. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Ausbau der Schulsozialarbeit schreitet voran

10. April 2014 | Beitrag kommentieren »

Land fördert inzwischen über 1.800 Schulsozialarbeiter im Landkreis Esslingen

Pressemitteilung vom 10. April 2014

Das Land fördert die Schulsozialarbeit im Landkreis Esslingen in diesem Schuljahr mit rund 1.307.300 Euro. Das gaben die Esslinger Landtagsabgeordneten Wolfgang Drexler (SPD) und Andrea Lindlohr (Grüne) bekannt. Davon erhält die Stadt Esslingen rund 276.000 Euro, Ostfildern 136.105 Euro, Aichwald 8.350 Euro, Denkendorf rund 29.400 Euro und Neuhausen 33.4000 Euro. Allein in diesen Kommunen wird damit die Schulsozialarbeit an 37 Schulen sichergestellt. Die Anzahl der geförderten Stellen im Landkreis Esslingen wuchs um über 30 Prozent von 59 auf 78 Vollzeitstellen, ab August 2014 werden es sogar 84 Vollzeitstellen sein  … weiterlesen »

Bürgersprechstunde am 5. März

25. Februar 2014 | Beitrag kommentieren »

Am Mittwoch, den 5. März, ab 17 Uhr findet meine nächste Bürgersprechstunde im Esslinger Wahlkreisbüro statt. Gerne widme ich mich Ihrem Anliegen im vertraulichen Einzelgespräch.

Anmeldungen nimmt mein Mitarbeiter unter 0711 / 93 34 60 19 oder andrea.lindlohr[a]gruene.landtag-bw.de entgegen. Das Wahlkreisbüro ist – auch außerhalb der persönlichen Sprechstunden – montags von 9 bis 12.30 Uhr, mittwochs von 9 Uhr bis 19 Uhr und freitags von 9 bis 11 Uhr zu erreichen.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

More than Honey

21. Februar 2014 | Beitrag kommentieren »

Montag, 24. Februar, 19:00 Uhr, Ostertagshof, Bäderstraße 1, 73765 Neuhausen

Die Initiative Grüne Liste Neuhausen lädt ein zu einem Film- und Diskussionsabend über den preisgekrönten Dokumentarfilm „More than Honey“ ein. Darin geht der Regisseur Markus Imhoof dem Bienensterben auf den Grund. Er zeigt das Schicksal der Honigbienen von der Familienimkerei bis hin zur industrialisierten Honigfarm mit allen Bedrohungen wie Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen.

Nach dem Film informieren uns unter der Moderation von Sabine Gronau der Vizepräsident des Württembergischen Imkerverbands Werner Blumentritt und unsere Neuhäuser Imker André Riehle und Bernd Eisele über den Stand und die Probleme der Imkerei in unserer Region. Als Landtagsabgeordnete werde ich berichten, welche Maßnahmen die grün-rote Landesregierung zum Bienenschutz vorantreibt.

Ich freue mich auf einen unterhaltsamen Abend!

 

Bürgersprechstunde am 7. Oktober

1. Oktober 2013 | Beitrag kommentieren »

Am Montag, den 7. Oktober, findet ab 18:30 Uhr die nächste Bürgersprechstunde im meinem Esslinger Büro statt. Gerne widme ich mich Ihrem Anliegen im vertraulichen Einzelgespräch.

Bitte vereinbaren Sie eine Uhrzeit mit mir oder meinem Mitarbeiter. Sie erreichen uns telefonisch unter 0711/ 2063-657 und per Mail an andrea.lindlohr[a]gruene.landtag-bw.de. Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Bürgersprechstunde am 31. Juli

24. Juli 2013 | Beitrag kommentieren »

Am Mittwoch, den 31. Juli, findet ab 17 Uhr die nächste Bürgersprechstunde im meinem Esslinger Büro statt. Gerne widme ich mich Ihrem Anliegen im vertraulichen Einzelgespräch.

Bitte vereinbaren Sie eine Uhrzeit mit mir oder meinem Mitarbeiter. Sie erreichen uns telefonisch unter 0711/ 93 34 60 19 und per Mail an andrea.lindlohr[a]gruene.landtag-bw.de. Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Zwei Jahre Grün-Rot im Ländle: Bürgergespräch in Neuhausen

20. März 2013 | Beitrag kommentieren »
Bürgergespräch in Neuhausen

Bürgergespräch in Neuhausen

Auf Einladung der Initiative Grüne Liste Neuhausen war die Esslinger Landtags-abgeordnete Andrea Lindlohr am 28. Februar 2013 zu Gast im Ostertagshof. Nach Begrüßung der Neuhausener Bürgerinnen und Bürger durch die IGL-Fraktionsvorsitzende Gabriele Probst ging es im Bürgergespräch um das Thema „Zwei Jahre Grün-Rot im Ländle“.

„Trotz der knappen finanziellen Ressourcen haben wir in den letzten zwei Jahren viele Dinge angepackt. Dass die Kommunen nun einen drei Mal höheren Zuschuss pro Kita-Plätze vom Land bekommen, war ein Durchbruch  … weiterlesen »

Unternehmer fordern bessere Mobilität

14. März 2013 | Beitrag kommentieren »

Eßlinger Zeitung vom 13. März 2013

WERNAU: Wirtschaftsjunioren diskutieren mit Landespolitikern über Verkehr und erneuerbare Energien

Zum regen Austausch zwischen Wirtschaft und Politik hatten die Wirtschaftsjunioren Esslingen am Montagabend ins Zerspanungstechnikunternehmen von Jürgen Prakesch nach Wernau eingeladen. Die Landespolitik wurde von den beiden Grünen-Abgeordneten Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz (Grüne) vertreten.

Von Katja Eisenhardt

Gastgeber Jürgen Prakesch lud zunächst zu einem Rundgang durch die Produktionshalle seines Unternehmens ein: „So können wir Ihnen einmal die Problematik eines Industriebetriebs direkt vor Ort zeigen und nicht auf dem neutralen Boden des Stuttgarter Landtags.“

Sehr gern besuche man die wirtschaftliche Basis der Region, antwortete Andrea Lindlohr: „Uns interessiert, was Sie alle beschäftigt und welche Erwartungen Sie an die Landespolitik haben“, sagte sie gegenüber den anwesenden Vertretern der Wirtschaft. Viel Gesprächsbedarf gab es im Anschluss zu den Themenbereichen Finanzen, Wirtschaft und Energie oder auch zur Verkehrssituation im Land.  … weiterlesen »

Bürgergespräch: Zwei Jahre Grün-Rot im Ländle

19. Februar 2013 | Beitrag kommentieren »
2 Jahre Grün-Rot - Bürgergespräch in Neuhausen

Einladung zum Bürgergespräch

Donnerstag, 28. Februar, 19:30 Uhr im Ostertagshof, Bäderstraße 1, Neuhausen

Am Donnerstag, den 28. Februar um 19.30 Uhr werde ich im Ostertagshof in Neuhausen mit Bürgerinnen und Bürgern über aktuelle Themen aus der Landespolitik sprechen. Zwei Jahre regiert Grün-Rot nun bald im Ländle. Der Ausbau der Windkraft, die Diskussion um Stuttgart 21 oder die Einführung der Gemeinschaftsschule – welches ist Ihr dringendstes Anliegen an die Landespolitik? Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Fragen an mich zu stellen und sich mit Ihren Beiträgen in die Diskussion mit einzubringen.

Alles Gute für das Jahr 2013!

29. Dezember 2012 | Beitrag kommentieren »

Am Ende des Jahres ist es Zeit für mich, wie sicher auch für Sie, zurück und zugleich nach vorne zu schauen.

Bildung war mein zentrales Thema 2012 – sie hat mich als stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Landtag und im Wahlkreis bewegt. Viele Schulen habe ich besucht, deren konkrete Probleme erfahren und versucht weiterzuhelfen. Mit seinem Beschluss für ein Zwei-Säulen-Modell aus Gymnasien und Gemeinschaftsschulen hat der Esslinger Gemeinderat einen mutigen, landesweit beachteten Entschluss gefasst. Gut ist auch, dass die Kommunen mit einem höheren Zuschuss vom Land nun zügig Kinderbetreuungsplätze schaffen.

Als Mitglied des Untersuchungsausschuss zum EnBW-Deal war für mich erschreckend zu erfahren, wie sich Ex-Ministerpräsident Mappus von seinem CDU-Banker-Freund Notheis hat leiten lassen und dabei 5 Mrd. Euro teuer ausgegeben hat. Unsere Arbeit setzen wir fort, wenn wir von der Staatsanwaltschaft neue Unterlagen bekommen. Froh bin ich, dass wir im Landeshaushalt die S-Bahn-Verlängerung nach Neuhausen abgesichert haben. Wenn der Bund seinen Anteil bringt, bekommen wir damit ein besseres Nahverkehrsangebot!

Persönlich blicke ich auf ein munteres und gesundes Jahr zurück und wünsche Ihnen allen ein ebensolches neues!

Durchbruch für den Schienenverkehr auf den Fildern

14. November 2012 | Beitrag kommentieren »

Grün-Rot sichert S-Bahn-Verlängerung nach Neuhausen

Pressemitteilung vom 14. November 2012

„Das ist ein Durchbruch für den Schienenverkehr auf den Fildern“, freute sich die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (GRÜNE) über die Entscheidung der grün-roten Koalition, die Finanzierung der S-Bahn-Verlängerung nach Neuhausen im Landeshaushalt abzusichern. „Allein in Neuhausen leben über 11 000 Menschen, die von einem verbesserten Anschluss an den Flughafen, die Stadt Stuttgart und den gesamten Schienenverkehr in der Region profitieren“, erklärte Lindlohr. Hinzu kämen die Anwohner aus Nachbargemeinden wie Denkendorf und Wolfschlugen, die eine verlängerte Strecke der S2 von Bernhausen bis nach Neuhausen ebenfalls nutzen würden.

Da Neuhausen darüber hinaus eine sehr wirtschaftsstarke Gemeinde ist, verspricht sich Lindlohr eine spürbare Entlastung für den Berufsverkehr auf den Fildern: „Viele Menschen pendeln täglich zu ihrem Arbeitsplatz bei Balluff, ThyssenKrupp oder  … weiterlesen »