. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Land und Kommunen müssen gemeinsam für bezahlbaren Wohnraum sorgen

3. April 2019 | Beitrag kommentieren »

Zum aktuellen Thema „Bezahlbarer Wohnraum für Ostfildern – Wie können Wirtschaft, Bürgerschaft und Politik gemeinsam mehr erreichen?“ luden die Ostfilderner Grünen ins Stadthaus ein. Über 40 Bürgerinnen und Bürger kamen zu der Podiumsdiskussion, die die Ortsvorständin der Grünen Ostfildern Stephanie Reinhold moderierte.

„Vor ein paar Jahren waren es überwiegend Familien, Rentner und Menschen mit geringem Einkommen, die keinen Wohnraum gefunden haben. Heute sind es auch Menschen mit einem mittleren Einkommen. Sie arbeiten z. B. im öffentlichen Dienst oder im Handel und haben zunehmend Schwierigkeiten den passenden Wohnraum zu finden“, führte Reinhold in das Thema ein.

Gemeinderätin Sonja Abele betonte, dass gerade in Ostfildern, wegen seiner attraktiven Lage in auf den Fildern, bezahlbarer Wohnraum ein rares Gut sei. „Die Menschen mit mittleren Einkommen halten eine Stadt am Laufen. Sie brauchen hier bezahlbaren Wohnraum, fallen aber aus den klassischen Förderprogrammen für wohngeldberechtigte Personen heraus. Deshalb brauchen wir in Ostfildern, wie in anderen Kommunen, auch eine feste Quote für günstigen Wohnraum, wenn wir bauen“, fordert Abele, die Mitglied im Ausschuss für Technik und Umwelt des Ostfilderner Gemeinderats ist.

Eine feste Quote, wie es sie in Stuttgart mit 30 Prozent gibt, und die für ein ganzes Stadtgebiet dann auch gilt, würden die Investoren begrüßen, argumentierte Alexander Kentsch vom Siedlungswerk: „Für alle beteiligten Akteure bedeutet dies Verlässlichkeit bei der Planung. Es gibt dann auch keine Rosinen-Pickerei bei den Baugrundstücken. Ein feste Quote ist ein wichtiges Instrument für die soziale Durchmischung von Quartieren.“  … weiterlesen »

Einladung zur Veranstaltung: Bezahlbarer Wohnraum für Ostfildern

20. März 2019 | Beitrag kommentieren »

Der Ostfilderner Ortsverband der Grünen lädt Sie herzlich zur Diskussion „Bezahlbarer Wohnraum für Ostfildern – wie können Wirtschaft, Bürgerschaft und Politik gemeinsam mehr erreichen?“ am Dienstag, 26. März um 19 Uhr ins Stadthaus Ostfildern, Gerhard-Koch-Str. 1, 73760 Ostfildern. Es diskutieren Gunnar Laufer-Stark, Vorstand nestbau AG, Alexander Kentsch, Siedlungswerk Ostfildern, Sonja Abele, Grüne Gemeinderätin und die Grüne Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr.

Die Schaffung von mehr und vor allem bezahlbarem Wohnraum ist eine der wichtigen gesellschaftspolitischen Fragen in unserer prosperierenden Region. Wie kann sozialer Wohnungsbau künftig aussehen, was sind Ansätze von Seiten der Stadt und des Landes und wie wollen Genossenschaften und soziale Bauträger günstigen Wohnraum schaffen? Wie ändern sich die Bedürfnisse der Bürger*innen? Welche Überlegungen gibt es, um Gemeinden den Kauf von Grundstücken zu erleichtern?

Wir freuen uns darauf, diese und Ihre Fragen am 26. März zu diskutieren.

Alles Gute für das Jahr 2019

30. Dezember 2018 | Beitrag kommentieren »

Liebe Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis und darüber hinaus,

hundert Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs, mit dem sich viele Esslingerinnen und Esslinger über das großartige Projekt 52 X Esslingen beschäftigt haben, leben wir in einem friedlichen Europa. Doch die Kräfte, die unsere Gesellschaft spalten wollen, sind leider sehr laut. Ich meine, dass wir Demokratinnen und Demokraten uns beharrlich und überall – zu Hause, am Arbeitsplatz, im öffentlichen Leben – für unsere Grundwerte und die offene Gesellschaft einsetzen müssen, und dass ohne uns von der giftigen Sprache und dem brüllenden Ton der Feinde der Demokratie anstecken zu lassen.

Eindrücklich mussten wir auch im vergangenen Jahr den Klimawandel erleben – mit hohen Temperaturen und viel zu wenig Niederschlag. Für mich ist die Begrenzung des Klimawandels eine zentrale politische Aufgabe, und darum setze ich mich mit vielen anderen für einen schnellen Ausstieg aus der Kohle und den Ausbau der Erneuerbaren Energien ein.

In unserer wachsenden Region brauchen wir einen modernen Nahverkehr – auch als Maßnahme zur Luftreinhaltung. Ich freue mich als Ihre grüne Landtagsabgeordnete sehr über unseren Erfolg, dass der öffentliche Verkehr besser, einfacher und billiger wird. Schon seit Dezember sind mit dem BW-Tarif die Nahverkehrszüge im ganzen Land günstiger. Ab 1. April gilt die VVS-Tarifreform für alle Busse und Bahnen bei uns. Die Fahrt von Esslingen nach Stuttgart wird nur noch zwei statt drei Zonen kosten, nach Ostfildern oder zum Flughafen nur eine Zone. Außerdem sagte mir die Deutsche Bahn eine bessere Barrierefreiheit am Bahnhof zu. Und die notwendige Sanierung der Esslinger Neckarbrücken wird mit finanzieller Unterstützung des Landes angegangen.

Die an sich erfreuliche wirtschaftliche Lage verschärft in unserer Region das Problem, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Darum ist es mir wichtig, dass Baden-Württemberg den Bau von günstigem Wohnraum mit jeweils 250 Millionen Euro in den kommenden zwei Jahren unterstützt.

Ich danke Ihnen für den Austausch mit vielen von Ihnen und freue mich, auch 2019 für Sie und gemeinsam mit Ihnen für unsere schöne Region aktiv zu sein.

Ich wünsche Ihnen ein gutes und gesundes neues Jahr.

Ihre Andrea Lindlohr