. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Neues Flüchtlingsaufnahmegesetz bringt humanitärere Flüchtlingspolitik

12. Dezember 2013 | Beitrag kommentieren »

Andreas Schwarz MdL und Andrea Lindlohr MdL (GRÜNE)
Pressemitteilung vom 12. Dezember 2013

„Mit dem neuen Flüchtlingsaufnahmegesetz verbessert das Land die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerbern in Baden-Württemberg“, teilte der Kirchheimer GRÜNEN-Abgeordnete Andreas Schwarz mit. „Wir kommen angesichts der steigenden Anzahl an Menschen, die Schutz vor Krieg und Verfolgung suchen, unserer humanitären Verantwortung nach.“

„Um den zusätzlichen Bedarf an Flüchtlingsunterkünften zu decken, stellt das Land den Stadt- und Landkreisen knapp 122 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung“, ergänzte Andrea Lindlohr, Landtagsabgeordnete des Wahlkreis Esslingen. „Die gute Nachricht für den Landkreis Esslingen ist, dass nun bereits nächstes Jahr geprüft werden soll, ob die Kostenerstattung für Flüchtlingsunterbringungen an regional unterschiedliche Miet- und Immobilienpreise gekoppelt wird.“

Der Gesetzentwurf zum Flüchtlingsaufnahmegesetz ist am Mittwoch  … weiterlesen »

Lindlohr betont Handlungsbedarf

17. August 2012 | Beitrag kommentieren »

Esslinger Zeitung vom 14. Juli 2012

ESSLINGEN: Grünen-Politikerin besucht Flüchtlinge – Landkreis braucht Unterkünfte

Ein Besuch der Flüchtlinge, die in der Rennstraße in Esslingen wohnen, hat der Grünen-Politikerin Andrea Lindlohr wichtige Erkenntnisse vermittelt. Dem Landkreis und der Arbeiterwohlfahrt bescheinigte sie gestern gute Arbeit. Sie nahm aber auch die Überzeugung nach Hause, dass das Land auf diesem Gebiet gefordert ist.

Von Hermann Dorn

In dem Gebäude an der Bahnlinie teilt sich das Ehepaar Öztop zusammen mit seinen vier Kindern zwei kleine Zimmer. Nachdem die Flucht aus der Türkei gelungen ist, atmet die Familie zunächst auf. Der Vater  … weiterlesen »

Do 16. Aug 12 – Besuch Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge Esslingen – Esslingen – Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge

16. August 2012 | Beitrag kommentieren »