. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

„Das nächste große Ding“ – Grüne Ideen für mehr Innovation

26. September 2019 | Beitrag kommentieren »

Was haben Auto, Fahrrad, Rechenmaschine, Teebeutel und Dauerwelle gemeinsam? Das alles sind Erfindungen aus Baden-Württemberg. Wir haben uns über die Zeit den Titel „Land der Tüftler und Denker“ erarbeitet. Aber wir dürfen uns auf diesem Titel nicht ausruhen: Wir brauchen kreative, neuartige Lösungen, um die richtigen Weichen für die kommenden Jahre zu stellen. Deshalb haben die Fraktion GRÜNE im Landtag uns über Innovationen ausgetauscht und ein Positionspapier beschlossen.

Für uns GRÜNE liegt Innovation nicht nur in einer einzelnen Erfindung, Innovation bedeutet für uns eine Haltung, mit der wir Dinge neu ergründen und grün denken wollen.

Unser Anspruch ist ganzheitlich ausgerichtet: Wir wollen Innovation nicht nur technisch und wirtschaftlich begrenzen –  wir müssen auch die ökologische und gesellschaftliche Ebene einbeziehen.  Wenn wir jetzt die richtigen Weichen stellen, kann Baden-Württemberg zum Pionierland für grüne Innovationen werden.

Was ist grüne Innovation?  Wir haben uns auf den Weg gemacht, das Wirtschaftswachstum vom Ressourcenverbrauch zu entkoppeln und die Wende hin zu einer ökologischen, nachhaltigen Kreislaufwirtschaft zu schaffen.  … weiterlesen »

Grüne Landtagsabgeordnete besuchen Start-up-Schmiede CyberLab in Karlsruhe

7. Juni 2019 | Beitrag kommentieren »

Den Gründerstandort Baden-Württemberg noch attraktiver zu machen, ist erklärtes Ziel der Grünen Landtagsfraktion. „Wir brauchen Start-ups für Innovationen, mit denen wir auch die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen bewältigen können. Dazu braucht es Freiheit und gute Rahmenbedingungen durch das Land“, erklärt Andrea Lindlohr, Vorsitzende des Arbeitskreises Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. Ihre Landtagskollegin und langjährige Karlsruher Stadträtin Ute Leidig ergänzt: „Das Beispiel Karlsruhe zeigt, dass es sich auszahlt, wenn Stadt und Land sich gemeinsam für Gründerinnen und Gründer stark machen. Denn die sehr lebendige Gründerszene bei uns ist mittlerweile ein wichtiger Wachstumsmotor.“

Um mehr über die Bedarfe junger Unternehmen zu erfahren, besuchten die Abgeordneten aus dem Arbeitskreis Wirtschaft, Ute Leidig MdL und Alexander Salomon, wissenschaftspolitischer Sprecher der Fraktion, Ende Mai das Karlsruher CyberForum. Das Unternehmensnetzwerk CyberForum unterstützt IT- und Hightech-Unternehmen in allen Phasen der Unternehmensentwicklung, bei der Fachkräftevermittlung oder beim Standortmarketing.

Im CyberForum ist auch das CyberLab angesiedelt, einer der offiziellen Start-up-Accelerators des Landes. Mit den sechs CyberLab-Teams apic, auvisus, softwareCantina, Blackpin, heat_it und evoach, die in verschiedensten Bereichen wie sicheres Messaging, Online-Coaching oder der Automatisierung der Kassiervorgänge durch künstliche Intelligenz tätig sind, trafen sich die Abgeordneten zu einem Arbeitsfrühstück.  … weiterlesen »

Gründererfolg mit Online-Fahrradhandel: Unternehmensbesuch bei Internetstores

7. September 2015 | Beitrag kommentieren »
Mit Geschäftsführer Ralf Kindermann (links) und Julian Seiter (rechts)

Mit Geschäftsführer Ralf Kindermann (links) und Julian Seiter (rechts)

Auch in Esslingen werden im digitalen Zeitalter neue Unternehmen erfolgreich aufgebaut. Das zeigte Ralf Kindermann, Geschäftsführer für Einkauf und Vertrieb der internetstores Holding GmbH, der Esslinger Abgeordneten und stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Landtag Andrea Lindlohr bei ihrem Besuch am Hauptsitz des E-Commerce-Unternehmens. Internetstores wurde 2003 gegründet und vertreibt heute mit rund 400 Mitarbeitern in zehn europäischen Ländern zahlreiche Onlineshops in den Bereichen Outdoor und Bike wie zum Beispiel www.fahrrad.de. Begleitet wurde Lindlohr von Julian Seiter vom Ortsvorstand der Esslinger Grünen. „Wir wollen auch in Esslingen weiter wachsen“, erklärte Ralf Kindermann. Lindlohr zeigte sich auch beeindruckt davon, wie die moderne IT-gestützte Logistik dem Unternehmen effiziente Strukturen verschafft.

Kindermann betonte, dass alle politischen Ebenen sich um die nötigen Rahmenbedingungen für Unternehmensgründer kümmern müssten, beispielsweise durch Gründerzentren.  … weiterlesen »

Do 20. Aug 15 – Unternehmensbesuch Quantor Bikes – Denkendorf – KW Sports GmbH

20. August 2015 | Beitrag kommentieren »

Auf Digitalisierungsreise in Kalifornien

16. Juni 2015 | Beitrag kommentieren »
Mit Bruce Sewell, Senior Vice President von Apple Inc.

Mit Bruce Sewell, Senior Vice President von Apple Inc.

Erschienen in der „Zwiebel“am 11. Juni 2015

Mit einer 70-köpfigen Delegation aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft unter Leitung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann reiste die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr nach Kalifornien. Schwerpunkt der Reise war die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf unseren Wirtschaftsstandort. Hochrangige Termine mit Unternehmen wie Google, Apple und Tesla, dem kalifornischen Gouverneur Jerry Brown, Universitäten und Datenschützern brachten den baden-württembergischen Gästen tiefe Einblicke in die dynamische digitale Wirtschaft Kaliforniens.

„Das Silicon Valley ist eine Ideenwirtschaft“, so Lindlohr, die auch wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist.  … weiterlesen »

Optimierungswirtschaft trifft Ideenwirtschaft

9. Juni 2015 | Beitrag kommentieren »

Digitalisierungsreise nach Kalifornien:

Vortrag von Google Senior Vice President Urs Hölzle mit dessen berühmten Hund Yoshka. Bild: Reiner Pfisterer

Vortrag von Google Senior Vice President Urs Hölzle mit dessen berühmten Hund Yoshka.
Bild: Reiner Pfisterer

Eine Ideenwirtschaft sei das Silicon Valley, hat Venture Capitalist Andreas von Bechtolsheim Ministerpräsident Winfried Kretschmann, mir und den weiteren Mitgliedern der 70-köpfigen Delegation aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft bei unserem Treffen in Palo Alto mit auf den Weg gegeben. Es wurde ein Schlüsselbegriff unserer hochspannenden sechstätigen Reise und den Begegnungen mit Apple, Google, Tesla, Daimler, SAP, Investoren, Gründer*innen, Datenschutzaktivisten, Professoren und Politikern (leider nur sehr wenige Frauen).

Eine Ideenwirtschaft, was ist das? Zu Beginn hatten wohl am ehesten die mitreisenden Wissenschaftler*innen davon einen Begriff, da es ja ihr Job ist, neue Erkenntnisse zu entwickeln. Als Wirtschaftspolitikerin in unserer Region, die oft Unternehmen der Automobilbranche und des Maschinenbaus besucht, bin ich eine Optimierungswirtschaft gewöhnt: Den Verbrennungsmotor noch effizienter machen, die Präzision und den Energieverbrauch der Zerspanungsmaschinen weiter verbessern, das sind gängig Themen bei uns.  … weiterlesen »

Fahrrad-Innovation: Unternehmensbesuch bei Pinion in Denkendorf

4. Juni 2014 | Beitrag kommentieren »
Andrea Lindlohr zusammen mit dem Pinion Geschäftsführer Christoph Lermen

Andrea Lindlohr mit Pinion-Geschäftsführer Christoph Lermen

Mitte April besuchte ich den Fahrradgetriebehersteller Pinion in Denkendorf. Die Geschäftsführer Michael Schmitz und Christoph Lermen, die das Unternehmen 2006 gründeten, hatte ich bei einer Gesprächsrunde des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft zum Thema Existenzgründungen kennenglernt.

Pinion hat eine neuartige Gangschaltung für Fahrräder entwickelt. Beide Gründer kommen aus der Automobilindustrie und hatten die Idee, moderne Getriebetechnik auch bei Fahrrädern einzusetzen. So entwickelten sie ein innovatives 18-Gang-Fahrradgetriebe, das inzwischen bei vielen Herstellern des gehobenen Fahrradsegments verwendet wird.  … weiterlesen »