. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Margit Stumpp und Andrea Lindlohr setzen sich weiterhin für Ausbau der Infrastruktur ein

4. Juni 2014 | Beitrag kommentieren »

Land prüft Stundentakt des Interregio-Express auf der Brenzbahn

Pressemitteilung vom 03. Juni 2014

„Es ist gut für die Region, dass das Landesverkehrsministerium nach Wegen sucht, den Interregio-Express auf der Brenzbahn stündlich fahren zu lassen“, erklärte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andrea Lindlohr zur Diskussion über den neuen Fahrplan der Brenzbahn. „Den Ausbau der Brenzbahn mit zweigleisigen Stellen, den das Land im Bundesverkehrswegeplan angemeldet hat, unterstützen wir auf allen Ebenen. Welche Fahrplan bis auf den jetzigen Schienenwegen möglich ist, wird die Studie des Verkehrsministeriums zeigen“, so Lindlohr weiter.

„Es geht alles seinen Gang“, findet Kreisrätin und Regionalrätin Margit Stumpp (Grüne) „und dabei unterstützt uns das Land. In den kommenden Beratungen müssen alle an einem Strang ziehen um gemeinsam Verbesserungen zu erreichen. Dabei sind die abschnittsweise Zweigleisigkeit und die Verbesserung des Taktes eingeschlossen.“  … weiterlesen »

Unternehmer fordern bessere Mobilität

14. März 2013 | Beitrag kommentieren »

Eßlinger Zeitung vom 13. März 2013

WERNAU: Wirtschaftsjunioren diskutieren mit Landespolitikern über Verkehr und erneuerbare Energien

Zum regen Austausch zwischen Wirtschaft und Politik hatten die Wirtschaftsjunioren Esslingen am Montagabend ins Zerspanungstechnikunternehmen von Jürgen Prakesch nach Wernau eingeladen. Die Landespolitik wurde von den beiden Grünen-Abgeordneten Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz (Grüne) vertreten.

Von Katja Eisenhardt

Gastgeber Jürgen Prakesch lud zunächst zu einem Rundgang durch die Produktionshalle seines Unternehmens ein: „So können wir Ihnen einmal die Problematik eines Industriebetriebs direkt vor Ort zeigen und nicht auf dem neutralen Boden des Stuttgarter Landtags.“

Sehr gern besuche man die wirtschaftliche Basis der Region, antwortete Andrea Lindlohr: „Uns interessiert, was Sie alle beschäftigt und welche Erwartungen Sie an die Landespolitik haben“, sagte sie gegenüber den anwesenden Vertretern der Wirtschaft. Viel Gesprächsbedarf gab es im Anschluss zu den Themenbereichen Finanzen, Wirtschaft und Energie oder auch zur Verkehrssituation im Land.  … weiterlesen »