. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Land bezuschusst Expressbus von Kirchheim über Neuhausen zum Flughafen

24. Februar 2015 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 24. Februar 2015

Das Land Baden-Württemberg wird den Expressbus von Kirchheim unter Teck über Neuhausen zum Flughafen mit 50 Prozent der Kosten bezuschussen. Das gaben der Kirchheimer Abgeordnete Andreas Schwarz (Grüne) und die beiden Esslinger Abgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Wolfgang Drexler (SPD) am Dienstag bekannt. Der öffentliche Nahverkehr im Landkreis Esslingen wird so mit Unterstützung des Landes weiter ausgebaut.

Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 kann der Verband Region Stuttgart die Expressbusslinie von Kirchheim unter Teck zur S-Bahn-Station am Flughafen einrichten. „Ich freue mich, dass es beim neuen Landesprogramm Regiobusse gelungen ist, diese wichtige Relation in die Bezuschussung aufzunehmen. So erreichen die Fahrgäste aus Kirchheim unter Teck schneller die Verkehrsdrehscheibe am Flughafen“, erklärte Andreas Schwarz. „Die neue Expressbusslinie wird eine Lücke im öffentlichen Nahverkehr im Kreis Esslingen schließen“, machte Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler deutlich. Andrea Lindlohr sagte: „Die vorgesehenen Haltestellen in Denkendorf und Neuhausen verbinden die Bürgerinnen und Bürger auf den östlichen Fildern sowohl besser mit dem Neckartal als auch mit den westlichen Fildern. Das bringt gerade den Pendlern neue Alternativen.“  … weiterlesen »

Brenzregion kann mit Fördermittel des Landes innovative Projekte umsetzen

7. Januar 2015 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 07. Januar 2015

Brenzregion erhält Zuschlag des Landes beim Regionalförderprogramm Leader

„Mit ihrem innovativen Leader-Antrag hat die Brenzregion gezeigt, was in ihr steckt. Genau diese innovative Entwicklung im ländlichen Raum fördert die grün-rote Landesregierung“, erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andrea Lindlohr. „Ich freue mich sehr über den Zuschlag für die Region und beglückwünsche Initiatorinnen und Initiatoren, Verantwortliche sowie alle, die sich für die Bewerbung engagiert haben“, so der Heidenheimer Landtagsabgeordnete Andreas Stoch. Durch das Regionalentwicklungsprogramm Leader kann die Brenzregion Fördermittel rund vier Millionen Euro bis 2020 erhalten. Die Mittel sind für Projekte vorgesehen, die den Zielen des eingereichten Entwicklungskonzepts entsprechen.  … weiterlesen »

„Ökologie, Heimat und Genuss in einer Hand“ – Förderprogramm für Baumschnitt startet

11. November 2014 | Beitrag kommentieren »

 Pressemitteilung vom 7.November 2014

Mit einer neuen Prämie belohnt Grün-Rot die Pflege von Streuobstbäumen mit 15 Euro pro Baum – Anträge sind ab sofort möglich.

Das Land Baden-Württemberg wird die Pflege von Streuobstbäumen künftig mit 15 Euro pro Baum unterstützen. Das gaben die beiden Grünen-Abgeordneten Andrea Lindlohr aus Esslingen und Andreas Schwarz aus Kirchheim unter Teck am Freitag bekannt. Anträge hierzu können nunmehr bis Mitte Mai gestellt werden.

„Streuobstwiesen sind ein wertvolles Stück Heimat – auch für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten, die hier noch einen Rückzugsort finden. Diese einzigartige Kulturlandschaft mit ihren vielfältigen, gesunden Produkten wollen wir erhalten, indem wir ihre fachgerechte Pflege auch finanziell honorieren“, sagt der Kirchheimer Abgeordnete Andreas Schwarz. Pro Baum und Jahr beträgt die Förderung 15 Euro.  … weiterlesen »

Durchbruch für schnelles Internet in Wolfschlugen

3. September 2014 | 2 Kommentare »

Ministerium sieht Landesförderung auf aussichtsreichem Weg

Pressemitteilung vom 3. September 2014

„Der Durchbruch für die Förderung des Breitbandausbaus in Wolfschlugen steht kurz bevor“, erklärte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag und Esslinger Abgeordnete Andrea Lindlohr. Sie verwies auf ein jetzt eingegangenes Antwortschreiben des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, laut dem „die Bewilligung des Förderantrags durch das Regierungspräsidium Stuttgart nur noch reine Formsache“ sein dürfte. Lindlohr hatte sich Anfang Juni auf Bitten der Gemeinde in einem Brief an Minister Bonde dafür eingesetzt, dass die Gemeinde Wolfschlugen Fördermittel für den Breitbandausbau erhält.

„Schnelles Internet ist für die Entwicklung der Gemeinde ein wichtiger Faktor, die damit durch die grün-rote Landesregierung unterstützt. Denn für Wolfschlugen ist es durch seine Randlage und überschaubaren Größe schwieriger, allein durch private Unternehmen mit Breitbandinternet versorgt zu werden“, sagte Lindlohr.  … weiterlesen »

Mosaikstein zum Erhalt der steilsten Lagen

7. Mai 2014 | Beitrag kommentieren »

Esslinger Zeitung vom 03. Mai 2014

ESSLINGEN: Bessere Weinbau-Förderung durch die Landesregierung nützt örtlichen Wengertern

Von Alexander Maier

Esslingen ist stolz auf seine Steillagen: Sie prägen das Bild der Stadt, man schätzt sie als Kulturgut, und den Wengertern liegen diese charakteristischen Weinberge sehr am Herzen – auch wenn die steilsten Anbauflächen besonders arbeitsintensiv sind. Nun hat die grün-rote Landesregierung die Förderung für diese Bereiche verbessert. Für die Esslinger Weinbauern kommt der warme Regen aus dem Landessäckel zur rechten Zeit, denn ihre Kosten klettern in die Höhe – und sie lassen sich nicht einfach an die Kunden weitergeben.

Ebenso aufwendig wie wertvoll

Rund 800 Hektar solcher Steilstlagen werden landesweit bewirtschaftet – etwa 36 Hektar davon in Esslingen. Und sie sind nicht nur für den Weinanbau in der Stadt, sondern auch unter touristischen und ökologischen Aspekten von großer Bedeutung. Deshalb legen sich die Wengerter ins Zeug, um diese Anbauflächen zu bewahren. So hat sich der Staffelsteiger-Verein zusammengefunden. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die historischen Trockenmauern, die den steilsten Weinbergen Halt geben, zu bewahren und stärker ins Bewusstsein zu rufen. Doch das ist nur die eine Seite. Albrecht Sohn, Vorsitzender der Weingärtner Esslingen, weiß um den großen Aufwand, den der Weinanbau in den steilsten Lagen bedeutet: „Da ist alles Handarbeit. Und wenn die alten Mauern beschädigt werden, ist der Aufwand groß, um sie wieder aufzubauen.“ Deshalb begrüßt er die Initiative der Landesregierung, die Förderung des Weinbaus in solchen Bereichen zu verbessern.  … weiterlesen »

Ausbau der Schulsozialarbeit schreitet voran

10. April 2014 | Beitrag kommentieren »

Land fördert inzwischen über 1.800 Schulsozialarbeiter im Landkreis Esslingen

Pressemitteilung vom 10. April 2014

Das Land fördert die Schulsozialarbeit im Landkreis Esslingen in diesem Schuljahr mit rund 1.307.300 Euro. Das gaben die Esslinger Landtagsabgeordneten Wolfgang Drexler (SPD) und Andrea Lindlohr (Grüne) bekannt. Davon erhält die Stadt Esslingen rund 276.000 Euro, Ostfildern 136.105 Euro, Aichwald 8.350 Euro, Denkendorf rund 29.400 Euro und Neuhausen 33.4000 Euro. Allein in diesen Kommunen wird damit die Schulsozialarbeit an 37 Schulen sichergestellt. Die Anzahl der geförderten Stellen im Landkreis Esslingen wuchs um über 30 Prozent von 59 auf 78 Vollzeitstellen, ab August 2014 werden es sogar 84 Vollzeitstellen sein  … weiterlesen »

Mit Bonde im Weinberg

19. Juni 2013 | 1 Kommentar »
Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde (GRÜNE) beim Besuch der Esslinger Weingärtner

Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde (GRÜNE) beim Besuch der Esslinger Weingärtner

Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde (GRÜNE) besuchte erneut die Esslinger Weingärtner und besichtigte seinen Paten-Weinberg. Eingeladen hatten die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr und die Esslinger Weingärtner.

Bonde sieht im Erhalt der Steillagen eine große Aufgabe: „Derzeit wird der Steillagenweinbau mit bis zu 350 Euro pro Hektar und Jahr von EU und Land gefördert. Aber mit nur staatlicher Hilfe allein werden wir es nicht schaffen. Alle Akteure müssen an einem Strang ziehen.“

Der Vorstandsvorsitzende der Esslinger Weingärtner Albrecht Sohn wünscht sich eine Vereinfachung beim Beantragen von  … weiterlesen »

14 Projekte im Landkreis Heidenheim bekommen ELR-Förderungen

13. April 2012 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 3. April 2012

„Das Land fördert 14 nachhaltige Projekte im Landkreis Heidenheim mit insgesamt 857.210 Euro aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum“, teilt Andrea Lindlohr mit, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag ist und dort den Landkreis Heidenheim betreut.

Den höchsten Förderbetrag bekommt die Gemeinde Niederstotzingen, wo mit 325.040 Euro das Outdoor Areal des Archäoparks Vogelherd mit Themenplätzen und -weg zur Eiszeit sowie die Errichtung des dazugehörigen Besucherzentrums gefördert wird. In Gerstetten wird der Neubau des Betriebsgebäudes der Firma RMB Edelstahl-Technik mit 200.000 Euro gefördert. Das Unternehmen stellt innovative Produkte für Energieerzeugungsanlagen her. Der Anbau einer Gemeinschaftseinrichtung in Niedrigenergiebauweise an das bestehende Rathaus in Frickingen (Gemeinde Dischingen) wird mit 73.000 Euro gefördert.

„Die grün-rote Landesregierung schaut bei der Bewertung der Projekte stärker auf Ökologie und Nachhaltigkeit.  … weiterlesen »