. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

16.02.11 – Gespräch zu Bildung und Kinderbetreuung des ev. Dekanats – Köngen – Schulbergkindergarten

16. Februar 2011 | Beitrag kommentieren »

12.09.09 – Infostand in Köngen – Köngen – Fußgängerzone

12. September 2009 | Beitrag kommentieren »

Infostand-Hopping im Testlauf

26. Juli 2009 | Beitrag kommentieren »

Wie viele Infostände schaffe ich an einem Samstag? Zugegeben treibt diese Fragestellung nur ganz wenige, politlastige Menschen auf der Welt um. Vor der Kommunal- und Europawahl möchte ich im Wahlkreis präsent sein, meine Basispflichten in Esslingen erfüllen und ausprobieren, was im Bundestagswahlkampf ohne Auto möglich sein wird.

Ergebnis: Es geht erstaunlich viel. An einem Samstag Ende Mai beginne ich den Tag in Neuhausen nach netter Fahrt mit der Zacke plus Busfahrt ab Degerloch über die Filder. Ich bin weitgehend der einzige Fahrgast und komme im Morgenlicht in Urlaubsstimmung. Nach anderthalb Stunden ziehe ich per Bus weiter zum Einsatz in die Esslinger Fußgängerzone und denke unterwegs, dass ich bei optimalem Timing auch noch in Ostfildern-Nellingen hätte präsent sein können – oder ist das wahlkämpferische Überambitioniertheit?

Das Programm eine Woche später: Wendlingen um 8h, Köngen um 10h, Esslingen um 12.30h – geht! Dass ich eine Strecke von Wendlingen nach Köngen im Regenschauer doch nicht per Bus, sondern im Auto einer fürsorglichen Grünen mit ihrer wärmenden Strickjacke zurücklege, tut dem keinen Abbruch. Bin ja flexibel!

06.06.09 – Infostand – Köngen – Fußgängerzone

6. Juni 2009 | Beitrag kommentieren »

Jungbürger im Taxi

16. April 2009 | Beitrag kommentieren »

Die Jungbürgerfeier für die 18jährigen der Gemeinde Köngen am 20. März war ein schöner Abend. Im wunderbar renovierten Schloss begegneten sich Bürgermeister Hans Weil, alle Gemeinderatsfraktionen, Vereine, das impulsgebende Jugendhaus und nicht zuletzt die Jungbürger/-innen. Nicht gerade der ganze Jahrgang, wie das Amtsblatt (26. März) bemerkte. Falls das nicht davon abhält, diese gute Idee fortzuführen, sollte das kein Problem sein: So frei, zu kommen oder eben nicht, sollen Jungbürger sein.

Nur mäßig frei können sich nicht-motorisierte Jugendliche, Bürger und Besucher Köngens angesichts des ÖPNV-Angebots fühlen: Ab 20h nur stündlich mit dem Linientaxi zum Bahnhof Wendlingen – bei einer Stadt mit fast 10.000 Einwohnern mitten im Ballungsraum! Vom nicht durchgezogenen Bustakt tagsüber und der miserablen Anbindung am Wochenende ganz zu schweigen. Das Linientaxi funktioniert soweit, schließlich bin ich damit plus Regionalexpress Richtung Stuttgart und S-Bahn gut nach Hause gekommen. Richtung Nürtingen – wichtig für junge Köngener – ist das Linientaxi aber nicht vertaktet.

Ein einladender Öffentlicher Verkehr sieht anders aus, fährt regelmäßiger und hat weniger Informationsaufwand. Wie das geht? Mehr dazu demnächst im grünen Programm zur Regionalwahl 2009!

20.03.09 – Jungbürgerfeier – Köngen – Schloss

20. März 2009 | Beitrag kommentieren »