. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Station bei der Kreishandwerkerschaft in Ulm

5. September 2014 | Beitrag kommentieren »
Filius-Lindlohr Kreishandwerk Ulm 1_8_14

Thomas Jung, Jürgen Filius MdL, Andrea Lindlohr MdL, Max Semler, Sandra Detzer und Uwe Wöhrle

Andrea Lindlohr und Max Semler: „Subsidiaritätsklausel soll bleiben“

Auf ihrer Wirtschaftstour besuchten Andrea Lindlohr, stellvertretende Fraktions- vorsitzende und wirtschafts- politische Sprecherin, und Jürgen Filius, rechtspolitischer Sprecher und Wahlkreisabgeordneter, die Kreishandwerkerschaft in Ulm.

Ein wichtiges Thema war die geplante Änderung des Gemeindewirtschaftsrechts. „Wir befürchten, dass die Kommunen über die Daseinsvorsorge hinaus Geld verdienen wollen und damit dem Handwerk Konkurrenz machen“, so der Kreishandwerksmeister Max Semler. Lindlohr äußerte Verständnis für diese Sorge, die sie aber für unbegründet hält. „Wir Grüne wollen nicht, dass die Subsidiaritätsklausel abgeschafft wird. Kommunen sollen in einzelnen Bereichen wie dem Ausbau des Breitbandnetzes oder der Erneuerbaren Energieversorgung rechtssicher agieren können. Momentan ist die Rechtspraxis uneinheitlich, und das behindert notwendige Investitionen.“ Unabdingbar für die Zustimmung der Grünen zur Änderung der Gemeindeordnung sei aber eine konsensuale Lösung zwischen den Beteiligten. „Handwerk, Kommunen und Politik müssen an einen Tisch und eine Lösung finden“, so Lindlohr.  … weiterlesen »

Dem Meisterbrief eine Zukunft: Plenarrede zum Handwerk im europäischen Binnenmarkt

24. Juni 2014 | Beitrag kommentieren »

Der europäische Binnenmarkt ist ein entscheidender Faktor für den Wohlstand, den wir heute in Baden-Württemberg haben. In diesem Binnenmarkt muss der Meisterbrief des Handwerks als Qualitätssiegel seinen Platz haben. Darüber hinaus hat das Handwerk mit der Energiewende und mit neuen, gewerkeübergreifenden Dienstleistungen sehr gute Chancen, bei denen wir das Handwerk unterstützen!

In diesem Sinne sprach ich am 21. Mai 2014 im Landtag über den Antrag: „Duale Ausbildung stärken — Meisterbrief darf nicht weiter entwertet werden!“ Hier mein Beitrag in der ersten von zwei Runden der Debatte:

Die ganze Debatte finden sie hier.

Den Antrag mit Stellungnahme des Ministeriums hier.

Kita-Dialog mit Lindlohr

20. Februar 2014 | Beitrag kommentieren »
Andrea Lindlohr diskutierte mit Birgit Schaer, Marion von Wartenberg, Yvonne Laubert und Professorin Dr. Dörte Weltzien.

Andrea Lindlohr diskutierte mit Birgit Schaer, Marion von Wartenberg, Yvonne Laubert und Professorin Dr. Dörte Weltzien

Aus der ‚Zwiebel‘ vom 20. Februar 2014

„Junge Familien wollen heute Familie und Beruf vereinbaren, ohne dabei unter Dauerstress zu stehen“, skizzierte die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr auf ihrem sechsten Esslinger Dialog die Lage bei den Kitas. „Da Großeltern heute oft weit weg wohnen, müssen Land und Kommunen in Kleinkindbetreuung investieren, und dabei eine gute Qualität der frühkindlichen Bildung sichern.“

Der Ausbau sei durch die grün-roten Koalition möglich geworden, da die Kommunen 2013 fast 500 Mio. Euro für den Betrieb von Kindertagesstätten vom Land erhalten hätten, berichtete Marion von Wartenberg, Staatssekretärin im Kultusministerium: „Mit der neuen Praxisintegrierten Erzieherausbildung haben wir außerdem einen großen Schritt für mehr Fachkräfte getan.“

Einer Sorge konnte Prof. Dörte Weltzien von der Evangelischen Hochschule Freiburg entgegentreten: „Der Einfluss der Familie auf die Kinder  … weiterlesen »

Kitas sollen Begegnungsstätten sein

18. Februar 2014 | Beitrag kommentieren »

ESSLINGEN:  Fachleute diskutieren über frühkindliche Bildung

Eßlinger Zeitung vom 15. Februar 2014
Von Sabine Försterling

„Betreuungseinrichtungen und Eltern sind Partner bei der frühkindlichen Bildung.“ So lautete das Fazit einer Veranstaltung mit Vertreterinnen der Politik, der Lehre, der Pädagogen und Eltern. Eingeladen dazu hatte unter dem Motto „Esslinger Dialog“ die Landtagsabgeordnete der Grünen, Andrea Lindlohr.

„Vor 15 Jahren hat man kaum über frühkindliche Bildung geredet“, betonte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende eingangs der Veranstaltung im Bürgersaal des Alten Rathauses. Trotz wegbereitender Pädagogen wie Friedrich Fröbel  … weiterlesen »

Grüne nehmen Halbzeitbilanz der Wirtschaftsverbände als Ansporn

7. November 2013 | Beitrag kommentieren »

Andrea Lindlohr: „Unternehmen sind für Grün-Rot wichtige Partner bei Energiewende und Bildungsaufbruch“

Fraktion Grüne im Landtag von Baden-Württemberg
Pressemitteilung vom 7. November 2013

„Das Beispiel Energiewende zeigt, wie hoch die Übereinstimmung bei wichtigen politischen Zielen der grün-roten Koalition mit vielen Kräften in der Wirtschaft inzwischen ist. Wir werden in Baden-Württemberg die Energiewende weiter mit Unternehmen und den BürgerInnen und Bürgern vorantreiben“, erklärte Andrea Lindlohr, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion Grüne, zur heutigen Halbzeitbilanz der Wirtschaftsverbände für Grün-Rot.

„Ich freue ich mich über die Anerkennung der Verbände für das Umweltministerium, das den Monitoringprozess für die Energiewende im engen Dialog mit der Wirtschaft gestaltet  … weiterlesen »

Ziel: Ein CO2-freies Unternehmen

6. September 2013 | Beitrag kommentieren »
Vergrößern

Margit Stumpp, Bernd Stark, Alexander Bonde, Andrea Lindlohr, Marc Gergeni, Matthias Kraut und Michael Sautter

Heidenheimer Zeitung vom 31. August 2013

SONTHEIM/BRENZ. Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, besuchte gestern die Firma Stark Gummiwalzen. Geschäftsführer Bernd Stark stellte sein Unternehmen vor.

LISA GRÄSSLE

Die Firma Stark in Sontheim produziert Gummiwalzen, Kunststoffwalzen und auch Walzenkerne für verschiedene Maschinen. Der Kundenstamm ist breit gefächert. Die verschiedenen Walzen werden zum Beispiel in der Medizin für Röntgengeräte oder für Entwicklungsmaschinen hergestellt. Und auch in der Flugindustrie werden bestimmte Gummiwalzen der Firma Stark eingesetzt. Der Sontheimer Betrieb besteht seit fast 30 Jahren und beschäftigt mittlerweile rund 70 Mitarbeiter.

Gestern waren Vertreter der Lokalpolitik sowie Bundestagskandidatin Margit Stumpp (Grüne) und der baden-württembergische Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, zu Gast im Unternehmen. „Wir wollen die Zusammenarbeit mit kleineren Unternehmen verbessern“, sagt Alexander Bonde. Erfolgreiche Mittelständler im ländlichen Raum seien wichtig.

Auch Andrea Lindlohr, Vorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen, die zu der Führung eingeladen hatte  … weiterlesen »

Wirtschaftstag in Mannheim: Bei der IHK Rhein-Neckar

6. Januar 2013 | Beitrag kommentieren »
V.l.n.r.: Andrea Kiefer, Barbara Waldkirch, Harald Töltl, Charlotte Schneidewind-Hartnagel, Artin Adjemian, Dr. Axel Nitschke, Manfred Schnabel, Andrea Lindlohr, Dr. Gerhard Vogel, Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr, Wolfgang Raufelder, Jürgen Lindenberg
Grüne Landtagsabgeordnete bei der IHK Rhein-Neckar (für Namen auf das Bild klicken)

Gemeinsam mit meinen LandtagskollegInnen aus der Region Rhein-Neckar Charlotte Scheidewind-Hartnagel, Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr und Wolfgang Raufelder besuchte ich Ende November die  Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar in Mannheim. Mit dem Präsident Dr. Gerhard Vogel, weiteren Präsidiumsmitgliedern und GeschäftsführerInnen der IHK besprachen wir wirtschaftspolitische Themen der Region.

Laut Hauptgeschäftsführer Dr. Axel Nitschke ist die IHK in einem guten Dialog mit der Landesregierung in Stuttgart und fühlt sich dort als Metropolregion gut vertreten. Die Schwerpunkte der neuen grün-roten Landesregierung in der Verkehrs-, Energie- und Bildungspolitik machen sich beim Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehr, der Ausweitung der Windkraftstandorte und im Ausbau der Betreuungsplätze für Unter-3jährige deutlich sichtbar.   … weiterlesen »

Verbesserung des Übergangs in den Beruf für Jugendliche mit Migrationshintergrund

17. Dezember 2012 | Beitrag kommentieren »

Lindlohr/Schwarz: Kreisjugendring Esslingen erhält Förderzusage vom Land
Pressemitteilung vom 16. Dezember 2012

„Wir freuen uns, dass Projekte des Kreisjugendrings Esslingen zur Verbesserung der Berufsausbildung von Jugendlichen vom Land Baden-Württemberg mit 390.000 Euro gefördert werden“, teilten die beiden Abgeordneten Andrea Lindlohr und Andreas Schwarz (GRÜNE) am Wochenende mit. Damit könne der Übergang in eine berufliche Ausbildung für junge Menschen mit Migrationshintergrund deutlich verbessert werden, da gezielt Eltern von Jugendlichen mit Migrationshintergrund über das Berufsbildungssystem in Baden-Württemberg angesprochen würden. „Wir sehen den Landeszuschuss auch als Bestätigung für  … weiterlesen »

Jugendstrafvollzug im Land: Zu Besuch in der JVA Adelsheim

13. November 2012 | Beitrag kommentieren »

Der grüne AK Recht und Verfassung bei der JVA AdelsheimMit dem Arbeitskreis Recht und Verfassung der Landtagsfraktion, dem ich als Mitglied des Ständigen Ausschusses des Landtags angehöre, besuchte ich im Rahmen unserer AK-Klausur die Jugend-Strafvollzugsanstalt in Adelsheim. Wir informierten uns über den Jugendvollzug und die Unterbringungssituation der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Meine Kollegen Jürgen Filius, der unser AK-Vorsitzender und rechtspolitischer Sprecher ist, Willi Halder, Daniel Lede Abal und ich besichtigten die Zellen, den Besucherbereich und die Schuleinrichtungen.

Positiv ist, dass die Werkstätten sehr gut ausgerüstet und das Ausbildungsangebot vielfältig und modern ist. Außerdem ist die Motivation der allermeisten inhaftierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen  … weiterlesen »

Zukunftsthema: Freistellung der Kita-Leitung

5. November 2012 | Beitrag kommentieren »
ALT

Die TeilnehmerInnen der KiTa-Trägerkonferenz (Foto: M. Pfann)

Die Mitglieder im Verband katholischer Kindertagesstätten haben sich zur regionalen Trägerkonferenz in Nürtingen getroffen. Erstmals hatte der Verband dazu die Abgeordneten der Regierungsparteien im Betreuungsbereich eingeladen.

Teckbote vom 27. Oktober 2012

Von Manuela Pfann

Nürtingen. Ziel der Veranstaltung war es, den Verband vorzustellen und die Anliegen der Kindergartenträger zu diskutieren. Gekommen waren von den Grünen Andrea Lindlohr aus Esslingen, Jörg Matthias Fritz aus Göppingen und Andreas Schwarz aus Kirchheim. Für die SPD war Peter Hofelich aus Göppingen auf dem Podium.

Die Geschäftsführerin des Landesverbands Katholischer Kindertagesstätten (LVKiTa), Dr. Ursula Wollasch, machte deutlich, dass  … weiterlesen »