. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Willkommen!

26. April 2011 | 2 Kommentare »

Seit 2011 bin ich Ihre Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Esslingen. Bei der Landtagswahl 2016 habe ich von Ihnen das Direktmandat erhalten.

Im Landtag vertrete ich Sie im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, im Finanzausschuss sowie im Präsidium. Die grüne Landtagsfraktion hat mich zu ihrer stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden, zur Vorsitzenden des Arbeitskreis Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und zu ihrer wirtschaftspolitischen Sprecherin gewählt.

Auf Ihre Rückmeldungen zu meiner Arbeit freue ich mich.

Ihre Andrea Lindlohr MdL


„Die Region lebt davon“

17. November 2017 | Beitrag kommentieren »

Aus der Eßlinger Zeitung vom 16. November 2017 von Petra Bail.

ESSLINGEN: Expertengespräch über den Umbruch in der Autoindustrie zieht 140 Interessierte ins Alte Rathaus.

Der Kohlendioxid-Ausstoß steigt. Ein Drittel der europaweiten CO2-Emissionen gehen auf das Konto des Verkehrs. Neue Konzepte sollen für eine klima- und umweltverträgliche Mobilität sorgen, zumal eine EU-Vereinbarung bis 2020 ein Limit für den CO2-Ausstoß bei Neuwagen von 95 Gramm vorschreibt. Das bedeutet einen massiven Umbruch in der Fahrzeugindustrie, von dem die Region besonders betroffen ist. Wie sehr das Thema die Menschen bewegt, machte der zwölfte Esslinger Dialog der Grünen-Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr deutlich. 140 Besucher strömten ins Alte Rathaus, um das Expertengespräch zum Thema „Autoindustrie im Umbruch – wie fahren wir morgen“ zu verfolgen.

Kein Patentrezept

Um die Klimaziele zu erreichen muss sich einiges ändern, darüber waren sich die fünf Podiumsteilnehmer einig. Ein Patentrezept hatte keiner in der Tasche. Einigkeit herrschte bei Franz Loogen, Geschäftsführer der Landesagentur für Elektromobilität e-mobil BW, Thomas Renner, Institutsdirektor des Fraunhofer-Anwendungszentrums KEIM an der Hochschule Esslingen, Wolfgang Nieke, Betriebsratsvorsitzender der Mercedes-Benz-Werks Untertürkheim und der Entwicklung PKW sowie Marco Warth, Leiter Vorausentwicklung bei Mahle, dass die Politik die Rahmenbedingungen setzen muss. Dabei müssten ökologische Verträglichkeit und ökonomische Interessen in Einklang gebracht werden.  … weiterlesen »

Einladung zum Esslinger Dialog: Autoindustrie im Umbruch – Wie fahren wir morgen?

23. Oktober 2017 | Beitrag kommentieren »

ED_Autoindustrie im Umbruch 14112017Zu nächsten Esslinger Dialog „Autoindustrie im Umbruch – Wie fahren wir morgen?“ möchte ich Sie herzlich am Dienstag, den 14. November 2017, um 19:00 Uhr in den Bürgersaal des Alten Rathaus, Marktplatz 1, 73728 Esslingen einladen.

Unsere Region ist von der Automobilindustrie geprägt. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der e-mobil BW GmbH, Franz Loogen, dem Institutsdirektor des Fraunhofer-Anwendungszentrum KEIM an der Hochschule Esslingen, Thomas Renner, dem Betriebsratsvorsitzenden des Mercedes-Benz Werks Untertürkheim und der Entwicklung PKW, Wolfgang Nieke sowie dem Leiter Zentrale Vorausentwicklung der Mahle GmbH Dr. Marco Warth und Ihnen möchte ich über den Umbruch in der Autoindustrie und seine Folgen für unsere Region diskutieren.

Dabei werden uns unter anderem folgende Fragen beschäftigen:
Wie verändern die Elektromobilität und die Digitalisierung die Automobilindustrie? Was bedeutet dies für Zulieferer, was für Autohersteller? Welche neuen Mobilitätsdienstleistungen entstehen? Wie können wir Wertschöpfung und Arbeitsplätze in unserer Region erhalten? Kann der Umbruch unsere Mobilität umwelt- und klimafreundlicher machen?

Auf eine interessante Diskussion mit Ihnen und den Podiumsgästen freue ich mich und würde Sie gerne an diesem Abend begrüßen.

Bürgersprechstunde am 4. Oktober

26. September 2017 | Beitrag kommentieren »

Am Mittwoch, den 4. Oktober, ab 16 Uhr findet meine nächste Bürgersprechstunde im Esslinger Wahlkreisbüro statt. Über Ihre Fragen und Anliegen, Ideen oder Anregungen können Sie dort gerne mit mir sprechen. Damit wir ein vertrauliches Einzelgespräch vereinbaren können, melden Sie sich bitte bei uns, damit wir eine genaue Uhrzeit ausmachen können.

Anmeldungen nimmt mein Mitarbeiter unter 0711/93 34 60 19 oder andrea.lindlohr[a]gruene.landtag-bw.de entgegen. Das Wahlkreisbüro ist – auch außerhalb der persönlichen Sprechstunden – montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 11 Uhr zu erreichen.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Treffen mit dem Stadtjugendring

11. September 2017 | Beitrag kommentieren »

Ehrenamtliche des Stadtjugendrings Esslingen besuchten mich am Freitag, den 8. September, in meinem Wahlkreisbüro.

Mit ihnen, dem Geschäftsführer des Stadtjugendrings Markus Benz und Gemeinderätin Brigitte Häfele, tauschte ich mich zur Bedeutung sowie den Aufgaben und Herausforderungen des Ehrenamts in Esslingen und Baden-Württemberg aus. Besonders ging es bei unserem Gespräch um die grundlegende Finanzierung der Jugendarbeit im Land und die Ansprache und Gewinnung bisher unerreichter Zielgruppen für Projekte des Stadtjugendrings und seiner Mitgliedsverbände. Auch die Bedürfnisse junger Menschen in Esslingen waren Thema.

Innovationsfonds Kunst fördert interkulturelles Kulturprojekt „WoMen“ in der Dieselstrasse

11. August 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 11. August 2017

Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU): „Gemeinsames Theater erleichtert die kulturelle Integration von Geflüchteten“

Das Kulturzentrum Dieselstrasse erhält für sein Projekt „WoMen“ 10.000 Euro aus dem Innovationsfonds Kunst des Landes. „Mit ‚WoMen‘ zeigt die Esslinger Dieselstrasse erneut, wie Kunst einen Beitrag zum Verständnis zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft leisten kann“, erklärt hierzu die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr. In diesem Projekt setzen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit und ohne Fluchthintergrund in Theaterspielen und Improvisationen mit der Gleichberechtigung der Geschlechter auseinander. Die Ergebnisse fließen in ein Theaterstück, das in verschiedenen Flüchtlingsunterkünften aufgeführt und diskutiert wird.  … weiterlesen »

Grün-Schwarz fördert Denkmalschutz in Esslingen

9. August 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 9. August 2017

Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU): „Erneuter Zuschuss für Dachstuhlsanierung des Neuen Rathauses“

Im Rahmen der zweiten Tranche des Denkmalförderprogramms 2017 fördert das Land mit 47.760 Euro die Sanierung des Dachstuhls des Neuen Rathauses. „Das Neue Rathaus ist eines der architektonisch prägendsten Gebäude mit repräsentativem Charakter mitten in unserer Stadt. Deshalb ist es wichtig, dass nach einer ersten Förderung 2016 nun erneut in den Erhalt der Bausubstanz des Neuen Rathauses investiert wird“, erklärt die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andrea Lindlohr.  … weiterlesen »

Bürgersprechstunde am 9. August

2. August 2017 | Beitrag kommentieren »

Am Mittwoch, den 9. August, ab 16 Uhr findet meine nächste Bürgersprechstunde im Esslinger Wahlkreisbüro statt. Über Ihre Fragen und Anliegen, Ideen oder Anregungen können Sie dort gerne mit mir sprechen. Damit wir ein vertrauliches Einzelgespräch vereinbaren können, melden Sie sich bitte bei uns, damit wir eine genaue Uhrzeit ausmachen können.

Anmeldungen nimmt mein Mitarbeiter unter 0711/93 34 60 19 oder andrea.lindlohr[a]gruene.landtag-bw.de entgegen. Das Wahlkreisbüro ist – auch außerhalb der persönlichen Sprechstunden – montags, mittwochs und donnerstags von 9 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 11 Uhr zu erreichen.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Startsignal für Integrationspakt mit den Kommunen

31. Juli 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 24. Juli 2017

Grüne und CDU-Landtagabgeordnete begrüßen Förderung für Integrationsmanager

„Mit der Förderung für Integrationsmanager beginnt jetzt der Pakt für Integration mit den Kommunen vor Ort. Er wird dazu beitragen, dass in den Städten und Gemeinden im Landkreis Esslingen die Integration von Flüchtlingen noch besser gelingen kann“, betonen die Grünen und CDU-Landtagabgeordneten aus den Wahlkreisen Esslingen und Kirchheim.

Damit die Förderung der Integrationsmanager möglichst frühzeitig starten kann, werden zunächst als erste Tranche 60 Prozent der Mittel des Jahres 2017 auf einer vorläufigen Grundlage zur Verfügung gestellt. Die abschließende Verteilung der insgesamt für das Integrationsmanagement zur Verfügung stehenden Mittel erfolgt dann im Herbst. Dies hatte Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha vergangenen Freitag (21. Juli) bekannt gegeben.

Demnach wird die die Stadt Esslingen mit 214.026 Euro und Ostfildern mit 116.674 Euro unterstützt.  … weiterlesen »

Diskussionsabend mit Manne Lucha über Zusammenhalt

21. Juli 2017 | Beitrag kommentieren »
Der Kitt in unserer Gesellschaft ist, dass wir uns gegenseitig helfen". Lindlohr MdL, Sozialminister Lucha und Bundestagskandidatin Reinhold.

Der Kitt in unserer Gesellschaft ist, dass wir uns gegenseitig helfen”. Lindlohr MdL, Sozialminister Lucha und Bundestagskandidatin Reinhold.

50 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer kamen zum Gesprächsabend „Auf dem richtigen Weg für den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ mit Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha und der grünen Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Esslingen Stephanie Reinhold. „Chancengleichheit ist die Voraussetzung dafür, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Deshalb muss unsere Sozialpolitik so ausgerichtet sein, dass wir niemanden bei uns zurücklassen. Den Menschen muss es möglich sein, ihr Leben selbst aus eigener Kraft und würdig zu gestalten“, betonte Manne Lucha in seinem Impulsvortrag.

Stephanie Reinhold setzte ihren sozialpolitischen Schwerpunkt auf die Beseitigung von Ungleichheiten in der Gesellschaft: „Ein gutes Miteinander bei uns ist kein Selbstläufer.  … weiterlesen »