. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Land fördert Esslinger Villa Merkel

2. Juli 2019 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung, 2. Juli 2019

„Kunst verbindet über Berufs- und Kulturgrenzen hinweg“

Die Esslinger Villa Merkel bekommt im Rahmen des Landes-Sonderprogramms „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ 65.000 Euro, teilen die beiden Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (GRÜNE) und Andreas Deuschle (CDU) mit.

Andreas Deuschle begrüßt die Förderung: „Das Sonderprogramm ermöglicht der Villa Merkel mit ‚Api étoilé‘ ein neues, stark beteiligungsorientiertes Format zu entwickeln, das Akteure über Berufs- und Kulturgrenzen hinweg einbezieht und damit Grenzen ab- und Gemeinschaft aufbaut.“

Konkret behandelt „Api étoilé – ein wachsendes Archiv“ das Verhältnis des Menschen zu überwiegend alten, teils in Vergessenheit geratenen Nutzpflanzen sowie zu neuen Formen des Zusammenlebens. Nach zwei Jahren der Forschung, einer intensiven transkulturellen Zusammenarbeit mit afrikanischen, europäischen und südamerikanischen Landwirten und einer Phase des Pflanzenanbaus mündet das Projekt in einer Ausstellung in der Esslinger Villa Merkel. Sie wird von Symposien begleitet und macht die Villa Merkel zu einem Ort der kulturellen und sozialen Begegnung, einem Ort des Miteinanders.

Andrea Lindlohr ergänzt: „Die erneute Landesförderung zeigt, wie innovativ die Villa Merkel arbeitet. Bereits die aktuelle Ausstellung ‚Good Space‘, widmet sie dem wichtigen Thema des gesellschaftlichen Zusammenhalts, und ich bin sicher, dass sie auch durch ‚Api étoilé‘ künstlerische Impulse für unser Miteinander setzen kann.“

 … weiterlesen »

Kunst fördert Zusammenhalt in der Gesellschaft und Empathie bei jungen Menschen

5. April 2019 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 5. April 2019

Land unterstützt Junge WLB Esslingen mit 24.000 Euro

Das Land setzt auch 2019 die Förderung von Kunst und Kultur im Land mit dem Innovationsfonds Kunst fort. Die Junge WLB Esslingen ist mit dem Stück „Die Menschheit ist hier“ eines von 31 geförderten Projekten und bekommt 24.000 Euro. Die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (GRÜNE) und Andreas Deuschle (CDU) gratulieren dem Esslinger Theater.

Lindlohr: „Das Stück zeichnet den Lebensweg des Geflüchteten Fasil Seyoum von Asmara bis ins heutige Esslingen nach. Damit fördert es Verständnis und Empathie für Geflüchtete bei jungen Menschen und stärkt den Zusammenhalt in Esslingen und den anderen Spielorten im Land.“ Deuschle, der im Landtag dem Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kunst vorsteht, ergänzt: „Kunst und Kultur sind keine Nischenthemen, sondern unverzichtbar, wenn Offenheit und Nachdenklichkeit in unserer Gesellschaft nicht verloren gehen sollen. Deswegen baut die Landesregierung hier die Förderung aus und unterstützt etwa so innovative Theaterprojekte wie das der Jungen WLB.“  … weiterlesen »

Kunst und Kultur stärken gutes Miteinander in Esslingen

31. August 2018 | Beitrag kommentieren »

PRESSEMITTEILUNG 31. August 2018
Land fördert PODIUM Esslingen mit 120.000 Euro

„Esslingen zeichnet sich durch seine Vielfalt und ein gutes bürgerschaftliches Miteinander aus. Mit dialog- und beteiligungsorientierten Formaten im kulturellen Bereich sorgen wir dafür, dass der Kontakt und Austausch zwischen den gesellschaftlichen Gruppen auch künftig nicht abbricht.“, so die beiden Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (GRÜNE) und Andreas Deuschle (CDU). Das  Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg fördert daher das Projekt „Die Zauberburg“ des PODIUM Esslingen für zwei Jahre mit 120.000 Euro.

PODIUM Esslingen überträgt Thomas Manns Roman „Der Zauberberg“ ins heutige Esslingen. In einem langfristigen, partizipativen, öffentlichen Prozess soll dabei eine künstlerisch-musikalische Erzählung über die heutige Gesellschaft in einer deutschen Stadt (Esslingen am Neckar) entstehen.  In Workshops und Dialogveranstaltungen tragen die Kunstschaffenden die Hoffnungen und Sorgen, Eigenarten und Wünsche der Esslingerinnen und Esslinger zusammen.  … weiterlesen »

Diskussionsabend mit Manne Lucha über Zusammenhalt

21. Juli 2017 | Beitrag kommentieren »
Der Kitt in unserer Gesellschaft ist, dass wir uns gegenseitig helfen". Lindlohr MdL, Sozialminister Lucha und Bundestagskandidatin Reinhold.

Der Kitt in unserer Gesellschaft ist, dass wir uns gegenseitig helfen“. Lindlohr MdL, Sozialminister Lucha und Bundestagskandidatin Reinhold.

50 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer kamen zum Gesprächsabend „Auf dem richtigen Weg für den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ mit Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha und der grünen Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Esslingen Stephanie Reinhold. „Chancengleichheit ist die Voraussetzung dafür, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Deshalb muss unsere Sozialpolitik so ausgerichtet sein, dass wir niemanden bei uns zurücklassen. Den Menschen muss es möglich sein, ihr Leben selbst aus eigener Kraft und würdig zu gestalten“, betonte Manne Lucha in seinem Impulsvortrag.

Stephanie Reinhold setzte ihren sozialpolitischen Schwerpunkt auf die Beseitigung von Ungleichheiten in der Gesellschaft: „Ein gutes Miteinander bei uns ist kein Selbstläufer.  … weiterlesen »