. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

B 492 in Giengen und L 1165 in Gerstetten erhalten neue Fahrbahndecke

30. Juni 2014 | Beitrag kommentieren »

Grün-Rot treibt Sanierung von Bundes- und Landesstraßen voran

Pressemitteilung vom 27. Juni 2014

Der Heidenheimer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Stoch und die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andrea Lindlohr, die den Kreis Heidenheim betreut, begrüßen die Sanierungsmaßnahmen an der B 492 in Giengen und der L 1165 in Gerstetten durch die grün-rote Landesregierung. Beide sehen die Sanierung von Bundes- und Landesstraßen damit auf einem guten Weg. „Nach Jahren der Vernachlässigung durch Schwarz-Gelb wird die grün-rote Landesregierung dem schlimmen Holterdiepolter auf den Straßen im Land Zug um Zug ein Ende bereiten“, sagte Stoch.

Die zweite Tranche des Bauprogramms 2014 für die Sanierung von Bundes- und Landesstraßen durch die Landesregierung freut die Abgeordneten der Regierungsfraktionen. Lindlohr betonte: „Diese Maßnahmen waren schon lange überfällig. Die Landesregierung macht endlich Nägel mit Köpfen und baut den jahrzehntelang von der Vorgängerregierung verursachten Sanierungsstau endlich schrittweise ab.“

Mosaikstein zum Erhalt der steilsten Lagen

7. Mai 2014 | Beitrag kommentieren »

Esslinger Zeitung vom 03. Mai 2014

ESSLINGEN: Bessere Weinbau-Förderung durch die Landesregierung nützt örtlichen Wengertern

Von Alexander Maier

Esslingen ist stolz auf seine Steillagen: Sie prägen das Bild der Stadt, man schätzt sie als Kulturgut, und den Wengertern liegen diese charakteristischen Weinberge sehr am Herzen – auch wenn die steilsten Anbauflächen besonders arbeitsintensiv sind. Nun hat die grün-rote Landesregierung die Förderung für diese Bereiche verbessert. Für die Esslinger Weinbauern kommt der warme Regen aus dem Landessäckel zur rechten Zeit, denn ihre Kosten klettern in die Höhe – und sie lassen sich nicht einfach an die Kunden weitergeben.

Ebenso aufwendig wie wertvoll

Rund 800 Hektar solcher Steilstlagen werden landesweit bewirtschaftet – etwa 36 Hektar davon in Esslingen. Und sie sind nicht nur für den Weinanbau in der Stadt, sondern auch unter touristischen und ökologischen Aspekten von großer Bedeutung. Deshalb legen sich die Wengerter ins Zeug, um diese Anbauflächen zu bewahren. So hat sich der Staffelsteiger-Verein zusammengefunden. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die historischen Trockenmauern, die den steilsten Weinbergen Halt geben, zu bewahren und stärker ins Bewusstsein zu rufen. Doch das ist nur die eine Seite. Albrecht Sohn, Vorsitzender der Weingärtner Esslingen, weiß um den großen Aufwand, den der Weinanbau in den steilsten Lagen bedeutet: „Da ist alles Handarbeit. Und wenn die alten Mauern beschädigt werden, ist der Aufwand groß, um sie wieder aufzubauen.“ Deshalb begrüßt er die Initiative der Landesregierung, die Förderung des Weinbaus in solchen Bereichen zu verbessern.  … weiterlesen »

Kommunen und Familien profitieren von Ganztagesschule

17. Januar 2014 | Beitrag kommentieren »

Andreas Schwarz MdL und Andrea Lindlohr MdL (GRÜNE)

Pressemitteilung vom 16. Januar 2014

„Mit dem Pakt, den die Landesregierung mit den kommunalen Landesverbänden abgeschlossen hat, bringen wir die Ganztagesschule an Grundschulen und den Grundstufen der Förderschulen flächendeckend voran“, machen die beiden Grünen-Abgeordneten Andreas Schwarz und Andrea Lindlohr deutlich. „Familien, Kinder, Kommunen und Schulen im Landkreis Esslingen profitieren von diesem bildungspolitischen Meilenstein.“

Die Vereinbarung zwischen dem Land und den kommunalen Landesverbänden zur Ganztagesschule sieht vor, dass die Schulträger zwischen der verbindlichen Form und der offenen Form wählen können. Ebenso können die Kommunen für ihre Schulen ein flexibles Angebot von bis zu 32 Stunden in Anspruch nehmen. „Die Städte und Gemeinden haben die Möglichkeit, die Ganztagesschule an drei oder vier Tagen mit sieben oder maximal acht Stunden anbieten zu können“, machte Andreas Schwarz deutlich. Damit sei die Betreuung der Schülerinnen und Schüler im Zeitfenster von 8 bis 16 Uhr vom Land gewährleistet. Die Betreuung vor 8 Uhr oder nach 16 Uhr sei weiterhin Sache der Kommune. „Gut ist, dass die Ganztagesschule gebührenfrei angeboten wird. Familien mit Schulkindern bekommen so neue Möglichkeiten für die Bildung und Betreuung ihrer Kinder ohne weitere finanzielle Belastungen“, erläuterte die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr.  … weiterlesen »

CDU stellt sich gegen Windkraftausbau durch Region und Kommunen

12. November 2013 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung von Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz anlässlich der Halbzeitbilanz der CDU-Landtagsabgeordneten aus dem Kreis Esslingen

„Mit ihrem Einsatz gegen die Windkraft im Landkreis Esslingen stehen die Landtagsabgeordneten der CDU auch in ihrer Partei zunehmend alleine da. Sie stellen sich damit gegen die Kommunen, in denen die Verantwortungsträger parteiübergreifend erkannt haben, welche wirtschaftlichen und ökologischen Chancen die Windkraft auch bei uns im Landkreis bietet“, sagte die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, mit Blick auf die Halbzeitbilanz der Landtagsabgeordneten Thaddäus Kunzmann, Andreas Deuschle und Karl Zimmermann. „Der zuständige Ausschuss im Gemeinderat von Esslingen hat sich erst am vergangenen Donnerstag einstimmig für ein Vorranggebiet für Windkraft auf dem Schurwald ausgesprochen. Auch im Regionalparlament beteiligt sich die CDU konstruktiv an einer windkraftfreundlichen Regionalplanung.“

„In der Schulpolitik verharrt die CDU-Landtagsfraktion weiterhin in einer Fundamentalopposition, die an Realitätsverweigerung grenzt“, ergänzte der Kirchheimer Abgeordnete Andreas Schwarz  … weiterlesen »

Impulse für den Naturschutz in Heidenheim

27. Juni 2013 | Beitrag kommentieren »

Im April hat der Landschaftserhaltungsverband Heidenheim unter dem neuen Geschäftsführer Georg Krause seine Arbeit aufgenommen. Dieser Impuls für den Naturschutz ging von Stuttgart aus: Die Landesregierung hatte angekündigt, Kosten für 1,5 Stellen in den Landschaftserhaltungsverbänden zu übernehmen. Daraufhin hatten der Landrat, die Kommunen, Fachverbände und Privatpersonen im Dezember 2012 einen Verband für Heidenheim gegründet. Ich freue mich, dass dieses Projekt im Landkreis auf so eine positive Resonanz gestoßen ist!

Wieso die Landesregierung die Arbeit der Landschaftserhaltungsverbände unterstützt, geht aus einer Kleinen Anfrage hervor, die ich zu diesem Anlass an das Ministerium für Ländlichen Raum  … weiterlesen »

„Es bleibt eine steile Aufgabe“

3. Juni 2013 | Beitrag kommentieren »

Eßlinger Zeitung vom 3. Juni 2013

ES-METTINGEN: Landwirtschaftsminister Alexander Bonde besucht die Esslinger Weingärtner

Von Elke Eberle

Viel Zeit hatte der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde (Grüne), bei seinem Besuch in Esslingen nicht im Gepäck und auch nicht viele Neuigkeiten. Dafür aber viel Lob für die Weingärtner. Bonde: „Sie haben nicht nur ein Händchen für guten Wein, Sie arbeiten auch mit Engagement und Ehrgeiz an neuen Projekten.“

Am späten Samstagnachmittag besuchte Bonde auf Initiative der Grünen-Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr den Weinberg in Steillage auf der Neckarhalde, für den er im vergangenen Jahr die Patenschaft übernommen hat. Er informierte sich über aktuelle Arbeiten im Weinberg und  … weiterlesen »

Land fördert innovative Kunst in der Dieselstraße und der Villa Merkel

23. Mai 2013 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 23. Mai 2013

Originelle Kunstprojekte in der Villa Merkel und im Kulturzentrum Dieselstraße erhalten jeweils 10 000 Euro (Villa Merkel) beziehungsweise 5 000 Euro (Kulturzentrum Dieselstraße) aus dem Innovationsfonds des Landes. Das gaben der Esslinger Landtagsabgeordnete und Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler, SPD, und die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, bekannt. Von landesweit 300 Anträgen erhielten 64 den Zuschlag.

‚Wozu Bilder?‘ fragten sich Studenten der Universität Konstanz. Sie organisieren ihre Fotoausstellung in der Villa Merkel deshalb konsequent nach dem Verwendungszweck der Bilder. „Den Blick vom Fotomotiv abzulenken und stärker auf das Medium zu richten ist  … weiterlesen »

Grün-Rot unterstützt die Gymnasien

28. Februar 2013 | Beitrag kommentieren »

Rolle der Gymnasien in der Esslinger Schullandschaft
Pressemitteilung vom 28. Februar 2013
 

„Die grün-rote Koalition unterstützt die Gymnasien als Bestandteil eines vielfältigen Bildungsangebots“, unterstrich die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr mit Blick auf die aktuellen Äußerungen der Esslinger Gymnasialrektoren zur Zukunft der Esslinger Schullandschaft (Eßlinger Zeitung vom 27. Februar 2013). „Gerade die unterschiedlichen Profile der vier allgemeinbildenden Gymnasien in Esslingen zeigen, wie die Gymnasien das Bildungsangebot für die Schülerinnen und Schüler bereichern können.“

Für Grün-Rot sei wichtig, dass die individuelle Förderung an den Gymnasien gestärkt werde. „Deshalb hat das Land zum Schuljahr 2012/13 die Poolstunden von zehn auf elf Stunden erhöht“, erklärte Lindlohr, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag ist. „Auch die Gymnasiallehrerinnen und -lehrer in Esslingen haben dadurch mehr Zeit, um individueller auf die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe einzugehen.“

Ein weiteres Anliegen der Koalition sei, die Wahlfreiheit der Eltern zu stärken  … weiterlesen »