. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Zu neuen Ufern: Grüne bitten zum Dialog in Sachen Schule

2. März 2012 | Beitrag kommentieren »

Eßlinger Zeitung vom 2. März 2012

Schülern, Lehrern und Eltern steht Großes bevor: Sie werden komplett umdenken müssen, wenn die individuelle Förderung gepaart mit längerem gemeinsamen Lernen tatsächlich Einzug in die Klassenzimmer halten soll. Wem von den zahlreichen Zuhörern das noch nicht klar gewesen sein sollte, ging nach knapp drei Stunden Esslinger Dialog, zu dem die Grünen-Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr eingeladen hatte, zumindest mit diesem Lernerfolg nach Hause.

Von Claudia Bitzer

Andrea Lindlohr mit ihren Gästen: Prof. Dr. Karl Zenke, Mariana Vanek, Rudolf Bosch und Dr. Joachim Friedrichsdorf (v.l.n.r.)

Andrea Lindlohr mit ihren Gästen: Prof. Dr. Karl Zenke, Mariana Vanek, Rudolf Bosch und Dr. Joachim Friedrichsdorf (v.l.n.r.)

„Welche Schule wollen wir?“, hat Lindlohr gefragt und dazu ein glänzend besetztes Podium zusammenbekommen. Mit dem Ravensburger Hauptschulrebellen („Sagen Sie wenigstens a.D.!“) und jetzigen Kumi-Mitarbeiter Rudolf Bosch hatte sie den Urheber des Brandbriefs eingeladen, der 2007 vom damaligen Kultusminister Rau nach Stuttgart zitiert wurde – und dort nun unter völlig konträren Vorzeichen in der Stab­stelle Gemeinschaftsschule, Schulmodelle, Inklusion arbeitet.  … weiterlesen »

Welche Schule wollen wir?

16. Februar 2012 | 1 Kommentar »
"Welche Schule wollen wir?", fragt die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr.

Welche Schule will Esslingen?

Mittwoch, 29. Februar, um 19:30 Uhr im Alten Rathaus, Esslingen

Unter dem Motto „Welche Schule wollen wir?“ lade ich Sie herzlich zu meinem nächsten „Esslinger Dialog“ in den Bürgersaal des Alten Rathauses ein. Dort werde ich mit Vertreterinnen und Vertretern aus Lehrpraxis, Wissenschaft, Politik und mit Ihnen über mehr individuelle Förderung an den Schulen, die Chancen des längeren gemeinsamen Lernens sowie die Schulentwicklung bei uns in der Region diskutieren. Auch die vom Land angestoßene Entwicklung der Gemeinschaftsschule wird dabei eine Rolle spielen.

Meine Podiumsgäste an diesem Abend sind:

Ich freue mich auf Ihr Kommen!