. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Bündnisse leisten wertvollen Beitrag in der Flüchtlingshilfe

1. Juli 2016 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 1. Juli 2016

Wie das Sozial- und Integrationsministerium mitteilte, werden auch das vorhandene Netzwerk des Landkreises Esslingen sowie das Bündnis für Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Denkendorf von dem Programm „Gemeinsam in Vielfalt – Lokale Bündnisse für Flüchtlingshilfe“, das vom Sozialministerium vergangenes Jahr erstmals aufgelegt wurde, profitieren und eine finanzielle Förderung erhalten. Insgesamt gingen 65.000 Euro an die beiden Projekte.

„Es freut uns sehr, dass das Engagement der Bürgerinnen und Bürger in Denkendorf und in unserem Landkreis auf diesem Weg gefördert wird. Die Ehrenamtlichen leisten Unersetzliches, um die Menschen, die zu uns kommen, zu integrieren und ein gelingendes Zusammenleben zu ermöglichen“, betonen die beiden Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU).

Mit 15.000 Euro soll das bestehende Bündnis in Denkendorf um ein bis zwei Arbeitsgruppen erweitert werden.  … weiterlesen »

Wir schaffen die Integration der Geflüchteten

9. März 2016 | Beitrag kommentieren »

Fragen der Nürtinger Zeitung an die Kandidat*innen zur Landtagswahl 2016.

Vom 9. März 2016

Baden-Württemberg sieht sich im Moment mit der wohl höchsten Flüchtlingszahlen in seiner 64-jährigen Landesgeschichte konfrontiert. Viele Kreise, Städte und Gemeinden klagen über eine (zu) hohe Belastung. Schaffen wir das dennoch?

Weltweit sind viele Menschen auf der Flucht. Wir werden die zu uns Geflüchteten weiter menschenwürdig unterbringen und die integrieren, die bleiben dürfen. Bei diesen großen Aufgaben leisten das Land, die Kommunen und viele Ehrenamtliche sehr viel. Es geht Schritt für Schritt, mit Realitätssinn und Humanismus. Wir haben Erstaufnahmestellen eingerichtet, die Registrierung beschleunigt und finanziert die Flüchtlingswohnheime in den Landkreisen zu 100 Prozent. Wir haben Vorbereitungsklassen für Kinder geschaffen und fördern Sprachkurse für Erwachsene. Wir brauchen dringend eine europäische Einigung in der Flüchtlingspolitik – und Frieden in Syrien.

Einladung zum Gesprächsabend: Flüchtlinge bei uns in Neuhausen

23. Februar 2016 | Beitrag kommentieren »

2016_02_24_va_neuhausen_plakatDie Initiative Grüne Liste Neuhausen und ich laden Sie am Mittwoch, den 24. Februar um 19.30 Uhr zum Gesprächsabend unter dem Titel: „Flüchtlinge bei uns – Perspektiven gemeinsam gestalten“ in den Ostertagshof in Neuhausen auf den Fildern (Bäderstraße 1) ein.

Ich werde mit Ehrenamtlichen des Neuhausener Flüchtlingskreis Willkommen in Neuhausen (WiN) diskutieren, die Einblicke in ihre tägliche Zusammenarbeit im Camp mit den Flüchtlingen geben werden.

Wie Flüchtlinge in Ausbildung kommen können, darüber wird Hans Pietschmann von der Deutschen Angestellten Akademie berichten, der dort Ausbildungsprojekte für Flüchtlinge betreut.

Natürlich werden an diesem Abend auch die geflohenen Menschen selbst zu Wort kommen und ihre Eindrücke über ihre aktuelle Situation schildern. Die Initiative Grüne Liste und ich freuen uns auf einen interessanten Gesprächsabend und guten Diskussionen mit Ihnen.

Lindlohr diskutiert über Heimat

10. Februar 2016 | Beitrag kommentieren »
Im Gespräch mit Friedrich Schirmer und Cem Özdemir: Es ist Aufgabe von Politik und Kultur, Heimat zu stiften.

Im Gespräch mit Friedrich Schirmer und Cem Özdemir: Es ist Aufgabe von Politik und Kultur, Heimat zu stiften.

„Was ist eigentlich Heimat?“, darüber diskutierte die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr mit dem Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen Cem Özdemir und dem Intendanten der Württembergischen Landesbühne Friedrich Schirmer. „Gerade heute ist es auch eine politische Aufgabe, Heimat zu stiften, damit wir in unserer Demokratie gemeinsam zu guten Entscheidungen kommen“, begrüßte Lindlohr die 100 Gäste im KuBinO in Ostfildern-Nellingen.

Für Cem Özdemir, der sich selbst als anatolischer Schwabe bezeichnet, ist Heimat dort, wo man ein Zugehörigkeitsgefühl entwickeln und mitmachen könne: „Menschen lassen sich nicht einfach in Schachteln stecken. Wir müssen die Mauern in den Köpfen einreißen und für den Gedanken der Vielfalt kämpfen.“

„Die Gastarbeiter aus Italien, Griechenland und der Türkei befreiten das Land auch vom Muff der 1950er Jahre – Deutschland ist durch Migration lebendig geworden“, erklärte Schirmer.  … weiterlesen »

Heimatgefühle und heiße Wurst

| Beitrag kommentieren »

Aus der Eßlinger Zeitung vom 8. Februar 2016 von Carolin Sokele

OSTFILDERN: Bundespolitiker Cem Özdemir und WLB-Intendant Friedrich Schirmer im Gespräch

Was bedeutet Heimat? Diese Frage diskutierte Cem Özdemir, Mitglied des Bundestags und Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, in Nellingen mit Friedrich Schirmer, dem Intendanten der Württembergischen Landesbühne Esslingen (WLB).

90 Zuhörer waren zu dem Gespräch gekommen, das mit persönlichen Anekdoten und biografischen Details gespickt war. Moderiert wurde es von der Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Bündnis 90/ Die Grünen). Sie wies auf die Vielschichtigkeit des Begriffs „Heimat“, sowie seine politische Dimension hin. „Nach meiner politischen Auffassung ist es auch eine politische Aufgabe, Heimat zu stiften. Heimat ist ein Teil von Gemeinschaft und Demokratie kann nur funktionieren, wenn eine Gemeinschaft sich zu gemeinsamen Entscheidungen zusammenfindet“, sagte Lindlohr.  … weiterlesen »