. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Tischlein deck dich! Das Essen der Kinder

22. Mai 2013 | Beitrag kommentieren »

Aus der ‚Zwiebel‘ vom 23. Mai 2013

Andrea Lindlohr diskutierte mit Michael Braun, Dr. Susanne Nowitzki-Grimm, Julia Holzkämper und Ulrike Sauter.

Andrea Lindlohr diskutierte mit Michael Braun, Dr. Susanne Nowitzki-Grimm, Julia Holzkämper und Ulrike Sauter.

Vergangene Woche luden die Esslinger Grünen zur Diskussionsrunde „Tischlein deck dich! Esskultur in Kita und Schule“ ins Alte Rathaus ein. Rund 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger informierten sich dabei über die Essensversorgung ihrer Kinder in Kitas und Schulen. Hintergrund ist die geplante Neuregelung durch die Stadt.

Nach der Begrüßung durch die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, die die Talkrunde moderierte, gaben die Gemeinderäte Brigitte Häfele und Dirk Rupp eine kurze Einführung in das Thema. Dipl.-Pädagogin Julia Holzkämper entwickelt Konzepte für Kinderbetreuung und berät die Träger: „Wenn die Kinder bei der Essenszubereitung mitmachen können, dann werden sie zu Experten ihrer eigenen Ernährung.  … weiterlesen »

Tischlein deck Dich! Talkrunde zur Esskultur in KiTa und Schule

7. Mai 2013 | Beitrag kommentieren »

Dienstag, 14. Mai, 19:30 Uhr, Altes Rathaus, Esslingen

In Esslingen soll die Essensversorgung in Kindertageseinrichtungen und Schulen neu geregelt werden. Aus diesem Anlass moderiere ich am 14. Mai um 19:30 Uhr eine Talkrunde im Bürgersaal des Alten Rathauses, die von den Esslinger Grünen organisiert wird. Wie kann in Esslingen eine gute Essensversorgung sichergestellt und die Ernährungsbildung der Kinder gestärkt werden?

Diskutieren Sie mit und überlegen Sie mit uns, wie sich das Tischlein decken soll. Als Experten sind der Biobauer Michael Braun, die Diplom-Pädagogin Julia Holzkämper von Konzept-e, die Leiterin der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Baden-Württemberg Dr. Susanne Nowitzki-Grimm sowie die Erzieherin Ulrike Sauter eingeladen. Im Anschluss an das Podium wollen wir mit den Verantwortlichen aus der Stadtverwaltung, Erzieherinnen und Erziehern, Eltern und der interessierten Öffentlichkeit ins Gespräch kommen.