. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Bus- und Bahnfahren im Landkreis Esslingen wird günstiger und einfacher

7. Juni 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 7. Juni 2018

VVS-Reform wichtiger Schritt auf dem Weg zum modernen Mobilitätsland

Die Tarife für den öffentlichen Verkehr im Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS), zu dem der Landkreis Esslingen gehört, werden ab nächstem Jahr grundlegend reformiert. Das Land Baden-Württemberg hat dafür eine Mitfinanzierung von insgesamt 42 Millionen Euro über einen Zeitraum von sechs Jahren zugesagt. „Der Umstieg auf Bus und Bahn im Landkreis Esslingen wird ab April 2019 einfacher und günstiger“, erklärt der grüne Fraktionsvorsitzende im Landtag und Kirchheimer Abgeordnete Andreas Schwarz. Die Tarifreform des VVS sei ein wichtiger Etappensieg auf dem Weg zu einer grundlegenden Mobilitätswende in Baden-Württemberg. „Mit der Reform wird der Öffentliche Nahverkehr bei uns im Kreis so attraktiv wie nie zuvor. Damit ist es auch eine entscheidende Maßnahme, um die Luft in der Region sauberer zu machen.“   … weiterlesen »

Einladung zur Veranstaltung: Grüne Mobilität in Esslingen – Wie soll das gehen?

25. Mai 2018 | Beitrag kommentieren »

Grüne Mobilität in Esslingen 6.6.2018Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen Esslingen lädt am 6. Juni um 19 Uhr in den Bürgersaal des Alten Rathauses zur Veranstaltung: „Grüne Mobilität in Esslingen – Wie soll das gehen?“. Es diskutieren der Freiburger Baubürgermeister Prof. Dr. Martin Haag und der stv. Fraktionsvorsitzende der Grünen Regionalfraktion Prof. Dr. André Reichel gemeinsam mit Gemeinderat Jürgen Menzel über Grüne Ideen zum Esslinger Verkehr. Moderieren wird die Veranstaltung die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr.

Die folgenden Fragestellungen sollen diskutiert werden: Wie können wir Esslingen durch eine moderne, innovative Mobilität noch lebenswerter machen? Wie können wir dem Radverkehr weiter den Weg ebnen und den Fußverkehr in Esslingen stärken? Wie sehen in der Geburtsregion des Automobils Ideen für eine grüne Mobilität von morgen aus? Welche Rolle spielen Bus und Bahn in einem ausgeglichenen Verkehrsmix?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion mit den Podiumsteilnehmer*innen und Ihnen.

Lindlohr fordert schnellere Reparatur der Aufzüge am Esslinger Bahnhof

3. Mai 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 3. Mai 2018

Nach der Ankündigung der Deutschen Bahn, den Aufzug am Bahngleis 7 und 8 erst im Februar 2019 austauschen zu wollen (Die Eßlinger Zeitung berichtete am 19. April), setzt sich die Esslinger Landtagabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr weiter für die Aufzüge am Esslinger Bahnhof ein. Aktuell sorgt der neue Aufzug am Bahnhofsvorplatz durch häufigen Defekt wiederholt für Ärger. Deshalb hat sich Lindlohr nun mit einem Brief erneut an den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn in Baden-Württemberg Sven Hantel gewendet.

„Defekte Aufzüge am Bahnhofsvorplatz oder Gleis 7 und 8 muss die Bahn schneller reparieren lassen. Das gilt auch am Wochenende. Hier darf die Bahn nicht sparen“, so Lindlohr. Ohne verlässlich funktionierende Aufzüge sei der Esslinger Bahnhof für Menschen im Rollstuhl nicht nutzbar. Gleichzeitig sei es für Menschen mit Gehbehinderungen und Kinderwagen nur mit großen Schwierigkeiten möglich, die Treppen am Bahnhof zu überwinden, wobei sie immer auf die Mithilfe von Passanten angewiesen sind.  … weiterlesen »

Aufzug am Bahnhof muss immer funktionieren

22. März 2018 | Beitrag kommentieren »

Kundgebung BahnhofsaufzügeAm Montag hat der Ortsverband der Esslinger Grünen zu einer Demo „Wann wird der Esslinger Bahnhof barrierefrei“ auf den Bahnhofsvorplatz aufgerufen. „Nachdem der Aufzug eine halbe Ewigkeit kaputt war, sollte er vor einem Monat wieder gehen. Dann lief er letzte Woche, dann wieder nicht. So kann es hier nicht weitergehen“, begrüßte Ortsvorstand Andreas Fritz die 50 Teilnehmer mit und ohne Handicap.

Die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, Ursula Hofmann vom Verein Rückenwind und der Kreisvorsitzende des Sozialverbands VdK Esslingen, Wolfgang Latendorf, unterstützen die Kundgebung mit ihren Statements.

„Wir sind hier, weil der Aufzug verlässlich funktionieren muss. Es darf nicht sein, dass für Menschen im Rollstuhl hier nicht weiterkommen“, betonte Andrea Lindlohr. Aber natürlich ginge es um viel mehr, nämlich darum, dass Menschen mit Handicap ein Recht darauf haben, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.  … weiterlesen »

Aufzüge am Esslinger Bahnhof müssen schneller wieder funktionieren

16. Februar 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 16. Februar 2018

Die Esslinger Landtagabgeordnete Andrea Lindlohr setzt sich dafür ein, dass die Bahn die Baumaßnahmen am Esslinger Bahnhof und den Austausch des Aufzugs am Gleis 7 und 8 beschleunigen soll. Deshalb hat sie sich gemeinsam mit dem Filderstädter Bundestagsabgeordneten und bahnpolitischen Sprecher der Grünen Matthias Gastel erneut mit einem Brief an die Deutsche Bahn AG gewendet. Die Antwort liegt nun vor.

„Laut ihres Antwortbriefs will die Bahn lediglich analysieren lassen, inwiefern sie den von ihr von Mai bis August angekündigten Einbau des Aufzugs an Gleis 7 und 8 schneller bewerkstelligen kann. Für einen Mobilitätsknoten wie Esslingen reicht das nicht aus, denn auf diesen beiden Gleisen fahren alle S-Bahnen und sehr viele Regionalzüge. Die Bahn muss aus ihren Fehlern lernen. Sie muss ihr Baustellenmanagment beschleunigen und ihre Informationspolitik verbessern. Das ist sie ihren Kunden schuldig“, erklärt Lindlohr.   … weiterlesen »

Einschränkungen der Barrierefreiheit am Bahnhof Esslingen beenden

6. Dezember 2017 | Beitrag kommentieren »

In einem gemeinsamen Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG Dr. Lutz fordert die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Andrea Lindlohr und der bahnpolitische Sprecher der grünen Bundestagsfraktion Matthias Gastel MdB, die barrierefreie Nutzung des Esslinger Bahnhofs schnellst möglich wieder herzustellen. Neben dem Austausch des Aufzugs am Gleis 1 am Bahnhofsvorplatz muss nach ihrer Ansicht der Austausch des Fahrstuhls an den Gleisen 7 und 8 bereits jetzt so eingeplant werden, damit die Durchführung reibungslos und ohne Verzögerung stattfinden kann.

Der gemeinsame Brief ist hier zu finden.

Land wird nicht für Mehrkosten aufkommen

4. Dezember 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 1. Dezember 2017

Erneute Kostensteigerung beim Bahnprojekt Stuttgart 21

Mitte dieser Woche gab die Deutsche Bahn bekannt, dass das Bahnprojekt Stuttgart 21 um 1,1 Milliarden Euro teurer werde und Gesamtkosten 7,6 Milliarden Euro erwartet werden. Zudem verzögere sich die ursprünglich geplante Fertigstellung von Ende des Jahres 2021 auf Ende 2024.

„Aufgrund der Erfahrungen, die wir leider über mehrere Jahre hinweg mit der Deutschen Bahn bei diesem Großprojekt gesammelt haben, überraschen mich diese Neuigkeiten nicht wirklich. Sie bestätigen die Befürchtungen vieler, dass Stuttgart 21 anscheinend nie richtig durchgeplant und die Kosten beschönigend kalkuliert wurden“, betont die Esslinger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion Andrea Lindlohr.

Das Land Baden-Württemberg beteilige sich an dem Bahnprojekt Stuttgart 21 mit 930 Millionen Euro und werde keine Mehrkosten tragen.  … weiterlesen »

Bus- und Bahnfahren im Landkreis Esslingen wird attraktiver

30. Juni 2017 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 29. Juni 2017

Landkreis erhält mehr Mittel für Öffentlichen Personennahverkehr

Der Landkreis Esslingen bekommt ab Januar 2018 mehr Gestaltungs- und Entscheidungsspielraum beim Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Zusätzlich werden ab 2021 die Mittel landesweit hierfür schrittweise um 50 Millionen Euro angehoben, wovon auch der Landkreis Esslingen profitieren wird. Dies teilte die grünen Landtagsabgeordneten aus Esslingen und Kirchheim, Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz, mit. Grundlage dafür ist die vom Kabinett beschlossene ÖPNV-Finanzierungsreform, die die Finanzströme zwischen Land, Kommunen und Verkehrsunternehmen neu ausrichten wird.

„Unser Ziel ist eine Mobilität, die den Ansprüchen der Menschen und des Landes gerecht wird. Sie muss ökonomisch und ökologisch effizient sein und die Lebensqualität sichern. Mit der Neuordnung der ÖPNV-Finanzierung kommen wir einen großen Schritt weiter und setzen eine zentrale Aufgabe aus dem Koalitionsvertrag um“, erklärt der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andreas Schwarz.  … weiterlesen »

Schienenverkehr im Landkreis Esslingen: Neue Fahrzeuge und Halbstunden-Takt

17. November 2015 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 17. November 2015

Der Schienennahverkehr im Landkreis Esslingen wird mit den neuen Verkehrsverträgen auf einen Halbstunden-Takt mit neuen Fahrzeugen ausgebaut. Das teilten die Landtagsabgeordneten Andreas Schwarz aus Kirchheim unter Teck und Andrea Lindlohr aus Esslingen (beide Grüne) mit. Grundlage sind die neuen Verkehrsverträge des Landes mit der Go-Ahead Verkehrsgesellschaft und der Abellio Rail Südwest GmbH, die Verkehrsminister Winfried Hermann am Dienstag (17. November 2015) bekannt gegeben hat.

Auf der Strecke von Stuttgart nach Tübingen wird es künftig von montags bis samstags einen durchgehenden Halbstundentakt geben. „Das Umsteigen in Plochingen entfällt, so dass Fahrgäste aus Nürtingen, Oberboihingen und Bempflingen den Stuttgarter Hauptbahnhof oder Esslingen am Neckar ohne Umsteigen erreichen können“, betonte Andreas Schwarz. Neu sei die Einrichtung eines Nachtverkehrs. „Nicht nur Nachtschwärmer, sondern auch Krankenschwestern und andere Schichtarbeitende profitieren von verlässlichen Zugverbindungen in der Nacht. Daher ist es gut, dass das Land in den Frühstunden am Samstag, Sonntag und an Feiertagen einen durchgehenden Nachtverkehr mit Verbindungen alle zwei Stunden plant“, begrüßte Andrea Lindlohr die Angebotsausweitung auf der Schiene.  … weiterlesen »

Landkreis hofft auf Rückenwind für die Schiene

7. Mai 2015 | Beitrag kommentieren »

Eßlinger Zeitung vom 5. Mai 2015

KREIS ESSLINGEN: In Esslingen und Plochingen sollen künftig deutlich mehr Züge halten – Ausschreibung des Landes läuft

Von Hermann Dorn

Der aktuelle Streik der Lokomotivführer ändert nichts daran, dass es für Fahrgäste in Esslingen und Plochingen mittel- und langfristig auch gute Nachrichten gibt. Bis 2018 verbessert das Land auf den Strecken zwischen Stuttgart und Tübingen sowie zwischen Stuttgart und Ulm schrittweise den Fahrplan. Neben den S-Bahnen werden in Esslingen in jede Richtung fünf Züge pro Stunde fahren. Bisher sind es maximal drei.  … weiterlesen »