganze demokratische Gemeinschaft um. Die Auswirkungen der Krise sind besonders auch für unsere Arbeits- und Wirtschaftswelt spürbar. Gravierende Nachfrage- und Produktionsausfälle, unterbrochene Lieferketten, Stornierungswellen, Honorarausfälle, Umsatzeinbußen und Gewinneinbrüche prägen die Lage der Selbständigen und Unternehmer*innen. Viele Arbeitnehmer*innen sind in Kurzarbeit und sehen sich von Arbeitslosigkeit bedroht. Weniger Arbeitsplätze, weniger Wertschöpfung, weniger Steuereinnahmen, Turbulenzen an den Finanzmärkten, was auch Sparer*innen und die Altersvorsorge empfindlich trifft. Nicht nur die Ökonom*innen treibt die Frage um, wie hart uns die Rezession treffen wird. Gleichzeitig müssen wir uns dafür aufstellen, wie wir grün aus der Krise kommen.

Am Mittwoch, den 15. April um 20 Uhr findet daher ein Webinar zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf unsere Wirtschaft statt. Andrea Lindlohr MdL, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin im Landtag und Danyal Bayaz MdB, Leiter des Grünen Wirtschaftsbeirats der Bundestagfraktion, möchten mit Ihnen diskutieren. Wir bitten darum, vorab Fragen einzureichen. Natürlich sind auch Fragen am Abend spontan möglich.  … weiterlesen »

Soforthilfeprogramm des Landes für Soloselbstständige, Kleinunternehmen und freie Berufe

23. März 2020 | Beitrag kommentieren »

In nahezu allen Wirtschafts- und Lebensbereichen sehen sich Unternehmen mit gravierenden Nachfrage- und Produktionsausfällen, unterbrochenen Lieferketten, Stornierungswellen, Honorarausfällen, massiven Umsatzeinbußen und Gewinneinbrüchen konfrontiert, die insbesondere für zahlreiche Soloselbstständige, Kleinst- und kleine Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe existenzbedrohlich geworden sind. So auch ein meinem Wahlkreis.

Ich nehme die Sorgen der Unternehmerinnen und Unternehmer um ihre wirtschaftliche Zukunft sehr ernst. Daher werden wir unsere Unternehmen umfassend mit wirtschaftlichen Hilfen unterstützen. Und das mit aller notwendigen Finanzkraft, um eine Welle von Insolvenzen zu verhindern. Wir übernehmen Verantwortung für unsere Wirtschaft – für alle Unternehmen. Ausnahmslos!

Deswegen hat die grün-geführte Landesregierung am Sonntagabend ein Soforthilfeprogramm („Soforthilfe Corona“) für die schnelle und unbürokratische finanzielle Unterstützung der von der Corona-Pandemie geschädigten Soloselbstständigen, Kleinst- und kleinen Unternehmen sowie Angehörigen der Freien Berufe freigegeben, um deren wirtschaftliche Existenz zu sichern und Liquiditätsengpässe zu kompensieren.  … weiterlesen »