. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Einladung zur Veranstaltung: Was tun gegen die Plastikflut? in Neuhausen

5. Oktober 2018 | Beitrag kommentieren »

Plakat Was tun gegen die Plastikflut 24102018Sehr geehrte Damen und Herren,

die Initiative Grüne Liste Neuhausen (IGL) und der Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen Ostfildern laden am Mittwoch, den 24. Oktober, um 19 Uhr, zu einem Diskussionsabend mit kompetenten Gästen zum Thema „Was tun gegen die Plastikflut?“ in den Ostertagshof (Bäderstraße 1, 73765 Neuhausen) ein.

Sylvia Pilarsky-Grosch, Geschäftsführerin des BUND Baden-Württemberg, schildert dabei die Folgen von immer mehr Plastikmüll für Mensch und Natur. Jens-Peter Wedlich ist Gründer und Geschäftsführer von Schüttgut, dem ersten Unverpackt-Laden in der Region Stuttgart. Er zeigt auf, was Verbraucher*innen tun können, damit Deutschland seinen Spitzenplatz als „Plastikmüllweltmeister“ abgibt. Als Esslinger Landtagsabgeordnete werde ich durch den Abend führen und über Lösungsansätze der grün-geführten Landesregierung gegen die Plastikflut berichten.

Ich freue mich auf einen interessanten Gesprächsabend mit Ihnen!

Einladung zur Veranstaltung „Schöne neue Welt?! Die Digitalisierung gestalten“

19. April 2018 | Beitrag kommentieren »

Die Gesellschaft befindet sich mitten im Umbruch, in der digitalen Transformation. Wirtschaft und Arbeitswelt, Wissenschaft und Bildung, Mobilität und Umwelt – kaum ein Bereich des täglichen Lebens, in dem sich durch den digitalen Wandel keine Veränderung abzeichnet – oder bereits in vollem Gange ist: „Die Digitalisierung“ ist in aller Munde, die Stimmung schwankt zwischen Erlösungsfantasien und Apokalypse.

Mit der Veranstaltung „Schöne neue Welt?! Die Digitalisierung gestalten“ am Freitag, 20. April 2018 ab 10.30 Uhr im Bürger- und Medienzentrum im Haus des Landtags (Konrad-Adenauer-Straße 3, 70173 Stuttgart) will die Fraktion GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg vor dem Hintergrund der Digitalisierungsstrategie digital@bw der grün-schwarzen Landesregierung einen sachlichen Blick auf den digitalen Wandel werfen: Was ändert sich tatsächlich? Welche neuen Möglichkeiten eröffnen sich? Wo liegen Risiken? Und wo und wie sollte die Politik gestaltend eingreifen, um Chancen der Digitalisierung für Mensch, Wirtschaft und Umwelt Wirklichkeit werden zu lassen?

Diesen Fragen wollen wir ganz konkret nachgehen, dabei verschiedene Perspektiven beleuchten und mit Ihnen diskutieren. Wir wollen Digitalisierung erlebbar machen, erfahrbar und begreifbar. Ich freue mich, dass Theresia Bauer MdL, die baden-württembergische Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, der renommierten Netzökonomen Dr. Holger Schmidt, der Nachhaltigkeitsexperten Prof. Dr. Tilman Santarius und die Digital-Strategin Dr. Laura S. Dornheim diese Veranstaltung mit uns begehen wird und lade Sie herzlich dazu ein.

Ich freue mich, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

„Die Region lebt davon“

17. November 2017 | Beitrag kommentieren »

Aus der Eßlinger Zeitung vom 16. November 2017 von Petra Bail.

ESSLINGEN: Expertengespräch über den Umbruch in der Autoindustrie zieht 140 Interessierte ins Alte Rathaus.

Der Kohlendioxid-Ausstoß steigt. Ein Drittel der europaweiten CO2-Emissionen gehen auf das Konto des Verkehrs. Neue Konzepte sollen für eine klima- und umweltverträgliche Mobilität sorgen, zumal eine EU-Vereinbarung bis 2020 ein Limit für den CO2-Ausstoß bei Neuwagen von 95 Gramm vorschreibt. Das bedeutet einen massiven Umbruch in der Fahrzeugindustrie, von dem die Region besonders betroffen ist. Wie sehr das Thema die Menschen bewegt, machte der zwölfte Esslinger Dialog der Grünen-Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr deutlich. 140 Besucher strömten ins Alte Rathaus, um das Expertengespräch zum Thema „Autoindustrie im Umbruch – wie fahren wir morgen“ zu verfolgen.

Kein Patentrezept

Um die Klimaziele zu erreichen muss sich einiges ändern, darüber waren sich die fünf Podiumsteilnehmer einig. Ein Patentrezept hatte keiner in der Tasche. Einigkeit herrschte bei Franz Loogen, Geschäftsführer der Landesagentur für Elektromobilität e-mobil BW, Thomas Renner, Institutsdirektor des Fraunhofer-Anwendungszentrums KEIM an der Hochschule Esslingen, Wolfgang Nieke, Betriebsratsvorsitzender der Mercedes-Benz-Werks Untertürkheim und der Entwicklung PKW sowie Marco Warth, Leiter Vorausentwicklung bei Mahle, dass die Politik die Rahmenbedingungen setzen muss. Dabei müssten ökologische Verträglichkeit und ökonomische Interessen in Einklang gebracht werden.  … weiterlesen »

Einladung zum Esslinger Dialog: Autoindustrie im Umbruch – Wie fahren wir morgen?

23. Oktober 2017 | Beitrag kommentieren »

ED_Autoindustrie im Umbruch 14112017Zu nächsten Esslinger Dialog „Autoindustrie im Umbruch – Wie fahren wir morgen?“ möchte ich Sie herzlich am Dienstag, den 14. November 2017, um 19:00 Uhr in den Bürgersaal des Alten Rathaus, Marktplatz 1, 73728 Esslingen einladen.

Unsere Region ist von der Automobilindustrie geprägt. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der e-mobil BW GmbH, Franz Loogen, dem Institutsdirektor des Fraunhofer-Anwendungszentrum KEIM an der Hochschule Esslingen, Thomas Renner, dem Betriebsratsvorsitzenden des Mercedes-Benz Werks Untertürkheim und der Entwicklung PKW, Wolfgang Nieke sowie dem Leiter Zentrale Vorausentwicklung der Mahle GmbH Dr. Marco Warth und Ihnen möchte ich über den Umbruch in der Autoindustrie und seine Folgen für unsere Region diskutieren.

Dabei werden uns unter anderem folgende Fragen beschäftigen:
Wie verändern die Elektromobilität und die Digitalisierung die Automobilindustrie? Was bedeutet dies für Zulieferer, was für Autohersteller? Welche neuen Mobilitätsdienstleistungen entstehen? Wie können wir Wertschöpfung und Arbeitsplätze in unserer Region erhalten? Kann der Umbruch unsere Mobilität umwelt- und klimafreundlicher machen?

Auf eine interessante Diskussion mit Ihnen und den Podiumsgästen freue ich mich und würde Sie gerne an diesem Abend begrüßen.

Einladung zum Bürgerfest des Landtags

14. Juni 2017 | Beitrag kommentieren »

Am Samstag, den 24. Juni, lädt der Landtag von 11 bis 17 Uhr zum Bürgerfest und zur Eröffnung des Bürgerzentrums ein. Vor einem Jahr hatten die baden-württembergischen Landtagsabgeordneten das runderneuerte Landtagsgebäude als ihren zentralen Debattenort wieder bezogen. Nach der Sanierung strahlt das Baudenkmal in neuem Glanz und auch das Bürger- und Medienzentrum wartet auf die ersten Besucherinnen und Besucher.

Die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr bietet für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eine Führung ins Haus der Abgeordneten an. Um 13 Uhr können diese einen Einblick in die Arbeitsstätte der Landtagsabgeordneten erhalten und sich über die tägliche Arbeit der Politikerin austauschen. Kostenlose Tickets für die Führung gibt es an der Infothek in der Eingangshalle des Landtags.

„Mir ist wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger mir Rückmeldung zu meiner Arbeit geben können.  … weiterlesen »

Einladung zur Diskussionsrunde mit der Landtagspräsidentin Muhterem Aras

16. März 2017 | Beitrag kommentieren »

Aras LindlohrSeit Mai letzten Jahres steht mit Muhterem Aras erstmals eine Frau an der Spitze des Landtags von Baden-Württemberg. Mit mir, der Esslinger Landtagsabgeordneten, und Ihnen spricht sie über ihre Kindheit in der Türkei und Deutschland, ihren Werdegang und ihren Weg in die Politik.

Unter dem Titel: „Frauen-Welten – Welt-Frauen. Mein Weg zur Landtagspräsidentin“ lädt Bündnis 90/Die Grünen Esslingen im Rahmen der diesjährigen Esslinger Frauenwochen herzlich ein, diese untypische Karriere am Mittwoch, den 22. März 2017 um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Alten Rathauses Esslingen zu erkunden.

Als deutschlandweit erste Migrantin in diesem Amt setzt sich Muhterem Aras für Chancengleichheit, Demokratie und ein weltoffenes Baden-Württemberg ein. Über viele Etappen führte der Weg die Tochter alevitischer Kurden in das protokollarisch zweitwichtigste Amt des Landes. Wie haben diese sie geprägt, und welche Ziele hat sie sich gesteckt? Welche Meinung hat sie zu den jüngsten Entwicklungen in Europa und der Türkei?

Ich freue mich darauf, über diese und weitere interessante Fragen an diesem Abend mit Ihnen und der Landtagspräsidentin zu diskutieren.

Einladung zum Esslinger Dialog: Was bedeutet Trump für uns?

29. November 2016 | Beitrag kommentieren »

ED was bedeutet Trump für uns 15.12.plakatZum nächsten Esslinger Dialog „Nach der US-Wahl: Was bedeutet Trump für uns?“ möchte ich Sie herzlich am Donnerstag, den 15. Dezember, um 19:30 Uhr ins ECONVENT, Ritterstraße 16, 73728 Esslingen, einladen.

Ich diskutiere mit Reinhard Bütikofer MdEP, Vorsitzender der Europäischen Grünen Partei, dem SPIEGEL-Redakteur Jan Friedmann, dem Geschäftsführer des Heidelberg Center for American Studies Dr. Wilfried Mausbach und allen Interessierten über die Folgen der US-Präsidentschaftswahl.

Wichtige Fragen an diesem Abend werden unter anderem sein: Was bedeutet die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten für uns in der Region, in Deutschland und ganz Europa? Welche Auswirkungen erwarten uns wirtschaftlich und in der Außen- und Verteidigungspolitik, welche im gesellschaftlichen Klima? Wie wollen wir diesen Prozess politisch gestalten?

Ich freue mich darauf, über diese und weitere interessante Fragen an diesem Abend mit Ihnen zu diskutieren.

Einladung zum Stadtspaziergang: „Starke Frauen in Esslingen“

26. August 2016 | Beitrag kommentieren »

Stadtspaziergang Strake Frauen 8_09_2016Zum einem spätsommerlichen Stadtspaziergang „Starke Frauen in Esslingen“ am Donnerstag, den 8. September, um 18 Uhr  möchte ich Sie herzlich einladen. Treff- und Startpunkt ist vor dem Alten Rathaus in Esslingen.

Die Kulturwissenschaftlerin und Leiterin der Frauengeschichtswerkstatt Esslingen Dr. Gudrun Silberzahn-Jandt führt uns an interessante Orte in der Esslinger Innenstadt, an denen Frauen Spuren hinterlassen haben. Frau Silberzahn-Jandt hat in diesem Jahr den Dr.-Fritz-Landenberger-Preis für Stadtgeschichte erhalten.

Viele der starken Frauen Esslingens sind wenig bekannt. So wird Gudrun Silberzahn-Jandt über Frauen erzählen, die in Zeiten der Monarchie mutig für die Demokratie kämpften, oder über Frauen, die in Zeiten ohne gleiche Rechte für Frauen mit langem Atem ihre Ziele durchgesetzt haben. Und auch Kurioses weiß die Frauengeschichte Esslingens zu berichten. Aktuelle politische Bezüge werde ich aus der Sicht einer Landtagsabgeordneten im 21. Jahrhundert einflechten.

Den etwa einundeinhalbstündigen Spaziergang werden wir gemütlich und mit der Gelegenheit zum Gespräch ausklingen lassen.

Ich würde mich freuen, Sie bei diesem spätsommerlichen, interessanten und unterhaltsamen Spaziergang begrüßen zu dürfen.

Einladung zum Esslinger Dialog: „Grün-Schwarz regiert – Was erwarten Sie?“

15. Juni 2016 | Beitrag kommentieren »

2016_06_27_esslinger_dialog HPDie Landtagswahl hat in Baden-Württemberg spannende Veränderungen und die Gründung der ersten grün-schwarzen Koalition hervorgebracht. In einer Abendveranstaltung möchte ich gemeinsam mit der grünen Landesvorsitzenden Thekla Walker MdL und den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis Esslingen darüber diskutieren, was Grün-Schwarz für das Land und für unsere Region bringen kann und was Sie von uns erwarten.

Daher möchte ich Sie herzlich einladen zum:

‚Esslinger Dialog: Grün-Schwarz regiert – Was erwarten Sie?‘ am Montag, den 27. Juni um 19 Uhr im Alten Rathaus Esslingen, Rathausplatz 1.

Dabei sind wir an einem breiten Meinungsspektrum aus der Bürgerschaft und von Akteuren aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen interessiert.

Ich würde mich freuen, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

Artwatch in der Ausstellung Good Space: 2. Juni in der Villa Merkel

31. Mai 2016 | Beitrag kommentieren »

SP Good SpaceMit ‚GOOD SPACE – politische, ästhetische und urbane Räume‘ thematisieren die Galerien der Stadt Esslingen in ihrer aktuellen Ausstellung Aspekte öffentlicher Räume in Perspektiven der Gegenwartskunst, Architektur und Wissenschaft. Im Rahmen der Reihe Artwatch ist Andrea Lindlohr eingeladen, diese Ausstellung aus ihrer Perspektive zu beleuchten, mit Ihnen, den Gästen zu diskutieren und den Abend gemütlich bei Gesprächen ausklingen zu lassen.

Am Donnerstag, den 2. Juni ab 18:30 Uhr in der Villa Merkel, Galerien der Stadt Esslingen am Neckar, Pulverwiesen 25, 73726 Esslingen. Sie sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Veranstalter ist die Museumspädagogik der Stadt Esslingen.