. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Neues Landesprogramm für mehr Wohnraum

25. April 2018 | Beitrag kommentieren »

Allerorten fehlt es an bezahlbarem Wohnraum, bei vielen öffentlich geförderten Wohnungen fallen die Belegungsbindungen weg. Gleichzeitig werden in unserer Region viele neue Arbeitsplätze geschaffen, so dass insgesamt viele Menschen auf Wohnungssuche sind. Ein wichtiger Baustein einer sozialen Wohnungspolitik ist das Förderprogramm „Wohnungsbau BW 2018/19“. Es ist seit 1. April geöffnet und schließt an das Programm für das Jahr 2017 an. Das Programmvolumen beträgt erneut 250 Mio. Euro jährlich, also zusammen eine halbe Milliarde Euro. Davon sind 360 Mio. Euro der Förderung von sozial gebundenen Mietwohnungen vorgesehen.

Als Arbeitskreis Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau der grünen Landtagsfraktion, den ich leite, haben wir erfolgreich in der Koalition verhandelt. Einige Änderungen im Vergleich zum Vorprogramm machen den Bau von Sozialwohnungen nun noch attraktiver.

Unter anderem hat die Landesregierung beschlossen, die für den Subventionswert berücksichtigungsfähigen Gesamtkosten zu erhöhen.  … weiterlesen »

Kommunen nutzen Digitalisierung, um Alltag von Bürgerinnen und Bürger besser zu gestalten

25. August 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 25. August 2017

Landesprogramm fördert Energie- und Digitalprojekte in Wolfschlugen und Denkendorf

Wolfschlugen und Denkendorf dürfen sich auf eine Förderung von zusammen 21.300 Euro aus dem Landesprogramm „Städte und Gemeinden 4.0 – Future Communities“ für die Einrichtung von E-Ladestationen in Wolfschlugen sowie eines öffentlichen W-LANs und einer Bürger-App für Denkendorf freuen. „Mithilfe des Ideenwettbewerbs und der Förderung des Landes machen sich Wolfschlugen und Denkendorf auf, den Alltag ihrer Bürgerinnen und Bürger besser zu gestalten“, erklärt die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr.

Mit dem Programm unterstützt das Land kommunale Projekte zur Digitalisierung und zur Energiewende.  … weiterlesen »

Land bezuschusst Expressbus von Kirchheim über Neuhausen zum Flughafen

24. Februar 2015 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 24. Februar 2015

Das Land Baden-Württemberg wird den Expressbus von Kirchheim unter Teck über Neuhausen zum Flughafen mit 50 Prozent der Kosten bezuschussen. Das gaben der Kirchheimer Abgeordnete Andreas Schwarz (Grüne) und die beiden Esslinger Abgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Wolfgang Drexler (SPD) am Dienstag bekannt. Der öffentliche Nahverkehr im Landkreis Esslingen wird so mit Unterstützung des Landes weiter ausgebaut.

Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 kann der Verband Region Stuttgart die Expressbusslinie von Kirchheim unter Teck zur S-Bahn-Station am Flughafen einrichten. „Ich freue mich, dass es beim neuen Landesprogramm Regiobusse gelungen ist, diese wichtige Relation in die Bezuschussung aufzunehmen. So erreichen die Fahrgäste aus Kirchheim unter Teck schneller die Verkehrsdrehscheibe am Flughafen“, erklärte Andreas Schwarz. „Die neue Expressbusslinie wird eine Lücke im öffentlichen Nahverkehr im Kreis Esslingen schließen“, machte Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler deutlich. Andrea Lindlohr sagte: „Die vorgesehenen Haltestellen in Denkendorf und Neuhausen verbinden die Bürgerinnen und Bürger auf den östlichen Fildern sowohl besser mit dem Neckartal als auch mit den westlichen Fildern. Das bringt gerade den Pendlern neue Alternativen.“  … weiterlesen »

Grün-Rot fördert PODIUM und weitere Kulturprojekte in Esslingen mit 66.350 Euro

4. August 2014 | Beitrag kommentieren »

Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg

Pressemitteilung vom 04. August 2014

„Die Landesregierung fördert innovative Kunstprojekte in Esslingen mit rund 66.350 Euro“, teilte die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Andrea Lindlohr mit. Damit bezieht sie sich auf eine Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg vom 1. August 2014.

Gleich drei Kunstprojekte aus Esslingen kommen dabei zum Zuge. „Die PODIUM Musikstiftung bekommt 40.000 Euro für eine Tanz-Licht-Musikperformance, die nächstes Jahr im Rahmen des Podium-Festivals uraufgeführt und anschließend auch noch im Ausland zu sehen sein wird. Die Förderung des PODIUMS unterstreicht die hervorragenden Arbeit der jungen Musikerinnen und Musikern, deren Projekte für Esslingen eine große Bereicherung darstellen“, so Lindlohr.  … weiterlesen »

Grün-Rot fördert mit 63.200 Euro die Dach-Restauration des Wolfstorturms

30. Juni 2014 | Beitrag kommentieren »

Erster Teil des Denkmalförderprogramms des Landes bewilligt

Pressemitteilung vom 30. Juni 2014

„Das Wolfstor ist das älteste Esslinger Stadttor und zugleich mit dem Eingang zur Küferstraße eine wichtige Sehenswürdigkeit unserer Stadt. Deshalb freue ich mich, dass die grün-rote Landeregierung in Baden-Württemberg die Restaurierung der Dachkonstruktion mit Holzwerk und die Dachdeckungsarbeiten mit insgesamt 63.200 Euro unterstützt“, sagt die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr. Bei der anstehenden Sanierung des im frühen 16. Jahrhunderts gezimmerten Dachstuhls müssen Holzkorrosions-Schäden beseitigt werden, die der Haube schwer zugesetzt haben.

„Neben den Dach-Restaurationsarbeiten am Wolfstor werden außerdem Gutachten und Dachsanierungsarbeiten an der Aussegnungshalle auf dem Erbershaldenfriedhof mit 48.230 Euro sowie die Nachfinanzierung der Armortempel-Sanierung in Ostfildern mit 10.980 Euro aus dem Denkmalförderprogramm unterstützt“, so Lindlohr.  … weiterlesen »

Land unterstützt Kommunen im Kreis Heidenheim mit 944 619 Euro

26. März 2014 | Beitrag kommentieren »

Wasserwirtschaft und Sanierung von Altlasten

Pressemitteilung vom 26. März 2014

„Mit fast einer Millionen Euro will die Landesregierung die Kommunen im Kreis Heidenheim in diesem Jahr dabei unterstützen, die kommunale Wasserwirtschaft zu stärken und Altlasten im Boden zu sanieren“, gab Andrea Lindlohr bekannt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag und Betreuungsabgeordnete für den Kreis Heidenheim.

„Dischingen beteiligt sich an der Erweiterung der Sammelkläranlage Dattenhausen und will die Kanäle in der Torstraße  … weiterlesen »

Land fördert die Entwicklung im Kreis Heidenheim mit 1,1 Mio. Euro

27. März 2013 | Beitrag kommentieren »

Entwicklungsprogramm 2013
Pressemitteilung vom 27.03.2013

„Mit 21 Projekten und einer Förderung von insgesamt 1,1 Millionen Euro haben sich die Antragsteller aus dem Kreis Heideheim im diesjährigen Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum sehr erfolgreich durchgesetzt“, teilte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andrea Lindlohr mit, die für ihre Fraktion den Landkreis Heidenheim betreut. „Die Stärkung der Ortszentren, die wir als grün-rote Koalition erreichen wollen, stand auch im Zentrum der Anträge aus dem Landkreis“, erklärte Lindlohr.

Dies zeige sich beispielsweise an dem Projekten der Gemeinde Niederstotzingen. Dort wird die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes mit 44.000 Euro und die energetische Sanierung des alten Feuerwehrgeräte-hauses mit 43.000 Euro gefördert. Innenentwicklung werde auch durch die Wohnumfeldmaßnahme ‚Alter Posthof‘ mit 82.000 Euro Förderung in Dischingen-Eglingen und einer Grundstücksmaßnahme in Steinheim mit 49.000 Euro erreicht. Positiv sei zudem  … weiterlesen »

Mehr als 500.000 Euro für Gemeinden im Landkreis Heidenheim

26. März 2013 | Beitrag kommentieren »

Landesförderprogramm Wasserwirtschaft und Altlasten 2013
Pressemiteilung vom 26.03.2013

„Im Förderprogramm Wasserwirtschaft und Altlasten 2013 hat die grün-rote Landesregierung Maßnahmen im Kreis Heidenheim mit einem Volumen von über 500.000 Euro eingeplant“, teilte die Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, die für die Fraktion Grüne den Kreis Heidenheim betreut, mit.

„Für den Kreis Heidenheim ist das eine gute Nachricht“, so Lindlohr. „Von der Sicherheitsüberprüfung der Hochwasserrückhaltebecken, die mit insgesamt 162.000 Euro gefördert wird, profitieren gleich mehrere Gemeinden im Kreis, darunter Heidenheim, Giengen und Herbrechtingen.“

314.000 Euro kommen der Verbesserung der Abwasserbeseitigung Niederstotzingen zugute. Dort werden die Stadtteile Lontal und Stetten an die Sammelkläranlage angeschlossen. „Das bedeutet mehr Effizienz gegenüber der jetzigen Situation und trägt gleichzeitig zum Erhalt der Wasserqualität bei“, betonte Lindlohr. Außerdem  … weiterlesen »