. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Lindlohr fordert schnellere Reparatur der Aufzüge am Esslinger Bahnhof

3. Mai 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 3. Mai 2018

Nach der Ankündigung der Deutschen Bahn, den Aufzug am Bahngleis 7 und 8 erst im Februar 2019 austauschen zu wollen (Die Eßlinger Zeitung berichtete am 19. April), setzt sich die Esslinger Landtagabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr weiter für die Aufzüge am Esslinger Bahnhof ein. Aktuell sorgt der neue Aufzug am Bahnhofsvorplatz durch häufigen Defekt wiederholt für Ärger. Deshalb hat sich Lindlohr nun mit einem Brief erneut an den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn in Baden-Württemberg Sven Hantel gewendet.

„Defekte Aufzüge am Bahnhofsvorplatz oder Gleis 7 und 8 muss die Bahn schneller reparieren lassen. Das gilt auch am Wochenende. Hier darf die Bahn nicht sparen“, so Lindlohr. Ohne verlässlich funktionierende Aufzüge sei der Esslinger Bahnhof für Menschen im Rollstuhl nicht nutzbar. Gleichzeitig sei es für Menschen mit Gehbehinderungen und Kinderwagen nur mit großen Schwierigkeiten möglich, die Treppen am Bahnhof zu überwinden, wobei sie immer auf die Mithilfe von Passanten angewiesen sind.  … weiterlesen »

Aufzug am Bahnhof muss immer funktionieren

22. März 2018 | Beitrag kommentieren »

Kundgebung BahnhofsaufzügeAm Montag hat der Ortsverband der Esslinger Grünen zu einer Demo „Wann wird der Esslinger Bahnhof barrierefrei“ auf den Bahnhofsvorplatz aufgerufen. „Nachdem der Aufzug eine halbe Ewigkeit kaputt war, sollte er vor einem Monat wieder gehen. Dann lief er letzte Woche, dann wieder nicht. So kann es hier nicht weitergehen“, begrüßte Ortsvorstand Andreas Fritz die 50 Teilnehmer mit und ohne Handicap.

Die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, Ursula Hofmann vom Verein Rückenwind und der Kreisvorsitzende des Sozialverbands VdK Esslingen, Wolfgang Latendorf, unterstützen die Kundgebung mit ihren Statements.

„Wir sind hier, weil der Aufzug verlässlich funktionieren muss. Es darf nicht sein, dass für Menschen im Rollstuhl hier nicht weiterkommen“, betonte Andrea Lindlohr. Aber natürlich ginge es um viel mehr, nämlich darum, dass Menschen mit Handicap ein Recht darauf haben, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.  … weiterlesen »

Baden-Württemberg verlässlich, nachhaltig und innovativ gestalten

9. Mai 2016 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 6. Mai 2016

Grüne Abgeordnete zum Koalitionsvertrag

„Dieser Koalitionsvertrag bildet die Grundlage für eine verlässliche und moderne Politik für die nächsten fünf Jahre“, bewerten der Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel und die Landtagsabgeordneten aus Esslingen und Kirchheim Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz den Entwurf des Koalitionsvertrags. Die drei Abgeordneten hatten an unterschiedlichen Stellen an den Koalitionsverhandlungen mitgewirkt. Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz waren Teil der großen Koalitionsrunde.

„Es ist gut, dass wir im Koalitionsvertrag die Weiterentwicklung und den Ausbau der Gemeinschaftsschulen festgeschrieben haben. Sie sind ein sehr gutes Angebot, damit Kinder entsprechend ihrer verschiedenen Fähigkeiten gut lernen können, und viele Eltern im Landkreis Esslingen vertrauen bereits diesen modernen Schulen. Die Nachfrage nach Plätzen steigt dort, und zum kommenden Schuljahr wird es elf Gemeinschaftsschulen im Landkreis Esslingen geben“, betonte die Esslinger Landtagabgeordnete Andrea Lindlohr. Ebenso werden die Realschulen mit zusätzlichen Stunden gestärkt, damit dort die Schülerinnen und Schüler individuell gefördert werden können.  … weiterlesen »

Grüne sehen die Bahn beim Filderbahnhof in der Pflicht

22. Januar 2015 | Beitrag kommentieren »

Esslinger Zeitung vom 22. Januar 2015

OSTFILDERN: Kritische Töne beim Neujahrsempfang des Kreisverbandes im Theater an der Halle

Von Elke Eberle

Eigentlich hatte Ministerpräsident Winfried Kretschmann zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten und den anderen Landtagsabgeordneten aus dem Kreis Esslingen zum neujahrsempfang des Kreisverbandes der Grünen in die Halle nach Nellingen eingeladen. Doch krankheitsbedingt musste er kurzfristig absagen. Es gab dennoch flammende Reden und viele Gespräche.

Die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr begrüßte die Gäste. Leider sei der Ministerpräsident krank, aber er sei als Gründungsmitglied eng mit dem Kreisverband verbunden. Die Region sei reich: „sie ist auch reich an einem Zusammenhalt zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen.“ nach den Anschlägen von Paris seien alle nachdenklich geworden. Mit Blick auf Pegida und ihre Ableger betonte sie: „Wir müssen wachsam sein gegen Rückwärtsgewandtes Denken.“  … weiterlesen »

Alles Gute für das Jahr 2015!

1. Januar 2015 | Beitrag kommentieren »

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Esslingen, in unserer Region und darüber hinaus,

Ihnen allen wünsche ich ein gesundes, frohes und friedvolles neues Jahr!

Als Ihre Landtagsabgeordnete habe ich mich auch vergangenen Jahr wieder gerne für unsere Region eingesetzt. Zugleich fiel unser aller Blick auf Regionen, aus denen Krieg und Unterdrückung Millionen Menschen in die Flucht treiben. Nur die wenigsten schaffen es bis zu uns. Ich bin allen sehr dankbar, die die gute Aufnahme der Flüchtlinge auf Seiten der öffentlichen Hand und mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz möglich machen. Ich finde es gut, dass Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Bundesrat erreicht hat, dass Flüchtlinge nun leichter eine Arbeit aufnehmen dürfen.

Die Wirtschaft bei uns brummt, viele Unternehmen schaffen neue Arbeitsplätze. Dazu schaffen wir die richtige Infrastruktur. Leider schließen die Telekommunika- tionsunternehmen nicht alle Orte an das schnelle Internet an. Gut, dass Wolfschlugen einen Zuschuss des Landes für den Breitbandausbau bekommen hat. Im August hat Ministerpräsident Kretschmann den Spatenstich für den Ausbau der Knotenpunkte an Landesstraßen zwischen A 8 und B 10 gesetzt. Dies ist gerade wegen der neuen Arbeitsplätze bei Festo wichtig. Auch die Planung der neuen S-Bahn von Filderstadt nach Neuhausen geht voran, weil die Kommunen, der Kreis, die Region Stuttgart und das Land hinter diesem Schienenprojekt stehen.

Der neue Hochschulcampus, den das Land für über 100 Millionen Euro in der Weststadt bauen wird,  … weiterlesen »

Verkehrsperspektiven für Berkheim am 5. Mai

4. Mai 2014 | Beitrag kommentieren »

Montag, 5. Mai, 19.30 Uhr,  Osterfeldhalle Berkheim, Köngener Str. 51, Esslingen-Berkheim

Bei unserer Podiumsdiskussion zum Thema Verkehrsperspektiven für Berkheim werden der Regionalrat Dr. André Reichel, der Esslinger Stadtrat Dirk Rupp und der Vorsitzende des Berkheimer Bürgerausschusses Helmut Struwe miteinander und mit Ihnen diskutieren. Ich moderiere das Gespräch.

Welche Veränderungen wird es mit der Festo-Erweiterung geben und welche Fragen beschäftigen dabei die Berkheimerinnen und Berkheimer? Welche Möglichkeiten können Express- und Nachtbusse für Berkheim anbieten und wie kann eine bessere Anbindung aller Busse an die S-Bahn hergestellt werden? Welche Vorschläge hat das Grüne Regionalwahlprogramm für den Esslinger Bereich mit Blick auf die Tarife? Wie steht es um eine Stadtbahnverlängerung von Ostfildern nach Esslingen? Zu dem interessanten Gesprächsabend lädt der Esslinger Ortsverband der Grünen ein.

Leistungsfähige Infrastruktur für den Ländlichen Raum

7. September 2013 | Beitrag kommentieren »
Andrea Lindlohr trägt sich ins Goldene Buch der Gemeinde Sontheim ein

Andrea Lindlohr mit Bürgermeister Kraut beim Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Sontheim

Bundestagskandidatin Margit Stumpp und Andrea Lindlohr MdL zu Gast in Sontheim

Am Freitag, den 30. August 2013, besuchte die grüne Bundestagskandidatin Margit Stumpp gemeinsam mit Andrea Lindlohr MdL, Betreuungsabgeordnete der Grünen im Landtag für den Kreis Heidenheim, und Michael Sautter, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreistag, die Gemeinde Sontheim an der Brenz. Breitband, Bildung und Verkehr – im Gespräch mit Bürgermeister Matthias Kraut wurde klar, dass sich die Infrastruktur im Ländlichen Raum ständig erneuern und verändern muss.

„Mit zunehmender Digitalisierung der Kommunikationsströme gehört ein ausreichend schneller Breitbandzugang heute zur öffentlichen Daseinsvorsorge“, findet die Bundestagskandidatin Stumpp. „Der Ländliche Raum darf hier nicht zurückstehen, sonst wandern auch immer mehr Unternehmen in die Ballungszentren ab.“ Die grün-rote Landesregierung fördert deshalb mit der Breitbandinitiative II  … weiterlesen »

Zwei Jahre Grün-Rot im Ländle: Bürgergespräch in Neuhausen

20. März 2013 | Beitrag kommentieren »
Bürgergespräch in Neuhausen

Bürgergespräch in Neuhausen

Auf Einladung der Initiative Grüne Liste Neuhausen war die Esslinger Landtags-abgeordnete Andrea Lindlohr am 28. Februar 2013 zu Gast im Ostertagshof. Nach Begrüßung der Neuhausener Bürgerinnen und Bürger durch die IGL-Fraktionsvorsitzende Gabriele Probst ging es im Bürgergespräch um das Thema „Zwei Jahre Grün-Rot im Ländle“.

„Trotz der knappen finanziellen Ressourcen haben wir in den letzten zwei Jahren viele Dinge angepackt. Dass die Kommunen nun einen drei Mal höheren Zuschuss pro Kita-Plätze vom Land bekommen, war ein Durchbruch  … weiterlesen »

Unternehmer fordern bessere Mobilität

14. März 2013 | Beitrag kommentieren »

Eßlinger Zeitung vom 13. März 2013

WERNAU: Wirtschaftsjunioren diskutieren mit Landespolitikern über Verkehr und erneuerbare Energien

Zum regen Austausch zwischen Wirtschaft und Politik hatten die Wirtschaftsjunioren Esslingen am Montagabend ins Zerspanungstechnikunternehmen von Jürgen Prakesch nach Wernau eingeladen. Die Landespolitik wurde von den beiden Grünen-Abgeordneten Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz (Grüne) vertreten.

Von Katja Eisenhardt

Gastgeber Jürgen Prakesch lud zunächst zu einem Rundgang durch die Produktionshalle seines Unternehmens ein: „So können wir Ihnen einmal die Problematik eines Industriebetriebs direkt vor Ort zeigen und nicht auf dem neutralen Boden des Stuttgarter Landtags.“

Sehr gern besuche man die wirtschaftliche Basis der Region, antwortete Andrea Lindlohr: „Uns interessiert, was Sie alle beschäftigt und welche Erwartungen Sie an die Landespolitik haben“, sagte sie gegenüber den anwesenden Vertretern der Wirtschaft. Viel Gesprächsbedarf gab es im Anschluss zu den Themenbereichen Finanzen, Wirtschaft und Energie oder auch zur Verkehrssituation im Land.  … weiterlesen »

Alles Gute für das Jahr 2013!

29. Dezember 2012 | Beitrag kommentieren »

Am Ende des Jahres ist es Zeit für mich, wie sicher auch für Sie, zurück und zugleich nach vorne zu schauen.

Bildung war mein zentrales Thema 2012 – sie hat mich als stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Landtag und im Wahlkreis bewegt. Viele Schulen habe ich besucht, deren konkrete Probleme erfahren und versucht weiterzuhelfen. Mit seinem Beschluss für ein Zwei-Säulen-Modell aus Gymnasien und Gemeinschaftsschulen hat der Esslinger Gemeinderat einen mutigen, landesweit beachteten Entschluss gefasst. Gut ist auch, dass die Kommunen mit einem höheren Zuschuss vom Land nun zügig Kinderbetreuungsplätze schaffen.

Als Mitglied des Untersuchungsausschuss zum EnBW-Deal war für mich erschreckend zu erfahren, wie sich Ex-Ministerpräsident Mappus von seinem CDU-Banker-Freund Notheis hat leiten lassen und dabei 5 Mrd. Euro teuer ausgegeben hat. Unsere Arbeit setzen wir fort, wenn wir von der Staatsanwaltschaft neue Unterlagen bekommen. Froh bin ich, dass wir im Landeshaushalt die S-Bahn-Verlängerung nach Neuhausen abgesichert haben. Wenn der Bund seinen Anteil bringt, bekommen wir damit ein besseres Nahverkehrsangebot!

Persönlich blicke ich auf ein munteres und gesundes Jahr zurück und wünsche Ihnen allen ein ebensolches neues!