. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Geht Klimaschutz schmerzfrei?

29. November 2019 | Beitrag kommentieren »

Geht Klimaschutz schmerzfrei? Diese Frage stellte der Ortsvorstand Ludger Eltrop der Grünen in Ostfildern, die zu der Veranstaltung eingeladen hatten den über 60 interessierten Besucher*innen. Um Antworten auf diese Frage zu finden, waren Umweltstaatsekretär Andre Baumann, Lennart Ruhrmann von der SMV des Otto-Hahn-Gymnasiums, Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, Stadt- und Kreisrätin Margarete Schick-Häberle ins Bürgerhaus nach Ostfildern-Ruit gekommen.

„Klimaschutz geht schmerzfrei – aber er wird für uns alle spürbar werden. Im Klimaschutzgesetz des Landes haben wir vereinbart, dass wir die CO2-Emissionen in Baden-Württemberg um 42 Prozent gegenüber dem Basisjahr 1990 reduzieren wollen“, betonte Baumann. Die Wärmewende sieht Baumann dabei als wichtigen Baustein, weshalb das Land die Nahwärmeplanung für Städte über 20.000 Einwohnern verpflichtend einführen und die kommunalen Planungen unterstützen möchte. Energiewende, Klimaschutz, Wohlstand und Wirtschaftswachstum seien gemeinsam möglich: „Wir müssen es einfach nur tun“.

 … weiterlesen »

Alles Gute für das Jahr 2019

30. Dezember 2018 | Beitrag kommentieren »

Liebe Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis und darüber hinaus,

hundert Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs, mit dem sich viele Esslingerinnen und Esslinger über das großartige Projekt 52 X Esslingen beschäftigt haben, leben wir in einem friedlichen Europa. Doch die Kräfte, die unsere Gesellschaft spalten wollen, sind leider sehr laut. Ich meine, dass wir Demokratinnen und Demokraten uns beharrlich und überall – zu Hause, am Arbeitsplatz, im öffentlichen Leben – für unsere Grundwerte und die offene Gesellschaft einsetzen müssen, und dass ohne uns von der giftigen Sprache und dem brüllenden Ton der Feinde der Demokratie anstecken zu lassen.

Eindrücklich mussten wir auch im vergangenen Jahr den Klimawandel erleben – mit hohen Temperaturen und viel zu wenig Niederschlag. Für mich ist die Begrenzung des Klimawandels eine zentrale politische Aufgabe, und darum setze ich mich mit vielen anderen für einen schnellen Ausstieg aus der Kohle und den Ausbau der Erneuerbaren Energien ein.

In unserer wachsenden Region brauchen wir einen modernen Nahverkehr – auch als Maßnahme zur Luftreinhaltung. Ich freue mich als Ihre grüne Landtagsabgeordnete sehr über unseren Erfolg, dass der öffentliche Verkehr besser, einfacher und billiger wird. Schon seit Dezember sind mit dem BW-Tarif die Nahverkehrszüge im ganzen Land günstiger. Ab 1. April gilt die VVS-Tarifreform für alle Busse und Bahnen bei uns. Die Fahrt von Esslingen nach Stuttgart wird nur noch zwei statt drei Zonen kosten, nach Ostfildern oder zum Flughafen nur eine Zone. Außerdem sagte mir die Deutsche Bahn eine bessere Barrierefreiheit am Bahnhof zu. Und die notwendige Sanierung der Esslinger Neckarbrücken wird mit finanzieller Unterstützung des Landes angegangen.

Die an sich erfreuliche wirtschaftliche Lage verschärft in unserer Region das Problem, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Darum ist es mir wichtig, dass Baden-Württemberg den Bau von günstigem Wohnraum mit jeweils 250 Millionen Euro in den kommenden zwei Jahren unterstützt.

Ich danke Ihnen für den Austausch mit vielen von Ihnen und freue mich, auch 2019 für Sie und gemeinsam mit Ihnen für unsere schöne Region aktiv zu sein.

Ich wünsche Ihnen ein gutes und gesundes neues Jahr.

Ihre Andrea Lindlohr

Chancen am Mobilitätsmarkt der Zukunft

29. Oktober 2013 | Beitrag kommentieren »
Mit Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und Franz Loogen am Messestand des ZSW

Mit Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und Franz Loogen am Messestand des ZSW

Mit der WORLD OF ENERGY SOLUTIONS hat die Landesmesse Stuttgart zusammengetan, was zusammengehört: An drei Tagen werden Speichertechnologien auf der BATTERY+STORAGE, Wasserstoffanwendungen auf der f-cell und nachhaltige Mobilitätsformen auf dem e-mobil BW TECHNOLOGIETAG diskutiert. Am 2. Oktober nahm ich am Eröffnungsforum des Technologietags teil und besuchte anschließend mit unserer Wissenschaftsministerin Theresia Bauer verschiedene Messestände. Daimler präsentierte seine Arbeit im „intelligent Zero Emission Urban System“ (iZEUS)-Konsortium, und das ZSW erklärte die neuesten Fortschritte bei den Speichertechnologien. Dass wir mit unserem aktuellen Mobilitätsverhalten das Klima überlasten, zeigt  … weiterlesen »