. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Fast drei Millionen Euro für Schulen in Ostfildern und Denkendorf

28. November 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung, 28. November 2018

Schulbauförderung vom Land

Von der diesjährigen Schulbauförderung des Landes kommen den Schulen im Landtagswahlkreis Esslingen rund drei Millionen Euro zugute. Das teilen die örtlichen Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) mit.

So wird der Gymnasiale Schulverband Ostfildern vom Land beim Umbau und der Generalsanierung von Otto-Hahn- und Heinrich-Heine-Gymnasium mit rund 2,8 Millionen Euro unterstützt; die Denkendorfer Albert-Schweitzer-Schule, eine Grund- und Realschule, bekommt für Umbaumaßnahmen im Rahmen der Ganztagsbetreuung einen Baukostenzuschuss in Höhe von 108.000 Euro. Bereits in den Vorjahren hatte sich das Land mit hohen Summen an den Schulsanierungen beteiligt.

„Die hohe Förderung für unsere Schulen auf den Fildern zeigt, dass für Grün-Schwarz moderne Schulen eine Herzenssache sind“, so Lindlohr. „Denn in guten Gebäuden lernen Kinder und Jugendliche einfach besser.“ Außerdem bedeute das Programm auch eine Unterstützung der Kommunen.

 … weiterlesen »

Grün-Schwarz investiert in den Schulcampus Ostfildern

2. Juni 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 2. Juni 2017

Heinrich-Heine-Gymnasium in Ostfildern erhält 3.5 Millionen Euro aus dem Schulbauförderprogramm des Landes

Grün-Schwarz treibt die Schulhausbauförderung im Landkreis Esslingen weiter voran. Das Heinrich-Heine-Gymnasium in Nellingen erhält für die Modernisierung des Schulgebäudes vom Land einen Zuschuss in Höhe von 3.506.000 Euro für den zweiten Bauabschnitt. Dies teilten die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) mit. Die Mittel kommen aus dem Schulbauförderungsprogramm 2017 des Kultusministeriums.

„Grün-Schwarz investiert in gute Bildung durch die Förderungen beim Umbau von Schulgebäuden. Dadurch entlastet das Land die Kommunen. In den modernisierten Räumen können Lehrer und Schüler gemeinsam guten Unterricht gestalten“, so Andreas Deuschle. „Der attraktive Campus des Schulverbands Ostfilder ist ein Erfolgsmodell mit steigenden Schülerzahlen, das weiter expandiert. Dabei ist die Unterstützung des Landes für die Modernisierung des Heinrich-Heine-Gymnasiums ein wichtiger Schritt“, betont Andrea Lindlohr.

Bereits im Jahr 2016 hatte das Land für den ersten Bauabschnitt 1.849.000 Euro für den Umbau des Otto-Hahn-Gymnasiums und des Heinrich-Heine-Gymnasiums aus dem Schulbauförderungsprogramm bereitgestellt.  … weiterlesen »

Grundschuleltern im Esslinger Norden erhalten besseres Ganztagsangebot

23. Februar 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 23. Februar 2017

Die Seewiesenschule wird zum kommenden Schuljahr Ganztagsschule

Ab dem kommenden Schuljahr wird es auch an der Grundschule der Seewiesenschule ein Ganztagsschulangebot für Schülerinnen und Schüler geben. Das Kultusministerium hat heute (Donnerstag) die Namen der neu genehmigten Schulen für das Schuljahr 2017/18 bekannt gegeben.

„Die Ganztagsschule ist mehr als Betreuung. Über den Tag verteilt wechseln sich traditioneller Unterricht, individuelle Vertiefungsphasen und Übungszeit, musische Angebote oder Sport ab. Außerdem können die Kinder so an die Vereinswelt und das kulturelle Leben herangeführt werden“, so der Esslinger CDU-Abgeordnete Andreas Deuschle. Die Schulen können Akteure etwa aus den Bereichen Sport, Kultur, Musik oder Jugendarbeit in ihr Ganztagskonzept einbeziehen.  … weiterlesen »

Grün-Schwarz investiert in Bildung

3. November 2016 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 3. November 2016

Ausbau der Ganztagsschulen und Inklusion im Landeshaushalt gesichert

„Die grün-schwarze Koalition investiert mit dem von der Landesregierung beschlossenen Haushaltsentwurf in wichtige Bildungsschwerpunkte wie Ganztagesgrundschulen, Inklusion und die digitale Bildung. Davon werden auch die Schulen in Esslingen und der Region profitieren“, erklärten die Esslinger Landtagsabgeordneten Andreas Deuschle (CDU) und Andrea Lindlohr (Grüne).

Der Esslinger Gemeinderat hat kürzlich beschlossen, für die Seewiesenschule einen Antrag auf eine neue Ganztagsgrundschule beim Land zu stellen. „Wenn die Seewiesenschule alle Kriterien erfüllt, entsteht zum nächsten Schuljahr ein gutes neues Bildungsangebot in Esslingen“, sagte Andreas Deuschle. „Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Kinder und die Kommunen können sich auf das verlassen, was im Schulgesetz steht“, so Andrea Lindlohr.  … weiterlesen »

Ganztagsschulen werden ausgebaut

24. Oktober 2016 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 23. Oktober 2016

„Die Ganztagsschulen werden im Kreis Esslingen weiter mit Unterstützung des Landes ausgebaut“, sagten die beiden grünen Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Esslingen) und Andreas Schwarz (Kirchheim unter Teck) am Sonntag.

Die grün-schwarze Koalition hatte sich am Wochenende darauf verständigt, auch in den kommenden Jahren gemäß dem Schulgesetz den Ausbau der Ganztagesgrundschulen und die Inklusion fortzusetzen und mehr Informatikunterricht anzubieten. Ebenso werden die Gemeinschaftsschulen die notwendigen Stunden für die individuelle Förderung ihrer Schülerinnen und Schüler erhalten.

„Damit werden die Schulen im Landkreis Esslingen weiter von einer ambitionierten Bildungspolitik profitieren“, machte Schwarz deutlich.  … weiterlesen »

Baden-Württemberg verlässlich, nachhaltig und innovativ gestalten

9. Mai 2016 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 6. Mai 2016

Grüne Abgeordnete zum Koalitionsvertrag

„Dieser Koalitionsvertrag bildet die Grundlage für eine verlässliche und moderne Politik für die nächsten fünf Jahre“, bewerten der Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel und die Landtagsabgeordneten aus Esslingen und Kirchheim Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz den Entwurf des Koalitionsvertrags. Die drei Abgeordneten hatten an unterschiedlichen Stellen an den Koalitionsverhandlungen mitgewirkt. Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz waren Teil der großen Koalitionsrunde.

„Es ist gut, dass wir im Koalitionsvertrag die Weiterentwicklung und den Ausbau der Gemeinschaftsschulen festgeschrieben haben. Sie sind ein sehr gutes Angebot, damit Kinder entsprechend ihrer verschiedenen Fähigkeiten gut lernen können, und viele Eltern im Landkreis Esslingen vertrauen bereits diesen modernen Schulen. Die Nachfrage nach Plätzen steigt dort, und zum kommenden Schuljahr wird es elf Gemeinschaftsschulen im Landkreis Esslingen geben“, betonte die Esslinger Landtagabgeordnete Andrea Lindlohr. Ebenso werden die Realschulen mit zusätzlichen Stunden gestärkt, damit dort die Schülerinnen und Schüler individuell gefördert werden können.  … weiterlesen »

Darum bin ich Vernetzerin

10. März 2016 | Beitrag kommentieren »

Im Wahlkreis vernetze ich mich mit Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen und Vereinen und bringe so vieles voran. Der Neubau der Hochschule Esslingen ist eine große Chance für unseren Wissenschaftsstandort und macht Flächen für Wohnungen frei. Die Infrastruktur bei uns bauen wir aus: vom schnellen Internet über die Verlängerung der S-Bahn nach Neuhausen bis zu den Straßenknoten zwischen B10 und A8. Durch den neuen Verkehrsvertrag des Landes bekommen wir in Esslingen mehr und bessere Regionalzüge.

Unsere Kinder brauchen eine gute und moderne Bildung. Bei der Kleinkindbetreuung haben wir große Fortschritte gemacht, von der viele Familien profitieren. Alle Schulen unserer vielfältigen Schullandschaft, zu der auch die Gemeinschaftsschulen gehören, sollen die Kinder individuell fördern können.

Gemeinschaftsschulen und Grundschulempfehlung: Fragen zur Bildung

22. Februar 2016 | Beitrag kommentieren »

Fragen der Nürtinger Zeitung an die Kandidat*innen zur Landtagswahl 2016

Vom 17. Februar 2016

Alle in einer Schule? Oder lieber doch nicht?
Eines der Hauptwahlkampfthemen scheint die Bildung zu sein. Wie stehen sie zur Gemeinschaftsschule und der Abschaffung der verbindlichen Grundschulempfehlung?

Die Gemeinschaftsschulen sind ein sehr gutes Angebot, damit Kinder entsprechend ihrer verschiedenen Fähigkeiten gut lernen können. Viele Eltern vertrauen einer der zukünftig elf Gemeinschaftsschulen im Kreis Esslingen, wie die große Nachfrage zeigt. Sie werden nur dort eingerichtet, wo Schule und Gemeinderat es beschließen. Dass die CDU dies unterbinden will, halte ich für falsch. Damit auch die Realschulen individueller fördern können, haben wir sie mit zusätzlichen Lehrerstunden ausgestattet. Eine gute Beratung der Eltern über den Schulweg durch die Lehrer ist wichtig. Ein Zurück zum Zwang zu einer bestimmten weiterführenden Schulart lehne ich ab.

Gemeinschaftsschul-Anträge in Ostfildern und Neuhausen erfolgreich

29. Januar 2016 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 29. Januar 2016

Die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr und Wolfgang Drexler haben auf Nachfrage erfahren: Der Weiterentwicklung der Erich-Kästner-Schule in Ostfildern-Nellingen und der Friedrich-Schiller-Schule in Neuhausen zu Gemeinschaftsschulen ab den Schuljahr 2016/17 steht nichts mehr im Wege. Ein positiver Genehmigungsbescheid sei auf dem Weg.

Sowohl Andrea Lindlohr, stellvertretende Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Landtag, als auch Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler (SPD) freuen sich über diese Erfolgsaussichten und gratulieren den Verantwortlichen vorab. Allen Beteiligten, vor allem den engagierten Lehrkräften, den Eltern und ihren Kindern, wünschen sie einen guten Start und viel Erfolg für die Zukunft.

“Die Gemeinschaftsschulen sind ein sehr gutes Angebot, damit Kinder entsprechend ihren eigenen Fähigkeiten gut lernen können.  … weiterlesen »

Land fördert Projekt städtische Reallabore in Esslingen

8. Oktober 2015 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 8. Oktober 2015

Landesregierung stärkt mit Forschungsprojekt die nachhaltige Stadt

„Das Land stärkt die Integration der Esslinger Schulen in den Stadtraum“, freuen sich die Esslinger Landtagsabgeordneten Wolfgang Drexler (SPD) und Andrea Lindlohr (Grüne). Für ein Forschungsprojekt in Esslingen und Heidelberg stellt das Land bis zu 1,2 Millionen Euro bereit. Dies hat das Wissenschaftsministerium heute (Mittwoch) bekanntgegeben.

Das in Esslingen durchgeführtes Projekt unter der Federführung der SRH Hochschule Heidelberg soll untersuchen, wie durch Umbau von Schulgebäuden individuelles und kooperatives lernen der Schülerinnen und Schüler ermöglicht wird. Auch soll untersucht werden, wie Schulen zu Impulsgebern für die Stadtgesellschaft werden können.

„Die gesellschaftlichen Veränderungen in Esslingen finden heute schon an den Schulen statt. Das Projekt Stadt-Raum-Bildung zeigt Möglichkeiten auf, wie die Schulen noch stärker in die Stadt wirken können“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Lindlohr.  … weiterlesen »