. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Unterwegs durch Scharnhäuser Streuobstwiesen

29. August 2018 | Beitrag kommentieren »

Beim Spaziergang mit Andrea Lindlohr gab es nicht nur viel Wissenswertes rund um das Thema Streuobst, sondern auch Produkte aus den Wiesen zum Probieren„Streuobstwiesen sind ein wichtiges Kulturgut, Hot-Spot der Artenvielfalt und ein Ort der guten Lebensmittel zugleich. Sie zu erhalten und zu schützen ist eine Aufgabe, die uns alle angeht“, begrüßt die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr über 40 Interessierte zum Streuobstspaziergang in Scharnhausen auf den Fildern. Gemeinsam mit dem Staatsekretär des baden-württembergischen Umweltministeriums Andre Baumann und unter Leitung des NABU-Vorsitzenden aus Ruit Jörg Illi ging es dann in einem Rundgang durch die Scharnhäuser Streuobstlandschaft.

Baumann betont wie gefährdet die wertvollen Wiesen und Bäume sind, von denen 80 Prozent in einem schlechten Zustand seien. In den letzten 40 Jahren sei eine Fläche so groß  … weiterlesen »

Einladung zum Streuobstspaziergang mit Umweltstaatssekretär Dr. Andre Baumann

31. Juli 2018 | 1 Kommentar »

Plakat Streuobstspaziergang

Herzlich lade ich Sie zum Streuobstspaziergang am Donnerstag, den 23. August um 17 Uhr, mit Dr. Andre Baumann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, ein. Der zweistündige Rundgang startet vom Rathausplatz in Ostfildern-Scharnhausen unter Leitung von Bernd Illi von der NABU-Gruppe Ostfildern-Ruit.

An verschiedenen Stationen des Rundgangs werden die ökologische Bedeutung dieser wertvollen Kulturlandschaft als Lebensraum von Pflanzen und Tieren und für die Artenvielfalt verdeutlicht. Auch der Kontrast zwischen Streuobstlandschaft und intensiver Landwirtschaft wird zu sehen sein. Eine Saft-Verkostung steht natürlich mit auf dem Programm.

Es wird empfohlen, feste Schuhe anzuziehen, da der Rundgang durch die Streuobstwiesen und auch über unbefestigte Wege (je nach Witterung) führen wird. Die genaue Route finden Sie hier.

Ich freue mich, Sie an diesem Nachmittag als Mit-Spaziergänger*in begrüßen zu dürfen.

Jugendgemeinderat zu Gast im Landtag

25. Juli 2018 | Beitrag kommentieren »

JGR 19.7.2018_2Auf Einladung der Grünen Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr besuchte der Esslinger Jugendgemeinderat den Landtag. Zum Programm gehörten neben der Teilnahme an einer Plenardebatte ein gemeinsames Mittagessen und ein Abgeordnetengespräch.

Die Jugendlichen hatten dabei vor allem zwei Anliegen: das aktuelle und künftige Schulsystem und das Thema Verkehr. Die politisch engagierten Jugendlichen interessierten sich besonders für die Oberstufenreform 2021, in welcher die naturwissenschaftlichen Fächer gestärkt werden. Lindlohr betonte, dass gute Kenntnisse in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) für den Technologiestandort Baden-Württemberg zentral seien. „Zugleich ist mir wichtig, dass Jugendliche eine möglichst breite Allgemeinbildung erhalten, denn sie ist heutzutage in jedem Beruf bedeutend.“  … weiterlesen »

Land lässt Esslingen bei wichtigen Infrastrukturprojekten nicht im Stich

15. Juni 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 15. Juni 2018

6,4 Millionen Euro zur Brückensanierung in Esslingen

Erstmals unterstützt die Landesregierung Landkreise und Kommunen bei der Sanierung von Brücken. Davon profitiert nun auch die Esslinger Vogelsangbrücke. Demnach fließen insgesamt 6,4 Millionen Euro an Landesmitteln in ihre Instandsetzung.

Die beiden örtlichen Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) sehen darin ein „starkes Signal“ der grün-schwarzen Landesregierung, bei der sie sich nach eigenen Angaben für eine entsprechende Landesförderung eingesetzt hatten.

„Über die Landesmittel zur Brückensanierung sorgt Grün-Schwarz dafür, dass die Mehreinnahmen des Landes bei den Bürgern spürbar ankommen“, so Deuschle. „Denn wenn wir – innerstädtisch und überregional – weiter gute Verkehrsverhältnisse haben wollen, müssen wir unsere Esslinger Brücken jetzt wieder fit machen.“

„Die Esslinger Straßenbrücken gehören zum Kern der Infrastruktur der Region Stuttgart“, betont Lindlohr. „Und wir wissen als Landespolitiker, dass es für die Stadt Esslingen schlicht nicht möglich ist, die Sanierung der Brücken alleine zu finanzieren. Darum ist es wichtig, dass das Land Esslingen bei den Brücken nicht im Stich lässt, sondern handfest unterstützt.“  … weiterlesen »

Einladung zur Veranstaltung: Grüne Mobilität in Esslingen – Wie soll das gehen?

25. Mai 2018 | Beitrag kommentieren »

Grüne Mobilität in Esslingen 6.6.2018Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen Esslingen lädt am 6. Juni um 19 Uhr in den Bürgersaal des Alten Rathauses zur Veranstaltung: „Grüne Mobilität in Esslingen – Wie soll das gehen?“. Es diskutieren der Freiburger Baubürgermeister Prof. Dr. Martin Haag und der stv. Fraktionsvorsitzende der Grünen Regionalfraktion Prof. Dr. André Reichel gemeinsam mit Gemeinderat Jürgen Menzel über Grüne Ideen zum Esslinger Verkehr. Moderieren wird die Veranstaltung die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr.

Die folgenden Fragestellungen sollen diskutiert werden: Wie können wir Esslingen durch eine moderne, innovative Mobilität noch lebenswerter machen? Wie können wir dem Radverkehr weiter den Weg ebnen und den Fußverkehr in Esslingen stärken? Wie sehen in der Geburtsregion des Automobils Ideen für eine grüne Mobilität von morgen aus? Welche Rolle spielen Bus und Bahn in einem ausgeglichenen Verkehrsmix?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion mit den Podiumsteilnehmer*innen und Ihnen.

Stadt Esslingen als Digitale Zukunftskommune ausgezeichnet

3. Mai 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 3. Mai 2018

Preisverleihung-Digitale-Zukunftskommune. Fotograf: Steffen Schmid

Preisverleihung-Digitale-Zukunftskommune. Fotograf: Steffen Schmid

Die Stadt Esslingen ist als Digitale Zukunftskommune ausgezeichnet worden. Im Rahmen der Preisverleihung am 3. Mai wurde Esslingen vom Landesinnenministerium in das Landesförderprogramm „Digitale Zukunftskommune@bw“ aufgenommen. Als eine von insgesamt 54 Städten und Gemeinden erhält sie 40.000 Euro, um die städtische Digitalisierungsstrategie „Smart City Esslingen 4.0“ zu entwickeln.

Die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) sehen in der Auszeichnung eine verdiente Anerkennung eines innovativen digitalen Ansatzes.  … weiterlesen »

Lindlohr fordert schnellere Reparatur der Aufzüge am Esslinger Bahnhof

| Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 3. Mai 2018

Nach der Ankündigung der Deutschen Bahn, den Aufzug am Bahngleis 7 und 8 erst im Februar 2019 austauschen zu wollen (Die Eßlinger Zeitung berichtete am 19. April), setzt sich die Esslinger Landtagabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr weiter für die Aufzüge am Esslinger Bahnhof ein. Aktuell sorgt der neue Aufzug am Bahnhofsvorplatz durch häufigen Defekt wiederholt für Ärger. Deshalb hat sich Lindlohr nun mit einem Brief erneut an den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn in Baden-Württemberg Sven Hantel gewendet.

„Defekte Aufzüge am Bahnhofsvorplatz oder Gleis 7 und 8 muss die Bahn schneller reparieren lassen. Das gilt auch am Wochenende. Hier darf die Bahn nicht sparen“, so Lindlohr. Ohne verlässlich funktionierende Aufzüge sei der Esslinger Bahnhof für Menschen im Rollstuhl nicht nutzbar. Gleichzeitig sei es für Menschen mit Gehbehinderungen und Kinderwagen nur mit großen Schwierigkeiten möglich, die Treppen am Bahnhof zu überwinden, wobei sie immer auf die Mithilfe von Passanten angewiesen sind.  … weiterlesen »

Bürgersprechstunde am 4. April

27. März 2018 | Beitrag kommentieren »

Am Mittwoch, den 4. April, ab 15 Uhr findet meine nächste Bürgersprechstunde im Esslinger Wahlkreisbüro statt. Über Ihre Fragen und Anliegen, Ideen oder Anregungen können Sie dort gerne mit mir sprechen. Damit wir ein vertrauliches Einzelgespräch vereinbaren können, melden Sie sich bitte bei uns, damit wir eine genaue Uhrzeit ausmachen können.

Anmeldungen nimmt mein Mitarbeiter unter 0711/2063 657 oder andrea.lindlohr[a]gruene.landtag-bw.de entgegen. Das Wahlkreisbüro ist – auch außerhalb der persönlichen Sprechstunden – montags und mittwochs von 9 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 16 Uhr zu erreichen.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Aufzug am Bahnhof muss immer funktionieren

22. März 2018 | Beitrag kommentieren »

Kundgebung BahnhofsaufzügeAm Montag hat der Ortsverband der Esslinger Grünen zu einer Demo „Wann wird der Esslinger Bahnhof barrierefrei“ auf den Bahnhofsvorplatz aufgerufen. „Nachdem der Aufzug eine halbe Ewigkeit kaputt war, sollte er vor einem Monat wieder gehen. Dann lief er letzte Woche, dann wieder nicht. So kann es hier nicht weitergehen“, begrüßte Ortsvorstand Andreas Fritz die 50 Teilnehmer mit und ohne Handicap.

Die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, Ursula Hofmann vom Verein Rückenwind und der Kreisvorsitzende des Sozialverbands VdK Esslingen, Wolfgang Latendorf, unterstützen die Kundgebung mit ihren Statements.

„Wir sind hier, weil der Aufzug verlässlich funktionieren muss. Es darf nicht sein, dass für Menschen im Rollstuhl hier nicht weiterkommen“, betonte Andrea Lindlohr. Aber natürlich ginge es um viel mehr, nämlich darum, dass Menschen mit Handicap ein Recht darauf haben, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.  … weiterlesen »

Auftaktveranstaltung zum Pilotprojekt „Radschnellweg Neckartal“

8. März 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemeldung der Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr und Kirchheimer Landtagsabgeordneten und Fraktionsvorsitzenden Andreas Schwarz (beide Grüne) zur Auftaktveranstaltung der Machbarkeitsstudie zum Pilotprojekt „Radschnellweg Neckartal“ am 7. März 2018 in Esslingen:

„Immer mehr Pendlerinnen und Pendler setzen auf dem Weg zur Arbeit auf das Rad und erwarten eine sichere und schnelle Radwegeverbindung. Der geplante Radschnellweg zwischen Reichenbach und Stuttgart ist dabei ein Meilenstein. Er kann auf den Straßen im Neckartal, die schon jetzt an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stoßen, Entlastung schaffen.

Um die ersten Radschnell-Verbindungen in Baden-Württemberg auf den Weg zu bringen, hat die grün-geführte Koalition im Landeshaushalt sechs Millionen Euro bereitgestellt. Deshalb ist es gut, dass heute eine Mitwirkungserklärung unterzeichnet wird. Das Land, die Städte und Gemeinden und der Landkreis Esslingen machen sich jetzt gemeinsam auf, den Radschnellweg entlang des Neckartals nach Stuttgart zu verwirklichen.“

Die Pressemitteilung zur Auftaktveranstaltung der Machbarkeitsstudie zum Pilotprojekt „Radschnellweg Neckartal“ der Verkehrsministeriums Baden-Württemberg finden sie hier.