. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Most war ein Grundnahrungsmittel

28. August 2015 | 1 Kommentar »
  Ralf Hilzinger (rechts der Mitte) erläutert Andrea Lindlohr und ihren Gästen die ökologische Bedeutung der Streuobstwiesen.


Ralf Hilzinger (rechts der Mitte) erläutert Andrea Lindlohr und ihren Gästen die ökologische Bedeutung der Streuobstwiesen.

Aus der Eßlinger Zeitung vom 24. August 2015 von Iris Koch

ESSLINGEN: Mit Andrea Lindlohr und Ralf Hilzinger durch die Streuobstwiesen

Streuobstwiesen sind ein ökologisches Kleinod. Sage und schreibe 5000 Tier- und Pflanzenarten finden in dieser Kulturlandschaft ein Zuhause. Um die gefährdeten Lebensräume zu erhalten, hat die grün-rote Landesregierung eine Streuobstkonzeption entwickelt. Bei einem Streuobstspaziergang erläuterte die grüne Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, wie die Pflege künftig gefördert wird.

Rund 30 Gäste hatten sich zum Spaziergang mit Andrea Lindlohr und dem NABU-Vorsitzenden Ralf Hilzinger eingefunden. Baden-Württemberg sei die Hochburg der Streuobstwiesen, hob Lindlohr hervor.  … weiterlesen »

Esslinger Klimafest: Franz Untersteller kocht

30. Juni 2015 | Beitrag kommentieren »

Mit Franz Untersteller auf dem Klimafest EsslingenViel auf Tour war unser Umweltminister Franz Untersteller im Rahmen der diesjährigen Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg, so auch bei uns im schönen Esslingen. Auf dem Klimafest hat er beschwingt gekocht – aus Resten, die ein Bio-Supermarkt sonst hätte wegwerfen müssen. Denn auch die meisten BiokundInnen schauen heutzutage kritisch nach jeder Delle im Gemüse.

 

Minister Franz Untersteller kocht

Dazu gab es und gibt es das PrimaKlima-Kochbüchle (hier zum download), dass das Umweltministerium herausgegeben hat.

Auch das ist ein guter Weg, Bürgerinnen und Bürger mit dem Thema Nachhaltigkeit erreichen.

Auf den Spuren der Direktvermarktung

28. Mai 2015 | Beitrag kommentieren »
Biohof Henzler Denkendorf

Mit Christa Henzler, Matthias Gastel und Hansjörg Henzler auf dem Biohof.

Mit unserem Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel habe ich den Biolandhof von Familie Henzler in Denkendorf besucht. Dort leben 25 Milchkühe, 40 Jungrinder, einige Schweine und rund 1.000 Hühner. Die Tiere bewegen sich auf großzügigen Freiflächen. Die Henzlers sind stolz auf die Gesundheit ihrer Tiere: „An uns verdient der Tierarzt höchstens 100 Euro im Jahr. Zuletzt für die Behandlung unseres Hundes.“ Die Nachfrage nach ihrem Denkendorfer Biofleisch sei seit dem Pferdefleisch-Skandal gestiegen. Einen großen Teil ihrer Erzeugnisse verkauft die Familie im eigenen Hofladen, der Rest geht an den Bio-Großhandel.

Auf Zustimmung stieß die grüne Forderung, Frischfleisch künftig für die VerbraucherInnen leicht erkennbar nach der Haltungsform der Tiere zu kennzeichnen. Auf Vorschlag der baden-württembergischen Landesregierung hat die deutsche Agrarministerkonferenz eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die die Umsetzung dieser Idee berät. Bei Eiern ist die Kennzeichnung bereits sehr erfolgreich.  … weiterlesen »

Besuch im Jahrgarten mit Alexander Bonde

16. September 2014 | Beitrag kommentieren »
Beim Streifzug durch den Jahrgarten: Bürgermeister Jahn, Andrea Lindlohr, der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde und der Jahrgarten-Gründer Berengar Weber

Beim Streifzug durch den Jahrgarten: Bürgermeister Jahn, Andrea Lindlohr, Minister Alexander Bonde und der Jahrgarten-Gründer Berengar Weber

Bestes Gemüse von den Fildern, nach Bioland-Standard auf der eigenen Miet-Parzelle angebaut: Das bietet das im Landkreis Esslingen einmalige Projekt ‚Jahrgarten‘ in Denkendorf und im Scharnhauser Park. Bei einem Besuch in Denkendorf, bei dem auch einige in Esslingen wohnende Jahrgärtnerinnen und Jahrgärtner dabei waren, haben sich der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde und die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr vom innovativen Selbst-Gemüseanbau überzeugt.„Immer mehr Menschen interessieren sich dafür, wo ihre Lebensmittel herkommen. Im Jahrgarten kann jede und jeder in einer städtischen Region wie der unsrigen mit überschaubarem Aufwand sein eigenes Bio-Gemüse anbauen und bekommt dazu noch eine hochwertige Beratung. Das ist eine echte Bereicherung für unsere Region“, sagte Lindlohr, die auch stellvertretende Vorsitzende ihrer Fraktion ist.

Im zweiten Jahr gibt es nun den Jahrgarten, den der Biologe Berengar Weber betreibt. Er übergibt jeweils im Mai den Jahrgärtnerinnen und Jahrgärtnern deren gemietete Parzellen, die mit Jungpfanzen aus biologischem Anbau bepflanzt sind. Über die ganze Anbausaison hinweg berät er die Pächter zu den Gemüsesorten und ihrer Pflege nach Bioland-Standard.  … weiterlesen »

Tischlein deck dich! Das Essen der Kinder

22. Mai 2013 | Beitrag kommentieren »

Aus der ‚Zwiebel‘ vom 23. Mai 2013

Andrea Lindlohr diskutierte mit Michael Braun, Dr. Susanne Nowitzki-Grimm, Julia Holzkämper und Ulrike Sauter.

Andrea Lindlohr diskutierte mit Michael Braun, Dr. Susanne Nowitzki-Grimm, Julia Holzkämper und Ulrike Sauter.

Vergangene Woche luden die Esslinger Grünen zur Diskussionsrunde „Tischlein deck dich! Esskultur in Kita und Schule“ ins Alte Rathaus ein. Rund 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger informierten sich dabei über die Essensversorgung ihrer Kinder in Kitas und Schulen. Hintergrund ist die geplante Neuregelung durch die Stadt.

Nach der Begrüßung durch die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, die die Talkrunde moderierte, gaben die Gemeinderäte Brigitte Häfele und Dirk Rupp eine kurze Einführung in das Thema. Dipl.-Pädagogin Julia Holzkämper entwickelt Konzepte für Kinderbetreuung und berät die Träger: „Wenn die Kinder bei der Essenszubereitung mitmachen können, dann werden sie zu Experten ihrer eigenen Ernährung.  … weiterlesen »

Tischlein deck Dich! Talkrunde zur Esskultur in KiTa und Schule

7. Mai 2013 | Beitrag kommentieren »

Dienstag, 14. Mai, 19:30 Uhr, Altes Rathaus, Esslingen

In Esslingen soll die Essensversorgung in Kindertageseinrichtungen und Schulen neu geregelt werden. Aus diesem Anlass moderiere ich am 14. Mai um 19:30 Uhr eine Talkrunde im Bürgersaal des Alten Rathauses, die von den Esslinger Grünen organisiert wird. Wie kann in Esslingen eine gute Essensversorgung sichergestellt und die Ernährungsbildung der Kinder gestärkt werden?

Diskutieren Sie mit und überlegen Sie mit uns, wie sich das Tischlein decken soll. Als Experten sind der Biobauer Michael Braun, die Diplom-Pädagogin Julia Holzkämper von Konzept-e, die Leiterin der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Baden-Württemberg Dr. Susanne Nowitzki-Grimm sowie die Erzieherin Ulrike Sauter eingeladen. Im Anschluss an das Podium wollen wir mit den Verantwortlichen aus der Stadtverwaltung, Erzieherinnen und Erziehern, Eltern und der interessierten Öffentlichkeit ins Gespräch kommen.