. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Kunstverein Neuhausen ist wichtig bei der Vermittlung von Gegenwartskunst

21. März 2019 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 21. März 2019

Land fördert zeitgenössische Kunst

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert das Projekt „VISIONÄRE RÄUME / SPACES OF DIFFERENCE” des Kunstvereins Neuhausen mit 10.000 Euro. Die beiden Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) freuen sich über die Förderung für den innovativen Kunstverein. Andreas Deuschle, der im Landtag dem Kunstausschuss vorsteht, erklärt: „Dass der Kunstverein Neuhausen zum wiederholten Mal per Juryentscheid durch das Land gefördert wird, zeigt, dass der Verein zu den besonderen Schmuckstücken innerhalb unserer reichen Kulturlandschaft in Baden-Württemberg zählt.“ Andrea Lindlohr ergänzt: „Der Kunstverein Neuhausen prägt mit seinem großen Engagement die Kunstszene auf den Fildern, denn es gelingt ihm Bürgerinnen und Bürgern zeitgenössische Kunst näher zu bringen, etwa indem die Kunstprojekte an verschiedenen Orten in Neuhausen gezeigt werden.“

Im dem interdisziplinären Projekt tauschen und vermischen sich die gängigen Tätigkeiten von Künstlern und Architekten. Künstler arbeiten architekturbezogen und entwickeln andere Erfahrungs- und Handlungsräume, während Architekten sich an eine experimentellere Praxis wagen. Anschließend können die Ideen beispielsweise als Modell oder Versuchsanlagen in urbanen Zusammenhängen sichtbar werden.

Das Programm zur Förderung von Projekten von Kunstvereinen wurde im Jahr 2016 initiiert und 2019 zum vierten Mal ausgeschrieben. Insgesamt fördert das Land dieses Jahr 13 Kunstvereine, um Ausstellungen und Projekte im Bereich Gegenwartskunst umsetzen zu können. Insgesamt stellt das Ministerium dafür rund 95.000 Euro zur Verfügung.