. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Lindlohr fordert schnellere Reparatur der Aufzüge am Esslinger Bahnhof

3. Mai 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 3. Mai 2018

Nach der Ankündigung der Deutschen Bahn, den Aufzug am Bahngleis 7 und 8 erst im Februar 2019 austauschen zu wollen (Die Eßlinger Zeitung berichtete am 19. April), setzt sich die Esslinger Landtagabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr weiter für die Aufzüge am Esslinger Bahnhof ein. Aktuell sorgt der neue Aufzug am Bahnhofsvorplatz durch häufigen Defekt wiederholt für Ärger. Deshalb hat sich Lindlohr nun mit einem Brief erneut an den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn in Baden-Württemberg Sven Hantel gewendet.

„Defekte Aufzüge am Bahnhofsvorplatz oder Gleis 7 und 8 muss die Bahn schneller reparieren lassen. Das gilt auch am Wochenende. Hier darf die Bahn nicht sparen“, so Lindlohr. Ohne verlässlich funktionierende Aufzüge sei der Esslinger Bahnhof für Menschen im Rollstuhl nicht nutzbar. Gleichzeitig sei es für Menschen mit Gehbehinderungen und Kinderwagen nur mit großen Schwierigkeiten möglich, die Treppen am Bahnhof zu überwinden, wobei sie immer auf die Mithilfe von Passanten angewiesen sind.  … weiterlesen »

Aufzug am Bahnhof muss immer funktionieren

22. März 2018 | Beitrag kommentieren »

Kundgebung BahnhofsaufzügeAm Montag hat der Ortsverband der Esslinger Grünen zu einer Demo „Wann wird der Esslinger Bahnhof barrierefrei“ auf den Bahnhofsvorplatz aufgerufen. „Nachdem der Aufzug eine halbe Ewigkeit kaputt war, sollte er vor einem Monat wieder gehen. Dann lief er letzte Woche, dann wieder nicht. So kann es hier nicht weitergehen“, begrüßte Ortsvorstand Andreas Fritz die 50 Teilnehmer mit und ohne Handicap.

Die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, Ursula Hofmann vom Verein Rückenwind und der Kreisvorsitzende des Sozialverbands VdK Esslingen, Wolfgang Latendorf, unterstützen die Kundgebung mit ihren Statements.

„Wir sind hier, weil der Aufzug verlässlich funktionieren muss. Es darf nicht sein, dass für Menschen im Rollstuhl hier nicht weiterkommen“, betonte Andrea Lindlohr. Aber natürlich ginge es um viel mehr, nämlich darum, dass Menschen mit Handicap ein Recht darauf haben, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.  … weiterlesen »

Aufzüge am Esslinger Bahnhof müssen schneller wieder funktionieren

16. Februar 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 16. Februar 2018

Die Esslinger Landtagabgeordnete Andrea Lindlohr setzt sich dafür ein, dass die Bahn die Baumaßnahmen am Esslinger Bahnhof und den Austausch des Aufzugs am Gleis 7 und 8 beschleunigen soll. Deshalb hat sie sich gemeinsam mit dem Filderstädter Bundestagsabgeordneten und bahnpolitischen Sprecher der Grünen Matthias Gastel erneut mit einem Brief an die Deutsche Bahn AG gewendet. Die Antwort liegt nun vor.

„Laut ihres Antwortbriefs will die Bahn lediglich analysieren lassen, inwiefern sie den von ihr von Mai bis August angekündigten Einbau des Aufzugs an Gleis 7 und 8 schneller bewerkstelligen kann. Für einen Mobilitätsknoten wie Esslingen reicht das nicht aus, denn auf diesen beiden Gleisen fahren alle S-Bahnen und sehr viele Regionalzüge. Die Bahn muss aus ihren Fehlern lernen. Sie muss ihr Baustellenmanagment beschleunigen und ihre Informationspolitik verbessern. Das ist sie ihren Kunden schuldig“, erklärt Lindlohr.   … weiterlesen »

Einschränkungen der Barrierefreiheit am Bahnhof Esslingen beenden

6. Dezember 2017 | Beitrag kommentieren »

In einem gemeinsamen Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG Dr. Lutz fordert die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Andrea Lindlohr und der bahnpolitische Sprecher der grünen Bundestagsfraktion Matthias Gastel MdB, die barrierefreie Nutzung des Esslinger Bahnhofs schnellst möglich wieder herzustellen. Neben dem Austausch des Aufzugs am Gleis 1 am Bahnhofsvorplatz muss nach ihrer Ansicht der Austausch des Fahrstuhls an den Gleisen 7 und 8 bereits jetzt so eingeplant werden, damit die Durchführung reibungslos und ohne Verzögerung stattfinden kann.

Der gemeinsame Brief ist hier zu finden.

Mehr Züge und mehr Komfort im Kreis Esslingen

1. Juli 2014 | Beitrag kommentieren »

Ausschreibung der Stuttgarter Netze im Schienenverkehr gestartet

Pressemitteilung vom 1. Juli 2014

Verkehrsminister Winfried Hermann hat am Wochenende die Ausschreibung der Stuttgarter Netze im Schienenverkehr in den Weg geleitet. Fahrgäste der Verbindung von Stuttgart Richtung Göppingen sowie Nürtingen und Tübingen dürfen sich auf ein künftig deutlich verbessertes Angebot im Schienenverkehr freuen. Für die Verbindungen im Kreis Esslingen nach Stuttgart soll die Zahl der Züge insbesondere in den Morgen- und Abendstunden deutlich steigen.

„Für Esslingen stellt das Land vier Verbindungen pro Stunde mit Regionalzügen nach Stuttgart in Aussicht. Das ist ein hervorragendes Angebot für die vielen Pendlerinnen und Pendler in Esslingen“, erklärte die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Andrea Lindlohr. „Auch künftig wird Plochingen im Viertelstundentakt mit Expresszügen angefahren. In Wendlingen am Neckar und Nürtingen werden die schnellen Regionalzüge durchgehend jede halbe Stunde halten“, so der Kirchheimer Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Andreas Schwarz.  … weiterlesen »

Deutsche Bahn muss modernere Züge einsetzen

17. März 2014 | Beitrag kommentieren »

Andrea Lindlohr und Margit Stumpp zum Einsatz alter Triebwagen auf der Brenzbahn

Pressemitteilung vom 17. März 2014

Die alten einmotorigen Triebwagen, die die Deutsche Bahn neuerdings vermehrt auf der Brenzbahn einsetzt, haben keinen stufenfreien Eingang. „Damit verstößt die Bahn gegen die Regelzugbildung, an die sie sich nach dem Verkehrsvertrag mit dem Land Baden-Württemberg aber halten müsste“, gab die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Andrea Lindlohr, bekannt. In einem Brief fordert die Betreuungsabgeordnete für den Kreis Heidenheim den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg, Eckart Fricke, dazu auf, den vertraglichen Verpflichtungen gegenüber dem Land nachzukommen und wieder modernere Züge auf der Brenzbahn einzusetzen.

Unterstützt wird sie dabei von der Königsbronner Kreisrätin Margit Stumpp, die auch Mitglied im Landesvorstand der Grünen ist. Sie kann Berichte des VCD Heidenheim, wonach auch die Pünktlichkeit der Brenzbahn durch dem Einsatz alter Triebwagen gelitten hat, aus eigener Erfahrung bestätigen. „Die Bahn muss die Zahlen auf den Tisch legen  … weiterlesen »