. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Bahn soll gute Ideen der Bürgerinnen und Bürger prüfen

4. Mai 2015 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 4. Mai 2015

Lärmschutz bei der neuen S21-Bahn-Trasse bei Neuhausen

Entlang der neu zu bauenden Trasse des Bahnprojektes Stuttgart 21 zwischen Denkendorf und Neuhausen auf den Fildern (Planfeststellungsabschnitt 1.4) ist in Zukunft nach aktueller Planung der Deutschen Bahn mit zusätzlichen Lärmbelastungen zu rechen.

„Es ist weder ein Schallschutz Richtung Neuhausen an der Denkendorfer Brücke vorgesehen noch ein Schallschutz nördlich von Neuhausen. Dabei sind die Anwohner in Neuhausen bereits heute einer hohen Lärmbelastung durch die Autobahn und den Flughafen ausgesetzt“, betont der grüne Bundestagsabgeordnete und bahnpolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion Matthias Gastel.

Auch die grüne Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Esslingen Andrea Lindlohr stuft deshalb einen guten Lärmschutz für Neuhausen als wichtig ein: „Ein guter Lärmschutz ist Gesundheitsschutz für die Bürgerinnen und Bürger in Neuhausen“. Außerdem trage mehr Lärmschutz an der Schiene zu mehr Akzeptanz des Bahnverkehrs bei.  … weiterlesen »

Deutsche Bahn muss modernere Züge einsetzen

17. März 2014 | Beitrag kommentieren »

Andrea Lindlohr und Margit Stumpp zum Einsatz alter Triebwagen auf der Brenzbahn

Pressemitteilung vom 17. März 2014

Die alten einmotorigen Triebwagen, die die Deutsche Bahn neuerdings vermehrt auf der Brenzbahn einsetzt, haben keinen stufenfreien Eingang. „Damit verstößt die Bahn gegen die Regelzugbildung, an die sie sich nach dem Verkehrsvertrag mit dem Land Baden-Württemberg aber halten müsste“, gab die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Andrea Lindlohr, bekannt. In einem Brief fordert die Betreuungsabgeordnete für den Kreis Heidenheim den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg, Eckart Fricke, dazu auf, den vertraglichen Verpflichtungen gegenüber dem Land nachzukommen und wieder modernere Züge auf der Brenzbahn einzusetzen.

Unterstützt wird sie dabei von der Königsbronner Kreisrätin Margit Stumpp, die auch Mitglied im Landesvorstand der Grünen ist. Sie kann Berichte des VCD Heidenheim, wonach auch die Pünktlichkeit der Brenzbahn durch dem Einsatz alter Triebwagen gelitten hat, aus eigener Erfahrung bestätigen. „Die Bahn muss die Zahlen auf den Tisch legen  … weiterlesen »

Mit guten Argumenten in die Volksabstimmung

19. September 2011 | Beitrag kommentieren »

Andreas Schwarz und Andrea Lindlohr: Grüne für einen leistungsfähigen Bahnhof in Stuttgart
Pressemitteilung vom 16. September 2011

Das Kündigungsgesetz zu Stuttgart 21, über das der Landtag von Baden-Württemberg heute in erster Lesung berät, legt die Grundlage für einen Ausstieg des Landes aus dem Bahnhofsprojekt. Die Landtagsabgeordneten der Grünen aus Esslingen und Kirchheim, Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz, haben angekündigt, für das Gesetz zu stimmen. „Es ist aber davon auszugehen, dass die SPD bei ihrer ablehnenden Haltung bleiben wird“, prophezeiten sie. Damit wäre nach Artikel 60 der Landesverfassung der Weg frei für eine direkte Abstimmung des Volkes über einen Ausstieg aus Stuttgart 21, die am 27. November 2011 stattfinden soll. Die Bürgerinnen und Bürger können dabei entscheiden, ob die Landesregierung den Vertrag kündigen soll und damit aus der Finanzierung des Milliardenprojekts aussteigt.

Lindlohr und Schwarz sehen in der Volksabstimmung die Erfüllung eines Wahlversprechens der Grünen: „Es wurde höchste Zeit, dass CDU und FDP ihren Widerstand gegen die Volksabstimmung aufgeben. Schließlich ist das Volk der Souverän. Jetzt haben Gegner wie Befürworter die Aufgabe, die sachlichen Argumente in den Vordergrund zu stellen.“  … weiterlesen »