. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Land fördert internistische Intensivstation des Esslinger Klinikums

18. Dezember 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 18. Dezember 2018

Das Klinikum Esslingen wird bei der Erweiterung der internistischen Intensivstation vom Land finanziell unterstützt. Das hat das grün-schwarze Kabinett am Dienstag (18. Dezember) mit der Verabschiedung des Jahreskrankenhausbauprogramms 2019 beschlossen.

Die beiden örtlichen Landtagsabgeordneten, Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU), werten die Förderzusage als „deutliches Signal für die Weiterentwicklung der Krankenhausstrukturen im Kreis Esslingen“. „Die finanziellen Anstrengungen des Landes verbessern die Versorgung der rund 1.300 Patientinnen und Patienten, die jedes Jahr auf der Intensivstation behandelt werden“, so Lindlohr, „ und stärken zudem das Profil des Klinikums Esslingen“. Deuschle verweist darauf, dass 2018 bereits die Modernisierung der medius-Klinik in Ostfildern mit mehr als 51 Millionen Euro vom Land unterstützt wurde: „Das zeigt, dass die Koalition nicht locker lässt, um überall – auch bei uns im Wahlkreis – eine qualitativ hochwertige stationäre Versorgung sicherzustellen.“

 … weiterlesen »

Land unterstützt Esslingen und die Region weiter bei der langfristigen Integration von Geflüchteten

26. November 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung, 26. November 2018

Integrationsmanagement wird länger finanziert

Die Stellen der Integrationsmanagerinnen und -manager im Kreis werden ein weiteres Jahr vom Land mitfinanziert, teilt die Grüne Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr mit. „Die Integration von Geflüchteten ist eine langfristige Aufgabe für die Kommunen. Das Land unterstützt die Kommunen dabei mit den Stellen der Integrationsmanager, denn sie beraten und begleiten die Geflüchteten auf dem Arbeitsmarkt und der Wohnungssuche.“

Esslingen hat derzeit neun Stellen im Integrationsmanagement, die zur  Hälfte vom Land bezahlt werden. Ebenso verhält es sich in Ostfildern, wo vier Personen im Integrationsmanagement tätig sind. Denkendorf bezahlt mit den Landesmitteln zwei Integrationsmanagerinnen in Teilzeit. In ganz Baden-Württemberg finanziert das Land rund 1.200 Integrationsmanagerinnen und -manager, wobei sich die Verteilung nach der Größe der jeweiligen Gemeinde richtet.

Das Integrationsmanagement ist zentraler Bestandteil des im April 2017 von Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) und den Kommunalen Landesverbänden ausgehandelten Paktes für Integration. Die Integrationsmanagerinnen und Integrationsmanager bieten den Geflüchteten in der kommunalen Anschlussunterbringung eine professionelle Begleitung anhand individuell erarbeiteter Integrationspläne.  … weiterlesen »

Ehrenamtliches Engagement ist zentral für gelingende Integration

21. November 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung, 21. November 2018

Land fördert zwei Projekte bürgerschaftlichen Engagements im Kreis

Im Rahmen des Programms Engagiert in BW fördert das Land zwei Projekte im Landkreis Esslingen. Für eine Konferenz im kommenden Jahr zum Thema „Engagiert für Integration – Ehrenamt im Landkreis Esslingen“ erhält das Landratsamt Esslingen 25.000 Euro, teilen die beiden Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (GRÜNE) und Andreas Deuschle (CDU) mit. Andreas Deuschle begrüßt die Förderung, denn „viele Herausforderungen im Land wie etwa die Integration von Geflüchteten lassen sich nur mit bürgerschaftlichem Engagement meistern. Deshalb ist es richtig, dieses Engagement auch aus dem Landeshaushalt zu fördern und den ehrenamtlichen Initiativen für ihre wertvolle Arbeit zu danken.“

Andrea Lindlohr ergänzt: „Wir wollen das Netzwerk für Integration im Landkreis festigen. Darum unterstützen wir, dass der Landkreis mit einer Konferenz den Austausch der Akteure zum Thema Integration voranbringen will.“

Weitere 25.000 Euro aus dem Programm erhält die Flüchtlingsberatungsstelle in Kirchheim unter Teck, die damit eine Theatergruppe mit eigenen Stücken aufbauen will. Träger der Beratungsstelle sind die Bruderhaus Diakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg und der Fachdienst Jugend, Bildung, Migration Nürtingen-Kirchheim.  … weiterlesen »

Erneuerung von Kemnat kann dank Landesförderung beginnen

16. Mai 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 16. Mai 2018

Ostfildern und Denkendorf erhalten Mittel für städtebauliche Erneuerung

Mehr als eine Million Euro Landesförderung fließen dieses Jahr in städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen im Landtagswahlkreis Esslingen. Dabei erhält Ostfildern-Kemnat im Rahmen der Städtebauförderung 2018 900.000 Euro. Erneut in das Programm aufgenommen wurde Denkendorf. Mit 300.000 Euro kann es das Kloster sanieren und die Körsch erlebbar machen. Der Landtagsabgeordnete Andreas Deuschle (CDU) begrüßt die Förderung: „Mit den Landesmitteln gewährleisten wir, dass die Ortskerne von Denkendorf und Kemnat auch in Zukunft attraktiv und lebenswert bleiben und sich die Menschen dort wohlfühlen.“

Der Zuzug in die wirtschaftlich starke Region Stuttgart führt auch im verkehrsgünstig gelegenen Kemnat zu einem großen Wohnungsbedarf. Die Landtagsabgeordnete der Grünen, Andrea Lindlohr, erklärt: „Es ist gut, dass Ostfildern die Kemnater Ortsmitte belebt und hier mehr Wohnraum entwickelt. Bürgerinnen und Bürger haben kurze Wege und ein attraktives Lebensumfeld. Zudem vermeiden wir es, die Außenbereiche der Kommunen weiter zu bebauen und schützen somit wertvolle Flächen.“  … weiterlesen »

Stadt Esslingen als Digitale Zukunftskommune ausgezeichnet

3. Mai 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 3. Mai 2018

Preisverleihung-Digitale-Zukunftskommune. Fotograf: Steffen Schmid

Preisverleihung-Digitale-Zukunftskommune. Fotograf: Steffen Schmid

Die Stadt Esslingen ist als Digitale Zukunftskommune ausgezeichnet worden. Im Rahmen der Preisverleihung am 3. Mai wurde Esslingen vom Landesinnenministerium in das Landesförderprogramm „Digitale Zukunftskommune@bw“ aufgenommen. Als eine von insgesamt 54 Städten und Gemeinden erhält sie 40.000 Euro, um die städtische Digitalisierungsstrategie „Smart City Esslingen 4.0“ zu entwickeln.

Die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) sehen in der Auszeichnung eine verdiente Anerkennung eines innovativen digitalen Ansatzes.  … weiterlesen »

460.000 Euro für Breitbandausbau in Wolfschlugen

16. März 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 15. März 2018

Schnelles Internet für alle: Diesem Ziel ist die Gemeinde Wolfschlugen am Donnerstag einen Schritt näher gekommen. Bürgermeister Matthias Ruckh nahm im Innenministerium in Stuttgart einen Breitbandförderbescheid in Höhe von rund 460.000 Euro entgegen. Dabei kommen über 328.000 Euro vom Bund und gut 131.000 Euro vom Land.

Die beiden örtlichen Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) begrüßen den Geldsegen, mit dem weiter Versorgungslücken geschlossen werden sollen. „Ob ein Ort für Unternehmen attraktiv ist und für Bürger ein lebenswertes Zuhause bietet, entscheidet sich vor allem an der Infrastruktur. Und da gehört schnelles Internet heute selbstverständlich dazu“, so Lindlohr.

Die Vizechefin der Grünen-Fraktion sieht im Vergleich zu den Nachbargemeinden auch besonderen Nachholbedarf in Wolfschlugen, da in der Kommune laut Breitbandatlas höchstens jeder Zweite schnell im Internet unterwegs sei; also mit wenigstens 50 Megabit pro Sekunde surft.  … weiterlesen »

Jugendliche mit und ohne Behinderung bekommen ein gemeinsames Haus

14. Dezember 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 14. Dezember 2017

Grün-Schwarz fördert inklusive Ausrichtung des Jugendhauses Mettingen

Im Rahmen des Programms „Impulse Inklusion“ fördert das Land das Projekt „Unser Haus!“ des Kreisjugendrings Esslingen e. V. mit rund 18.000 Euro. „Inklusion gelingt, wenn wir die geeigneten Strukturen schaffen“, so die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr. „Durch `Unser Haus!´ werden Jugendliche mit und ohne Behinderung von Anfang an in die inhaltliche Gestaltung des neuen Jugendhauses Mettingen einbezogen. Damit wird es sowohl baulich als auch hinsichtlich der Angebote ein komplett inklusives Jugendhaus.“

Mit den Geldern finanziert das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg eine Teilzeitstelle im Jugendhaus. Ihre Aufgabe ist es, die bestehende Kooperation zwischen dem Jugendhaus und dem Verein Villa e. V. unmittelbar vor und nach dem für August 2018 geplanten Umzug zu intensivieren.  … weiterlesen »

Schnell und sicher mit dem Rad nach Stuttgart fahren wird einfacher

18. Juli 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 18. Juli 2017

Land baut Radschnellweg zwischen Esslingen und Stuttgart

„Aus Esslingen pendeln viele Menschen täglich nach Stuttgart, immer mehr mit dem Fahrrad. Mit der durch das Land geplant, gebaut und finanzierten Radschnellverbindung wird das Radpendeln für Esslingerinnen und Esslinger attraktiver und sicherer. Das stärkt den Verkehrsträger Rad, der nicht nur umweltfreundlich, sondern oft die praktischste Wahl aus Sicht vieler Bürgerinnen und Bürger ist“, so die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Andrea Lindlohr. Das Verkehrsministerium von Baden-Württemberg hatte gestern (Montag) bekannt gegeben, dass es drei Radschnellverbindungen als Bauherr und Baulastträger umsetzen wird, darunter auch die Radschnellverbindung Esslingen – Stuttgart.

„Die Pendler erwarten ein hohes Niveau an Qualität von Wegen und Schildern und Zuverlässigkeit beim Winterdienst, um sicher und verlässlich fahren zu können.  … weiterlesen »

Grün-Schwarz investiert in den Schulcampus Ostfildern

2. Juni 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 2. Juni 2017

Heinrich-Heine-Gymnasium in Ostfildern erhält 3.5 Millionen Euro aus dem Schulbauförderprogramm des Landes

Grün-Schwarz treibt die Schulhausbauförderung im Landkreis Esslingen weiter voran. Das Heinrich-Heine-Gymnasium in Nellingen erhält für die Modernisierung des Schulgebäudes vom Land einen Zuschuss in Höhe von 3.506.000 Euro für den zweiten Bauabschnitt. Dies teilten die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) mit. Die Mittel kommen aus dem Schulbauförderungsprogramm 2017 des Kultusministeriums.

„Grün-Schwarz investiert in gute Bildung durch die Förderungen beim Umbau von Schulgebäuden. Dadurch entlastet das Land die Kommunen. In den modernisierten Räumen können Lehrer und Schüler gemeinsam guten Unterricht gestalten“, so Andreas Deuschle. „Der attraktive Campus des Schulverbands Ostfilder ist ein Erfolgsmodell mit steigenden Schülerzahlen, das weiter expandiert. Dabei ist die Unterstützung des Landes für die Modernisierung des Heinrich-Heine-Gymnasiums ein wichtiger Schritt“, betont Andrea Lindlohr.

Bereits im Jahr 2016 hatte das Land für den ersten Bauabschnitt 1.849.000 Euro für den Umbau des Otto-Hahn-Gymnasiums und des Heinrich-Heine-Gymnasiums aus dem Schulbauförderungsprogramm bereitgestellt.  … weiterlesen »

Kunst baut Brücken in Neuhausen

30. März 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 30. März 2017

Grün-Schwarz fördert Kunstprojekt in Neuhausen

Baden-Württemberg setzt 2017 die Förderung von Kunst und Kultur im ganzen Land mit dem Innovationsfonds Kunst fort. Davon profitiert der Kunstverein Neuhausen mit dem Projekt Neuhausener Kaleidoskop 2017, das mit 11.460 Euro gefördert wird. Die beiden Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr und Andreas Deuschle gratulieren dazu dem Kunstverein Neuhausen.

„Der Kunstverein Neuhausen setzt sich mit großem Engagement für die lokale Kunst- und Kulturszene ein. Dass dieser nach dem Jahr 2015 nun wieder die Fachjury mit seinem innovativen Projekt überzeugt hat, spricht für die hervorragende Arbeit, die weit über Neuhausen hin bekannt ist. Interessant an dem aktuellen Projekt ist, dass es die Bürgerinnen und Bürger vor Ort miteinbezieht“, betont Lindlohr.

Im Neuhausener Kaleidoskop, so lautet der Arbeitstitel des Projekts, soll der Facettenreichtum des kulturellen, alltäglichen und privaten Lebens der Neuhausener abgebildet werden.  … weiterlesen »