. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Neues Landesprogramm für mehr Wohnraum

25. April 2018 | Beitrag kommentieren »

Allerorten fehlt es an bezahlbarem Wohnraum, bei vielen öffentlich geförderten Wohnungen fallen die Belegungsbindungen weg. Gleichzeitig werden in unserer Region viele neue Arbeitsplätze geschaffen, so dass insgesamt viele Menschen auf Wohnungssuche sind. Ein wichtiger Baustein einer sozialen Wohnungspolitik ist das Förderprogramm „Wohnungsbau BW 2018/19“. Es ist seit 1. April geöffnet und schließt an das Programm für das Jahr 2017 an. Das Programmvolumen beträgt erneut 250 Mio. Euro jährlich, also zusammen eine halbe Milliarde Euro. Davon sind 360 Mio. Euro der Förderung von sozial gebundenen Mietwohnungen vorgesehen.

Als Arbeitskreis Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau der grünen Landtagsfraktion, den ich leite, haben wir erfolgreich in der Koalition verhandelt. Einige Änderungen im Vergleich zum Vorprogramm machen den Bau von Sozialwohnungen nun noch attraktiver.

Unter anderem hat die Landesregierung beschlossen, die für den Subventionswert berücksichtigungsfähigen Gesamtkosten zu erhöhen.  … weiterlesen »

Wie wollen wir wohnen?

3. November 2014 | 1 Kommentar »

Wie wollen wir wohnenZum nächsten Esslinger Dialog zum Thema „Wie wollen wir wohnen?“ sind Sie ganz herzlich am Donnerstag, den 20. November, um 19:30 Uhr in das Alte Rathaus Esslingen, Rathausplatz 1, eingeladen.

Als Sprecherin für Bauen und Wohnen der grünen Landtagsfraktion beschäftige ich mich mit den aktuellen Fragen:

Wie können wir angesichts der hohen Nachfrage in den Gemeinden und Städten bei uns im Ballungsraum weiterhin bezahlbaren Wohnraum schaffen? Was können wir tun, damit die Wohnbevölkerung in unseren Städten weiterhin durchmischt ist? Wie kann der soziale Wohnungsbau vorangetrieben werden? Wie begegnen wir den Herausforderungen des demographischen Wandels?

Im Mittelpunkt der Diskussion wird die Frage stehen, was hierbei Land, Kommunen Wohnungswirtschaft und private Initiativen tun können.

Dabei werde ich diskutieren mit:
Carmen Tittel, Vorsitzende der Grünen Stadtratsfraktion Esslingen,
Dr. Gerd Kuhn, Wohnsoziologe an der Universität Stuttgart,
Christian Brokate, Vorstand der Baugenossenschaft Esslingen eG,
Udo Casper, Geschäftsführer des Mieterbunds Baden-Württemberg,
und Sie können sich mit ihren Fragen und Anregungen einbringen.

Grünes Licht der Kommission für Wohnraumförderprogramm bestätigt grün-rote Wohnungspolitik

10. Oktober 2013 | Beitrag kommentieren »

Andrea Lindlohr: Der Weg für mehr bezahlbaren Wohnraum ist frei, jetzt kommt es auf Kommunen und Wohnungsbauer an

Fraktion GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg
Pressmitteilung vom 10. Oktober 2013

„Die Zustimmung der Europäischen Kommission zum Wohnraumförderprogramm macht den Weg frei für die soziale und finanzielle Neuausrichtung des Programms“, so Andrea Lindlohr, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und wohnungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Grüne. „Gerade für Familien in Ballungsräumen kann und wird nun mehr bezahlbarer Wohnraum entstehen“, so Lindlohr. Die Entscheidung der Kommission müsse jetzt der Startschuss sein für die Kommunen und Wohnungsbauer, neue Sozialwohnungen zu schaffen.

Die Zustimmung der Kommission zur von der grün-roten Koalition neu konzipierten Wohnraumförderung war notwendig geworden, weil die Zuschüsse für Unternehmen, die sozialen Mietwohnraum schaffen, gegenüber den Vorjahren deutlich erhöht wurden.