. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Grün-Schwarz eröffnet Hochschulen neue Chancen durch das Förderprogramm für Digitalisierung

18. Januar 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 18. Januar 2017

249.000 Euro aus neuem Förderprogramm für Digitalisierung für die Hochschule Esslingen

Die Hochschule Esslingen darf sich über Fördermittel in Höhe von 249.000 Euro aus dem neu aufgelegten Förderprogramm für Digitalisierung „Digital Innovations for Smart Teaching – Better Learning“ des Wissenschaftsministeriums freuen.

Dies teilten die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) heute mit. „Mit diesem Förderprogramm bringen wir die Digitalisierung im Land voran, in dem wir innovative Projekte an den Hochschulen des Landes anstoßen. Damit machen wir unsere Studierenden fit für die Anforderungen des heutigen Berufslebens“, stellt Deuschle fest.

Die Hochschule als Organisation im Ganzen steht vor der Herausforderung einer umfassenden Digitalisierung.  … weiterlesen »

Darum bin ich Vernetzerin

10. März 2016 | Beitrag kommentieren »

Im Wahlkreis vernetze ich mich mit Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen und Vereinen und bringe so vieles voran. Der Neubau der Hochschule Esslingen ist eine große Chance für unseren Wissenschaftsstandort und macht Flächen für Wohnungen frei. Die Infrastruktur bei uns bauen wir aus: vom schnellen Internet über die Verlängerung der S-Bahn nach Neuhausen bis zu den Straßenknoten zwischen B10 und A8. Durch den neuen Verkehrsvertrag des Landes bekommen wir in Esslingen mehr und bessere Regionalzüge.

Unsere Kinder brauchen eine gute und moderne Bildung. Bei der Kleinkindbetreuung haben wir große Fortschritte gemacht, von der viele Familien profitieren. Alle Schulen unserer vielfältigen Schullandschaft, zu der auch die Gemeinschaftsschulen gehören, sollen die Kinder individuell fördern können.

Neuer Hebammen-Studiengang an der Hochschule Esslingen

24. Februar 2016 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 24. Februar 2016

Mehr Kompetenzen für Gesundheitsberufe

Die grün-rote Landesregierung hat neue Studiengänge in den Gesundheitsberufen geschaffen. Davon profitiert auch die Hochschule Esslingen.

„Mit dem neuen Studienplatz ‚Bachelor of Nursing‘ wird ein innovativer pflegewissenschaftlicher Studiengang mit dem renommierten Universitätsklinikum Tübingen für 30 Studienanfängerplätze ins Leben gerufen. Dies ist ein weiterer Baustein für die Attraktivität unseres Hochschulstandorts in Esslingen“, erklärte die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Andrea Lindlohr.

Dieser Studiengang startet zum Wintersemester 2016/17, im darauffolgenden Wintersemester 2017/18 wird der Masterstudiengang ‚Pflegewissenschaft/Nursing Science‘ ebenfalls in Kooperation mit der Universität Tübingen und für 20 Studienanfängerplätze angeboten.  … weiterlesen »

Land baut Fachkräfteausbildung in Esslingen weiter aus

19. Januar 2016 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 19. Januar 2016

Neue Masterstudienplätze an die Hochschule Esslingen

Die Hochschule Esslingen kann ab dem Wintersemester 2016/17 Semestern 60 neue Masterstudienplätze anbieten. Diese werden von der Grün-Roten Landesregierung über das Programm „Master 2016“ finanziert. Die Hälfte der neuen Esslinger Masterplätze entfallen jeweils auf die Studiengänge Angewandte Informatik und Ressourceneffizienz im Maschinenbau.

„In unserer wirtschaftsstarken Region besteht eine hohe Nachfrage nach Informatikern und Maschinenbauern. Die zusätzlichen der Masterstudienplätze an der Hochschule Esslingen trägt diesem Fachkräftebedarf Rechnung und bietet gute Ausbildungschancen für die jungen Menschen“, so die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andrea Lindlohr.  … weiterlesen »

Promotionsangebote stärken den Forschungsstandort Esslingen

10. Dezember 2015 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 10. Dezember 2015

Hochschule Esslingen richtet ab 2016 zwei kooperative Promotionskollegs ein

Die Hochschule Esslingen bietet in Kooperation mit der Universität Stuttgart und den Hochschulen in Aalen und Heilbronn ab 2016 neue kooperative Promotionskollegs an, dies teilte das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst heute (Dienstag) mit. In kooperativen Promotionskollegs werden an Universitäten und Hochschulen Promotionsverfahren durchgeführt, an denen auch Professorinnen und Professoren von Hochschulen für angewandte Wissenschaften als Betreuerin oder Betreuer der Dissertation und als Prüfer beteiligt sind.

„Die Hochschule Esslingen baut mit den neu angebotenen Promotionskollegs in den Bereichen Industrie 4.0 in kleinen und mittleren Unternehmen und Kleinwindanlagen die Forschungstätigkeit aus. Diese Themen weisen in die Zukunft und bieten den Unternehmen in unserer Region hervorragende Kooperationsmöglichkeiten“, so die Esslinger Abgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andrea Lindlohr.  … weiterlesen »

Land erforscht bessere Pflegequalität an der Hochschule Esslingen

5. November 2015 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 3. November 2015

Hochschule Esslingen erhält Zuschlag für Forschungsprojekt

Wie das Sozialministerium von Baden-Württemberg heute (3. November) mitteilte, erhält die Hochschule Esslingen gemeinsam mit der Hochschule Vallendar eine Projektförderung von knapp 280.000 Euro für eine Studie zur Pflegequalität in Baden-Württemberg. Die Esslinger Abgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Fraktion Grüne im Landtag Andrea Lindlohr sagt dazu: „Immer mehr Menschen sind im Alter auf eine gute Pflege angewiesen. Die vom Land finanzierte wissenschaftliche Erforschung der Pflegequalität durch die Hochschule Esslingen kann dazu beitragen, dass es überall im Land Pflegeangebote in sehr guter Qualität gibt“.  … weiterlesen »

Auf Digitalisierungsreise in Kalifornien

16. Juni 2015 | Beitrag kommentieren »
Mit Bruce Sewell, Senior Vice President von Apple Inc.

Mit Bruce Sewell, Senior Vice President von Apple Inc.

Erschienen in der “Zwiebel”am 11. Juni 2015

Mit einer 70-köpfigen Delegation aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft unter Leitung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann reiste die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr nach Kalifornien. Schwerpunkt der Reise war die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf unseren Wirtschaftsstandort. Hochrangige Termine mit Unternehmen wie Google, Apple und Tesla, dem kalifornischen Gouverneur Jerry Brown, Universitäten und Datenschützern brachten den baden-württembergischen Gästen tiefe Einblicke in die dynamische digitale Wirtschaft Kaliforniens.

„Das Silicon Valley ist eine Ideenwirtschaft“, so Lindlohr, die auch wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist.  … weiterlesen »

Optimierungswirtschaft trifft Ideenwirtschaft

9. Juni 2015 | Beitrag kommentieren »

Digitalisierungsreise nach Kalifornien:

Vortrag von Google Senior Vice President Urs Hölzle mit dessen berühmten Hund Yoshka. Bild: Reiner Pfisterer

Vortrag von Google Senior Vice President Urs Hölzle mit dessen berühmten Hund Yoshka.
Bild: Reiner Pfisterer

Eine Ideenwirtschaft sei das Silicon Valley, hat Venture Capitalist Andreas von Bechtolsheim Ministerpräsident Winfried Kretschmann, mir und den weiteren Mitgliedern der 70-köpfigen Delegation aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft bei unserem Treffen in Palo Alto mit auf den Weg gegeben. Es wurde ein Schlüsselbegriff unserer hochspannenden sechstätigen Reise und den Begegnungen mit Apple, Google, Tesla, Daimler, SAP, Investoren, Gründer*innen, Datenschutzaktivisten, Professoren und Politikern (leider nur sehr wenige Frauen).

Eine Ideenwirtschaft, was ist das? Zu Beginn hatten wohl am ehesten die mitreisenden Wissenschaftler*innen davon einen Begriff, da es ja ihr Job ist, neue Erkenntnisse zu entwickeln. Als Wirtschaftspolitikerin in unserer Region, die oft Unternehmen der Automobilbranche und des Maschinenbaus besucht, bin ich eine Optimierungswirtschaft gewöhnt: Den Verbrennungsmotor noch effizienter machen, die Präzision und den Energieverbrauch der Zerspanungsmaschinen weiter verbessern, das sind gängig Themen bei uns.  … weiterlesen »

22 unbefristete Stellen für die Hochschule Esslingen

26. März 2015 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 26. März 2015

Wolfgang Drexler MdL und Andrea Lindlohr MdL: „Grün-roter Hochschulfinanzierungsvertrag „Perspektive 2020“ ermöglicht fünf neue Stellen für die Hochschule Esslingen – zudem werden 17 Stellen von einer befristeten Finanzierung in die Grundfinanzierung übernommen.“

Mit dem am Dienstag (24. März 2015) im Kabinett beschlossenen Nachtragshaushalt wird der grün-rote Hochschulfinanzierungsvertrag „Perspektive 2020“ konkret auf die einzelnen Hochschulen umgesetzt. Für die Hochschule Esslingen können dabei fünf neue Stellen geschaffen und 17 Stellen aus der befristeten Finanzierung in die Grundfinanzierung übertragen werden. Von diesen insgesamt 22 Stellen sind zwei im wissenschaftlichen Dienst der Hochschule Esslingen, die übrigen 20 sind in Verwaltung und Technik angesiedelt. Dies geben die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Wolfgang Drexler (SPD) heute in einer Pressemitteilung bekannt.  … weiterlesen »

Neue Stellen für Duale Hochschule Heidenheim

| Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 26. März 2015

Der Heidenheimer SPD-Landtagsabgeordnete und Minister für Kultus, Jugend und Sport, Andreas Stoch, und die Betreuungsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der grünen Landtagsfraktion, Andrea Lindlohr, begrüßen die Verabschiedung des Hochschulfinanzierungsvertrags, der für die Heidenheimer Duale Hochschule voraussichtlich 26,25 neue Stellen bringt

„Faire Arbeitsverhältnisse sind wichtig für eine gute Lehre und gute Forschung an den Hochschulen im Land und damit für den Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg“, unterstreicht Lindlohr.  … weiterlesen »