. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Für eine „Politik des Gehörtwerdens“

28. März 2012 | Beitrag kommentieren »

Nürtinger Zeitung vom 24. März 2012

Die Landtagsabgeordneten Andreas Schwarz und Andrea Lindlohr ziehen nach einem Jahr Rot-Grün eine positive Bilanz

Die Grünen schreiben an einer Erfolgsgeschichte – das jedenfalls kann man der gestrigen Pressekonferenz entnehmen, die die Landtagsabgeordneten Andreas Schwarz und Andrea Lindlohr anlässlich einem Jahr Grün-Rot im Alten Rathaus in Esslingen einberufen haben.

Von Gaby Kiedaisch

ESSLINGEN. Gestern fehlte lediglich Winfried Kretschmann. Der Ministerpräsident war verhindert. Mittlerweile brauche man ein Jahr Vorlauf, um den stark beschäftigten Ministerpräsidenten einzuladen, wusste Hermann Sommer, Schatzmeister Bündnis 90/Die Grünen im Kreisverband  … weiterlesen »

Ein Jahr Grün-Rot im Land und im Kreis Esslingen

| Beitrag kommentieren »

Pressegespräch vom 23. März 2012 mit Andrea Lindlohr MdL, Andreas Schwarz MdL und Hermann Sommer, Bündnis 90/Die Grünen
Tischvorlage hier als PDF abrufbar!

Am 27. März 2012 jährt sich zum ersten Mal der grün-rote Wahlsieg in Baden-Württemberg. Ein ausgeglichener Haushalt, ein spürbarer Ruck in Richtung Energiewende, ein Aufbruch für mehr Bildung im Land, Investitionen in eine nachhaltige Verkehrsinfrastruktur und ein neuer Politikstil im Umgang mit Bürgern und Kommunen – es hat sich schon viel verändert im Land!

Mit drei Landtagsabgeordneten sind die Grünen im Kreis Esslingen im Landtag vertreten. Die Veränderung ist auch bei uns im Landkreis greifbar. Ein Rückblick mit Beispielen, ein Ausblick auf die Auswirkungen in Zukunft.

 … weiterlesen »

Nie war der Weg nach Stuttgart kürzer

8. Februar 2011 | Beitrag kommentieren »

Stuttgarter Zeitung, Ausgabe Kreis Esslingen, 8.2.2011

Kreis Esslingen Die Grünen-Bewerber Winfried Kretschmann, Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz setzen auf Sieg. Von Thomas Schorradt

Die Grünen im Landkreis Esslingen wollen sich von der landesweiten Sympathiewelle in den baden-württembergischen Landtag tragen lassen. Andrea Lindlohr (Wahlkreis Esslingen), Winfried Kretschmann (Wahlkreis Nürtingen) und Andreas Schwarz (Wahlkreis Kirchheim) empfehlen sich zum Wahlkampfauftakt als Alternative zu einer, wie Andreas Schwarz sagt, „CDU, die in den alten Rezepten stecken geblieben ist”.

Vor Wochenfrist hatte der Grünen-Vorkämpfer Winfried Kretschmann in Nürtingen die Richtung vorgegeben. „Wir wollen in die Regierung”, macht der 62-jährige Politiker unmissverständlich klar. (mehr bei weiterlesen… ) Nicht nur auf dem angestammten ökologischen Terrain, sondern auch in der Wirtschaftspolitik sieht Kretschmann seine Partei inzwischen auf der Überholspur – und im Gleichklang mit den baden-württembergischen Firmen. „Unsere Betriebe sind schon viel weiter als die schwarz-gelbe Politik”, sagt er. Die habe noch nicht erkannt, dass ein Thema wie Bildung auch in den Führungsetagen der Unternehmen diskutiert werde. „Wenn wir die Persönlichkeit junger Menschen individuell fördern, dann profitiert auch die Wirtschaft davon”, sagt Winfried Kretschmann.

Wie das gehen soll, sagt Andrea Lindlohr. „Wir wollen die Schule im Dorf lassen”, sagt sie. Die Kommunen im Land müssten endlich die Möglichkeit bekommen, ihre neuen Schulkonzepte im Sinne eines längeren gemeinsamen Lernens vor Ort umzusetzen. Die 35 Jahre alte Kandidatin ist seit 2003 im Landesvorstand ihrer Partei und sieht angesichts der guten Umfrageergebnisse die „historische Chance” auf das erste grüne Landtagsmandat im Wahlkreis Esslingen.

Auf dem Weg dorthin geht die Politikwissenschaftlerin und Soziologin, die zumindest in ihrem Beruf als parlamentarische Beraterin für Wirtschaft und Arbeit den baden-württembergischen Landtag von innen her kennt, den steinigen Weg über die Podiumsdiskussionen. Knapp ein dutzend Mal wird sie in den nächsten Wochen für ihre Positionen streiten: Für eine Stärkung des öffentlichen Verkehrs und bessere Takte im Regionalverkehr, für mehr Bürgerbeteiligung bei Planungsprozessen und niedrigere Hürden bei Volksabstimmungen, für eine ökologische Modernisierung des Industriestandorts, bei dem die regionalen Technologieführer ihre Wettbewerbsvorteile bei Energie- und Umwelttechnik weltweit ausspielen können und gegen die Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken.  … weiterlesen »

Grüne setzen auf Nachwuchs

30. Juli 2009 | Beitrag kommentieren »

Stuttgarter Zeitung, Ausgabe Esslingen, 28. Juli 2009, Seite 21

Esslingen Die Partei geht in den Wahlkreisen Esslingen und Nürtingen mit den jungen Kandidaten Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz in den Bundestagswahlkampf. Von Jürgen Veit

Dass die beiden Bundestagskandidaten Andrea Lindlohr (Wahlkreis Esslingen) und Andreas Schwarz (Wahlkreis Nürtingen) gestern auf ihren Fahrrädern eine kleine Runde für den Fotografen gestrampelt sind, besitzt durchaus Symbolkraft. Schließlich treten die beiden für die Partei Bündnis 90/Die Grünen an und besitzen zudem kein Auto, Andrea Lindlohrs eigenem Bekunden nach „noch nicht einmal einen Führerschein“.

Bei der Kandidatenvorstellung im Plochinger Umweltzentrum Neckar-Fils schwang bei Stefan Faiß, einem Mitglied des Kreisvorstands von Bündnis 90/Die Grünen, Stolz in der Stimme mit, als er die 34-jährige Andrea Lindlohr und den 29-jährigen Andreas Schwarz als „junge engagierte und talentierte Nachwuchskräfte“ präsentierte. „Wir haben den Generationswechsel vollzogen“, so Faiß, und Andrea Lindlohr ist sicher, junge Kandidaten hätten die Chance, „junge Wähler zu erreichen“. Deshalb sei sie – zeitgemäß für diese Zielgruppe – auch „über Twitter als alindohr oder auf blogs“ zu erreichen. Gemäß dem bundesweiten Parteimotto „Aus der Krise hilft nur Grün“ will sie unter anderem den Kreis Esslingen zu einem „grünen Industriestandort“ machen, sich für „ambitionierte“ CO2-Grenzwerte bei Kraftfahrzeugen einsetzen, die Zulieferer aus derAutoabhängigkeit lösen, der Wirtschaft „einen grünen Rahmen“ geben und den Atomausstieg forcieren, um erneuerbare Energien auf dem Markt zu etablieren.  … weiterlesen »

“Brauchen einen neuen Gesellschaftsvertrag”

29. Juli 2009 | Beitrag kommentieren »

Esslinger Zeitung 28. Juli 2009

Kreis Esslingen: Bundestagskandidaten der Grünen wollen der Wirtschaft einen ökologischen Rahmen geben. Von Harald Flößer

Für einen ökologisch ausgerichteten Gesellschaftsvertrag werden die Grünen bei der Bundestagswahl im Landkreis Esslingen eintreten. Es gehe um ein nachhaltiges Fundament für die Wirtschaft, mehr Jobs im Bereich der erneuerbaren Energien und höhere Investitionen für Bildung und Betreuung, erklärten die beiden Kandidaten der Grünen, Andrea Lindlohr (Wahlkreis Esslingen) und Andreas Schwarz (Wahlkreis Nürtingen), gestern im Umweltzentrum in Plochingen.

Lindlohr und Schwarz stehen für einen Generationenwechsel bei Bündnis 90/Die Grünen im Landkreis. (… siehe unten). Die beiden Bewerber wollen gezielt auch junge Wähler ansprechen. „Aus der Krise hilft nur Grün“ – dieser bundesweiten Slogan passt nach Ansicht von Andrea Lindlohr sehr gut zum Landkreis Esslingen, der wie kaum ein anderer von der Wirtschaftskrise betroffen ist. „Wir wollen den Landkreis zu einem grünen Industriestandort machen“, sagte sie. Konkret gehe es um eine deutliche Verringerung des CO2-Ausstoßes für Pkw, mehr Tempolimits, die dazu beitragen, dass die Autos wieder kleiner werden, und eine gezielte Entwicklung der Batterietechnologie und Elektromobilität. Die Autoindustrie müsse Fahrzeuge herstellen, die für eine klimagerechtere Mobilität sorgen. Die Anforderungen seien: klein, leicht, effizient. Nachhaltiges Wirtschaften braucht laut Lindlohr eine Energiewende. Bisher seien im Bereich erneuerbare Energien bundesweit 280 000 Arbeitsplätze entstanden. Unter anderem durch den Atomausstieg müsse die Politik dafür sorgen, dass auch in der Region noch viel mehr solcher Jobs entstehen.  … weiterlesen »

25.01.11 – Neujahrsempfang der IHK – Nürtingen – K3N

25. Januar 2011 | Beitrag kommentieren »
Was
Neujahrsempfang der IHK
Wann
25. Januar 2011
18:00 - auf Einladung
Wo
Heiligkreuzstraße 4
Nürtingen
Weitere Infos
Neujahrsempfang der IHK Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen.

« Zurück zum Kalender

27.07.09 – Pressekonferenz zur Bundestagswahl – Plochingen – Umweltzentrum Neckar-Fils

27. Juli 2009 | Beitrag kommentieren »
Was
Pressekonferenz zur Bundestagswahl
Wann
27. Juli 2009
10:30 - nur presseöffentlich - Öffentlicher Termin
Wo
Umweltzentrum Neckar-Fils (Karte)
Am Bruckenbach 20
Plochingen
Weitere Infos
Auftakt-Pressekonferenz zur Bundestagswahl der Grünen im Kreis Esslingen mit Stefan Faiss, Kreisvorstand, Andreas Schwarz, Kandidat im Wahlkreis Nürtingen, und Andrea Lindlohr.

« Zurück zum Kalender