. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Bei jungen Flüchtlingen in Neuhausen

16. Januar 2015 | Beitrag kommentieren »

UMF Neuhausen Tisch zugeschnitten_kleinKurz vor Weihnachten habe ich gemeinsam mit meinem Abgeordnetenkollegen und Vorsitzenden des Arbeitskreises Integration der Grünen im Landtag, Daniel Lede Abal, und dem grünen Kreisrat Georg Zwingmann minderjährige Flüchtlinge aus Afghanistan und Sri Lanka besucht, die ohne Erwachsenenbegleitung nach Deutschland geflüchtet sind. Mehr als 6500 minderjährige unbegleitete Flüchtlinge kamen im Jahr 2013 nach Deutschland. 15 Jugendliche haben bei der Kinder- und Jugendhilfe des Sozialdienst katholischer Frauen in Neuhausen ein Zuhause gefunden.

Es war beeindruckend, mit welchem Tatendrang die Jugendlichen ihr Leben bei uns in die Hand nehmen. Denn die jungen Leute haben Schlimmes erlebt und uns über Mord und Folter berichtet. Sie seien sehr froh, in Sicherheit zu leben und in die Schule gehen zu können. Sorgen machten sie sich darüber, wie es ihren Familien in ihren Heimatländer gehe. Problematisch sei auch, dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge nicht sagen könne, wie lange es dauere, bis über einen Asylantrag entschieden werde.

UMF Neuhausen Gruppenbild neu geschnitten kleinEs ist gut, wenn wir ihnen bei uns eine Perspektive bieten. Sie wollen schnell deutsch lernen, eine Schule besuchen und einen Arbeits-, Ausbildungs- oder Studienplatz finden. Daher hat die grün-rote Landesregierung für das Schuljahr 14/15 kurzfristig 200 zusätzliche Lehrerstellen für Vorbereitungsklassen und weitere Angebote für junge Flüchtlinge und Zuwanderer eingerichtet.  … weiterlesen »

Grün-Rot stärkt Schulsozialarbeit

4. November 2013 | Beitrag kommentieren »

Veröffentlicht in der ‚Zwiebel‘ vom 31. Oktober 2013

Meine Kleine Anfrage zu dem Thema finden Sie hier.

Die grün-rote Landesregierung verbessert mit dem starken Ausbau der Schulsozialarbeit die Lernbedingungen an den Schulen und schafft so mehr Bildungsgerechtigkeit. „Im Jahr 2011 hatten wir im Landkreis Esslingen noch 35 Vollzeitstellen. Derzeit sind es 58, das heißt, wir haben die Schulsozialarbeit um zwei Drittel ausgebaut“, sagt die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr. Die große Nachfrage bei den Kommunen zeige  … weiterlesen »

Jugendhilfe und jüdische Geschichte: Besuch im Theodor-Rothschild-Haus

4. September 2013 | Beitrag kommentieren »
Georg Zwingmann, Jürgen Knodel, ich und Christine Roos

Georg Zwingmann, Jürgen Knodel, ich und Christine Roos

Bei meiner Sommertour im Wahlkreis war ich am 6. August gemeinsam mit den grünen Kreisräten Georg Zwingmann und Christine Roos, Mitglieder im Jugendhilfeausschuss des Kreistags, im Theodor-Rothschild-Haus in Esslingen. Einst wurde es als israelitisches Waisenhaus Wilhelmspflege von (Reform-)Pädagogen Theodor Rothschild geleitet. Heute ist es heute ein großer Standort der Jugendhilfe in Trägerschaft der Stiftung Jugendhilfe aktiv, die zur Diakonie Württemberg gehört. Mit Leiter Jürgen Knodel besuchten wir Wohngruppen für Kinder im Schulalter und eine Mutter-Kind-Wohngruppe, die dort mit großem Aufwand an begleitendem pädagogischen Personal geführt werden. Zudem sprachen wir über Möglichkeiten, Schule und Jugendhilfe besser zu verzahnen. Schön ist, wie sehr sich das Haus in die Wahrnehmung des früheren und heutigen jüdischen Lebens in Esslingen einbringt.