. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Verschärftes Klimaschutzgesetz ist da

22. Oktober 2020 | Beitrag kommentieren »

Der Landtag hat letzte Woche mit Mehrheit der grün-schwarzen Koalition das Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg deutlich verschärft. „Mit der Fortschreibung des Klimaschutzgesetz und der darin enthaltenen Photovoltaik-Pflicht machen wir einen riesigen Schritt, damit Baden-Württemberg die Klimaschutzziele einhält. Wir schaffen die Basis für mehr erneuerbaren Strom aus Baden-Württemberg und für eine klimafreundliche und kommunale Wärmeversorgung“, betont die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr.

Die festgeschriebene PV-Pflicht gilt für Nichtwohngebäude, also Gewerbeimmobilien, Einkaufsmärkte, Bürogebäude, Schulen, Industriehallen und für größere Parkplätze ab dem Jahr 2022. Für die nächsten Jahre hält es Lindlohr für sinnvoll, neue Wohngebäude mit in die Photovoltaik-Pflicht zu nehmen. Denn Photovoltaik auf dem Dach rechnet sich für den Geldbeutel und fürs Klima.  … weiterlesen »

bwAboSommer

17. Juli 2020 | Beitrag kommentieren »

Stammkund*innen des öffentlichen Nahverkehrs können zwischen 30. Juli und 13. September über alle Verbundgrenzen hinweg kostenfrei durch Baden-Württemberg reisen. Das heißt, dass etwa 1,5 Millionen Fahrgäste während der gesamten Sommerferien zusätzlich zu ihrem gekauften Abo auf allen Nahverkehrsstrecken im Land mit Bus, Bahn und Tram kostenfrei unterwegs sein können. Wir wollen damit den Pendler*innen danken, die während des eingeschränkten Fahrplans nicht ihr Abo gekündigt haben und damit die Verkehrsunternehmen stabilisiert haben.

Die Aktion gilt für alle Jahresabonnements und Jahrestickets aller Tarifgattungen (Schüler*innen, Auszubildende, Erwachsene, Senioren*innen) inklusive Jobtickets und Semestertickets. Gefahren werden kann mit allen Nahverkehrszügen. Kinder bis 14 Jahre fahren in Begleitung eines eigenen Eltern- oder Großelternteils kostenfrei mit.  … weiterlesen »

Land hilft Kommunen in der Corona-Krise

10. Juni 2020 | Beitrag kommentieren »

Die grün geführte Landesregierung hat am vergangenen Dienstag beschlossen, die Kommunen mit weiteren 517 Millionen Euro bei der Bewältigung der Corona-Pandemie zu unterstützen. „Die Kommunen müssen auch in der Corona-Krise handlungsfähig bleiben. Deshalb ist es wichtig, dass wir erneut Geld aus dem Landeshaushalt für die Städte und Gemeinden bereitstellen“, erklärt die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr.

Von den Landesmitteln profitiert der Wahlkreis Esslingen ganz besonders: Allein die Städte Esslingen und Ostfildern bekommen fast fünf Millionen Euro mehr Geld, als bei der aktuellen Steuerschätzung vorgesehen wäre, der Landkreis 5,1 Millionen Euro. Auch die Gemeinden Aichwald, Denkendorf, Neuhausen und Wolfschlugen werden mit über einer Millionen Euro besser ausgestattet. „Für die wirtschaftliche Entwicklung ist es wichtig, dass in Corona-Zeiten die Investitionen in der Kommune und in der Region nicht einbrechen. Dazu gehören zum Beispiel wichtige Investitionen in die nachhaltige Mobilität oder in die energetische Sanierung von öffentlichen Gebäuden“, betont Lindlohr, die wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist.

In der Akutphase der Corona-Pandemie hatte das Land schnelle und unbürokratische 200 Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt, um die Kommunen bei den Elternbeiträgen und Gebühren für geschlossene Kindertagesstätten, Kindergärten und weitere Betreuungseinrichtungen zu unterstützen.  … weiterlesen »

Update² zur aktualisierten Corona-Verordnung

23. März 2020 | Beitrag kommentieren »

Die aktualisierte Coronaverordnung vom 22. März basiert auf dem gestrigen Beschluss zur Eindämmung der Corona-Epedemie zwischen Bundeskanzlerin und Ministerpräsident*innen. Formell wurde die am 12. März beschlossene Leitlinie ergänzt und aktualisiert. Damit vereinheitlichen die Bundesländer (außer Bayern) ihre Bemühungen gegen eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus.

Aufgrund steigender Fallzahlen sind weitere Maßnahmen nötig, hierfür ist eine bundesweite Harmonisierung der richtige Weg. Viele der gestern beschlossenen Maßnahmen gelten in Baden-Württemberg bereits seit Samstag – jetzt ziehen der Bund und andere Länder nach.

Insgesamt kann man feststellen, dass Bund und Länder unserer Linie, die Winfried Kretschmann am Freitag für Baden-Württemberg vorgegeben hat, folgen.

Was ändert sich für uns in BW?

  • Kontakt-Einschränkung: Treffen von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit werden untersagt. Man darf sich nur noch mit einer weiteren Person im öffentlichen Raum treffen – es sei denn, man wohnt mit ihr/ihm/ihnen zusammen. Das bedeutet: Spaziergänge mit dem Lebenspartner, der eigenen Familie, der Wohngemeinschaft oder Gassi gehen sind nach wie vor erlaubt
  • Mindestabstand in der Öffentlichkeit: Zu allen sozialen Kontakten (außerhalb des eigenen Haushalts) gilt in der Öffentlichkeit ein Mindestabstand von mindestens 1,5 Meter – ob an der frischen Luft, im ÖPNV oder Supermarkt
  • Keine Partys mehr: Feiern in Wohnungen oder privaten Einrichtungen werden untersagt

 … weiterlesen »

Soforthilfe für Selbstständige und kleine Unternehmen kommt

19. März 2020 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 19. März 2020

Der Landtag hat heute (Donnerstag) in einer Sondersitzung beschlossen, dass die Landesregierung Kredite von bis zu fünf Milliarden Euro zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und ihrer Folgen aufnehmen darf. Zusätzlich stehen 1,2 Milliarden Euro aus der Rücklage für Haushaltsrisiken bereit. „Mit dem im Soforthilfeprogramm enthaltenen Härtefallfonds können Selbständige und kleine Unternehmen, die von der Coronakrise betroffen sind, einen Zuschuss erhalten“, so die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr.

„Gerade bei uns gibt es viele Selbstständige, Kulturschaffende sowie kleine Unternehmen denen durch die Coronakrise ihre Einnahmen wegbrechen. Sie müssen jetzt schnell und unkompliziert ihre laufenden Kosten abdecken können, denn für sie kommen Kredite über die Hausbank oftmals zu spät. Mit dem Härtefallfonds unterstützen wir sie schnellstmöglich den dringenden und kurzfristigen Finanzbedarf abzudecken“  … weiterlesen »

Zusammenhalt in Zeiten von Corona

17. März 2020 | Beitrag kommentieren »

Liebe Esslingerinnen und liebe Esslinger,

weltweit verbreitet sich das neuartige Coronavirus schnell. Auch bei uns in Baden-Württemberg steigen die Corona-Infektionen stark an. Wir müssen diese Entwicklung unbedingt verlangsamen und durchbrechen. Das ist entscheidend dafür, dass nicht so viele Menschen gleichzeitig schwer erkranken, da sie nicht gleichzeitig gut in unseren Krankenhäusern versorgt werden könnten.

Darum müssen wir nun für eine begrenzte Zeit anders leben als sonst. Entscheidend ist, dass wir alle unsere sozialen Kontakte deutlich einschränken und alle, die es können, zuhause bleiben und auch draußen nicht in größeren Gruppen unterwegs sind. Während Schulen und fast alle anderen Einrichtungen geschlossen sind, wird auch immer mehr das wirtschaftliche Leben zum Erliegen kommen.

Die Landesregierung hat gestern eine Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Bund und Länder arbeiten jedoch bereits an einer neuen Fassung. Die Bundeskanzlerin hat diese bereits gestern Abend erläutert. Hierzu folgen bald neuere Informationen.

Das ist eine sehr große Herausforderung. Unser aller Dank gilt ganz besonders denjenigen, die nun weiter machen, um unsere Versorgung aufrecht zu erhalten.  … weiterlesen »

Grüne Diskussion über die Automobilwirtschaft

26. November 2019 | Beitrag kommentieren »

Andrea Lindlohr und Jürgen Groß im Dialog

„Die Automobilwirtschaft ist im Umbruch, und unsere Region steckt mittendrin. Neue, klimafreundliche Antriebstechnologien ohne fossile Energieträger, die Digitalisierung und die vernetzte Mobilität sind die großen Herausforderungen.“ So begrüßte die grüne Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr im Wolfschlugener Bürgertreff die Gäste zur gemeinsamen Diskussion mit Jürgen Groß, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Esslingen, über den Wandel in der Automobilindustrie.

Bereits bei der Begrüßung durch die stellvertretende Bürgermeisterin und grüne Gemeinderätin Gabriela Wiesmann wurde deutlich, dass dieses Thema die Region bewegt. Nahezu jeder zehnte Arbeitsplatz in Baden-Württemberg hängt indirekt mit der Automobilwirtschaft zusammen. Der Verkehr ist für mehr als ein Drittel aller Treibhausgase in Baden-Württemberg verantwortlich und somit ein bedeutender Faktor in der Klimakrise.

„Nicht nur die Fahrzeuge ändern sich, sondern auch die Geschäftsmodelle und erst recht die Verkehrskonzepte, die bei uns und in vielen anderen Regionen der Welt benötigt werden,“ so Lindlohr. Viele der für die deutsche Automobilwirtschaft wichtigen Absatzländer werden den Verkauf von Autos mit Verbrennungsmotor verbieten.   … weiterlesen »

Einladung zur Veranstaltung „Geht Klimaschutz schmerzfrei? Was können wir vor Ort tun?“

18. November 2019 | Beitrag kommentieren »

Einladung zur Klimaschutz-veranstaltung in Ostfildern

Unter diesem Titel veranstaltet der Ortsverband Ostfildern am 26. November um 19 Uhr zusammen mit dem Staatssekretär im Umweltministerium Andre Baumann, der Ostfildener Stadträtin Margarete Schick-Häberle, Lennart Ruhrmann von der SMV des Otto-Hahn-Gymnasium und mir eine Diskussionsveranstaltung im Bürgerhaus Ruit.

Wie sollen Politik und unsere Gesellschaft mit dem Klimawandel umgehen? Reichen Appelle an die persönliche Verantwortung der Bürgerinnen und Bürger aus oder muss der Staat durch Gesetze, Verordnungen und Regeln eingreifen? Diese Fragestellungen sollen in der Diskussion im Mittelpunkt stehen. Gemeinsam mit den Diskutant*innen wollen wir herausarbeiten, was wir vor Ort tun können und was wir tun müssen um wirksamen Klimaschutz erreichen zu können.

Die Moderation übernimmt Dr. Ludger Eltrop, grüner Ortsvorstand und beruflich Experte für Erneuerbare Energien. Herzliche Einladung zu einem spannenden Diskussionsabend.

Unterwegs durch Scharnhäuser Streuobstwiesen

29. August 2018 | Beitrag kommentieren »

Beim Spaziergang mit Andrea Lindlohr gab es nicht nur viel Wissenswertes rund um das Thema Streuobst, sondern auch Produkte aus den Wiesen zum Probieren„Streuobstwiesen sind ein wichtiges Kulturgut, Hot-Spot der Artenvielfalt und ein Ort der guten Lebensmittel zugleich. Sie zu erhalten und zu schützen ist eine Aufgabe, die uns alle angeht“, begrüßt die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr über 40 Interessierte zum Streuobstspaziergang in Scharnhausen auf den Fildern. Gemeinsam mit dem Staatsekretär des baden-württembergischen Umweltministeriums Andre Baumann und unter Leitung des NABU-Vorsitzenden aus Ruit Jörg Illi ging es dann in einem Rundgang durch die Scharnhäuser Streuobstlandschaft.

Baumann betont wie gefährdet die wertvollen Wiesen und Bäume sind, von denen 80 Prozent in einem schlechten Zustand seien. In den letzten 40 Jahren sei eine Fläche so groß  … weiterlesen »

Einladung zum Streuobstspaziergang mit Umweltstaatssekretär Dr. Andre Baumann

31. Juli 2018 | 1 Kommentar »

Plakat Streuobstspaziergang

Herzlich lade ich Sie zum Streuobstspaziergang am Donnerstag, den 23. August um 17 Uhr, mit Dr. Andre Baumann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, ein. Der zweistündige Rundgang startet vom Rathausplatz in Ostfildern-Scharnhausen unter Leitung von Bernd Illi von der NABU-Gruppe Ostfildern-Ruit.

An verschiedenen Stationen des Rundgangs werden die ökologische Bedeutung dieser wertvollen Kulturlandschaft als Lebensraum von Pflanzen und Tieren und für die Artenvielfalt verdeutlicht. Auch der Kontrast zwischen Streuobstlandschaft und intensiver Landwirtschaft wird zu sehen sein. Eine Saft-Verkostung steht natürlich mit auf dem Programm.

Es wird empfohlen, feste Schuhe anzuziehen, da der Rundgang durch die Streuobstwiesen und auch über unbefestigte Wege (je nach Witterung) führen wird. Die genaue Route finden Sie hier.

Ich freue mich, Sie an diesem Nachmittag als Mit-Spaziergänger*in begrüßen zu dürfen.