. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Bei jungen Flüchtlingen in Neuhausen

16. Januar 2015 | Beitrag kommentieren »

UMF Neuhausen Tisch zugeschnitten_kleinKurz vor Weihnachten habe ich gemeinsam mit meinem Abgeordnetenkollegen und Vorsitzenden des Arbeitskreises Integration der Grünen im Landtag, Daniel Lede Abal, und dem grünen Kreisrat Georg Zwingmann minderjährige Flüchtlinge aus Afghanistan und Sri Lanka besucht, die ohne Erwachsenenbegleitung nach Deutschland geflüchtet sind. Mehr als 6500 minderjährige unbegleitete Flüchtlinge kamen im Jahr 2013 nach Deutschland. 15 Jugendliche haben bei der Kinder- und Jugendhilfe des Sozialdienst katholischer Frauen in Neuhausen ein Zuhause gefunden.

Es war beeindruckend, mit welchem Tatendrang die Jugendlichen ihr Leben bei uns in die Hand nehmen. Denn die jungen Leute haben Schlimmes erlebt und uns über Mord und Folter berichtet. Sie seien sehr froh, in Sicherheit zu leben und in die Schule gehen zu können. Sorgen machten sie sich darüber, wie es ihren Familien in ihren Heimatländer gehe. Problematisch sei auch, dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge nicht sagen könne, wie lange es dauere, bis über einen Asylantrag entschieden werde.

UMF Neuhausen Gruppenbild neu geschnitten kleinEs ist gut, wenn wir ihnen bei uns eine Perspektive bieten. Sie wollen schnell deutsch lernen, eine Schule besuchen und einen Arbeits-, Ausbildungs- oder Studienplatz finden. Daher hat die grün-rote Landesregierung für das Schuljahr 14/15 kurzfristig 200 zusätzliche Lehrerstellen für Vorbereitungsklassen und weitere Angebote für junge Flüchtlinge und Zuwanderer eingerichtet.  … weiterlesen »

Wenig Streitpunkte unter den Kandidaten

15. September 2009 | Beitrag kommentieren »

Esslinger Zeitung 11. September 2009

ESSLINGEN: Verhaltener Argumentationsaustausch bei der Prüfung durch die Gewerkschaften im Alten Rathaus

Um den Esslinger Wählern die politischen Rezepturen der Parteien für die kommenden vier Jahre näher zu bringen, hatten der Esslinger DGB und die Gewerkschaften Verdi und IG Metall am Mittwochabend zur Prüfung der Direkt- kandidaten im Wahlkreis Esslingen geladen. Der Austausch der Argumente verlief verhalten, einzig das deutsche Engagement in Afghanistan erbrachte fundamentale Widerworte.

Von Peter Stotz

Wäre im Bürgersaal des Alten Rathauses in Esslingen eine Häufigkeitsprüfung vorgenommen worden, so wäre das Wort „Gerechtigkeit“ auf einem der vorderen Plätze gelandet. Zumindest schien es, als ob die Gerechtigkeit eine der Grund- zutaten für die Rezepturen der Parteien wäre, die sich derzeit um Bundestags- mandate bemühen. Um den Wählern Gelegenheit zu geben, diese Rezepte zur Krisenbewältigung und Zukunftsgestaltung näher unter die Lupe zu nehmen, hatten der DGB-Ortsverband, die IG Metall und die Gewerkschaft Verdi die Direktkandidaten des Wahlkreises Esslingen zur Kandidatenprüfung in das Alte Rathaus geladen. Doch wer auf Schlagabtausch und munteren Streit gesetzt hatte, wurde enttäuscht. Ähnlich verhalten, wie sich der Austausch der Argumente derzeit auf der großen Bühne darstellt, gingen die Kandidaten Karin Roth (SPD), Andrea Lindlohr (Grüne) und Markus Grübel (CDU) zu Werke. Einzig Annette Groth, die den erkrankten Direktkandidaten der Linken Rainer Hauenschild vertrat, versuchte ab und an, einige fundamental-oppositionelle Farbtupfer unterzubringen.

„Die SPD wird dafür sorgen, dass es künftig gerecht zugeht“, nahm Roth die Eingangsfrage Uwe Mönninghoffs – neben Frank Böhringer Moderator der Veranstaltung – nach den Gründen auf, warum die Wähler die jeweiligen Parteien bevorzugen sollten. „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, ökologische Industriepolitik, Bildungsgerechtigkeit“ seien die Richtschnüre, stellte Roth dar. Die „Sicherung der Gerechtigkeit in der Gesellschaft“ stellte auch Lind­lohr vorne an. „Langfristiges Denken und ökologische Rahmenbedingungen“ seien dafür vonnöten. Grübel versicherte, seine Partei garantiere „Stabilität in der Krise, da sie die Idee der sozialen Marktwirtschaft vertrete, ein „Modell für ein gerechtes und soziales System“.  … weiterlesen »