. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Perspektiven für Flüchtlinge und für das Ehrenamt

9. März 2016 | 1 Kommentar »

Flüchtlinge-bei-uns_NeuhausenDie Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr begrüßte rund 50 Bürgerinnen und Bürger zu dem Gesprächsabend „Flüchtlinge bei uns – Perspektiven gemeinsam gestalten“ mit Ehren-, Hauptamtlichen und Flüchtlingen im Ostertagshof in Neuhausen, zu dem die Initiative Grüne Liste eingeladen hatte.

„Kein Politiker und keine Politikerin kann derzeit sagen, wann der Krieg in Syrien und weitere Konflikte, vor denen so viele Menschen fliehen, befriedet sein werden. Um die Herausforderung langfristig gut zu meistern, brauchen wir aber eine gemeinsame europäische Flüchtlingspolitik, bei der alle Länder mitwirken“, begann Lindlohr. „Dass sich so viele Menschen bei uns ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren, ist eine große Leistung. Und es ist gut, wenn sie gemeinsam mit Flüchtlingen der Politik Rückmeldung geben, was wir verbessern müssen.“  … weiterlesen »

Austausch im Kulturcafé für Flüchtlinge in Zell

17. August 2015 | Beitrag kommentieren »
Besuch Lindlohr Kulturcafe klein

Andrea Lindlohr, Gabriele Kienlin und Ferdinand und Irmela Schüle (v.l.n.r. in der Mitte) mit Gästen des Kulturcafés

Mit Flüchtlingen aus verschiedenen Nationen und ehrenamtlich engagierten Esslingerinnen und Esslingern traf sich die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Andrea Lindlohr gemeinsam mit Stadträtin Gabriele Kienlin im Kulturcafé in Zell. Dort treffen sich jeden Mittwoch viele der Männer aus Syrien, Gambia und Eritrea, die im Laufe des Jahres in Zell untergebracht waren, im evangelischen Gemeindehaus mit Esslinger Bürgerinnnen und Bürger. Nachdem im September 2014 eine Turnhalle des Berufsschulzentrums vom Landkreis als Flüchtlingsunterkunft mit 105 Plätzen eingerichtet worden war, hatten die Ehepaare Schüle und Röcker die Initiative ergriffen und mit weiteren Ehrenamtlichen das Treffen ins Leben gerufen.

„Ich bin froh, dass Sie es einigermaßen wohlbehalten bis nach Esslingen geschafft haben und hoffe, dass Sie bald Nachricht bekommen, wie es für Sie und Ihre Angehörigen weitergeht“, wandte sich Lindlohr an die Cafégäste.  … weiterlesen »

Ankündigung des Landrats, keine weiteren Flüchtlinge aufzunehmen, ist inakzeptabel

10. Oktober 2014 | Beitrag kommentieren »

Mit einem gemeinsamen Brief an Landrat Heinz Eininger habe ich, zusammen mit meinen Abgeordnetenkollegen Andreas Schwarz und Wolfgang Drexler, auf dessen Brief an das Integrationsministerium reagiert. Der Esslinger Landrat hatte einen baldigen Stopp der Flüchtlingsunterbringung im Landkreis Esslingen angekündigt.

Die Unterbringung von Flüchtlingen ist Aufgabe der Stadt- und Landkreise. Für ihre Arbeit erhalten die Kreise finanzielle Unterstützung vom Land. Am kommenden Montag, den 13. Oktober, soll auf dem von Ministerpräsident Winfried Kretschmann anberaumten Flüchtlingsgipfel über die Situation gesprochen werden.

Wenn andere Land- und Stadtkreise in Baden-Württemberg damit konfrontiert werden, den Esslinger Anteil der Flüchtlinge mit zu übernehmen, wird dies die kooperative Stimmung im Land stark verschlechtern und damit die Bereitschaft zur Unterstützung der Flüchtlinge reduzieren.

Dies haben wir dem Landrat in einem gemeinsamen Brief mitgeteilt, den Sie hier nachlesen können.