. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Ehrenamtliches Engagement ist zentral für gelingende Integration

21. November 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung, 21. November 2018

Land fördert zwei Projekte bürgerschaftlichen Engagements im Kreis

Im Rahmen des Programms Engagiert in BW fördert das Land zwei Projekte im Landkreis Esslingen. Für eine Konferenz im kommenden Jahr zum Thema „Engagiert für Integration – Ehrenamt im Landkreis Esslingen“ erhält das Landratsamt Esslingen 25.000 Euro, teilen die beiden Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (GRÜNE) und Andreas Deuschle (CDU) mit. Andreas Deuschle begrüßt die Förderung, denn „viele Herausforderungen im Land wie etwa die Integration von Geflüchteten lassen sich nur mit bürgerschaftlichem Engagement meistern. Deshalb ist es richtig, dieses Engagement auch aus dem Landeshaushalt zu fördern und den ehrenamtlichen Initiativen für ihre wertvolle Arbeit zu danken.“

Andrea Lindlohr ergänzt: „Wir wollen das Netzwerk für Integration im Landkreis festigen. Darum unterstützen wir, dass der Landkreis mit einer Konferenz den Austausch der Akteure zum Thema Integration voranbringen will.“

Weitere 25.000 Euro aus dem Programm erhält die Flüchtlingsberatungsstelle in Kirchheim unter Teck, die damit eine Theatergruppe mit eigenen Stücken aufbauen will. Träger der Beratungsstelle sind die Bruderhaus Diakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg und der Fachdienst Jugend, Bildung, Migration Nürtingen-Kirchheim.  … weiterlesen »

Landesakademie für Lehrerfortbildung: Standort Esslingen bleibt erhalten

29. Oktober 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 25. Oktober 2018

Der Esslinger Standort der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Baden-Württembergs (LA) bleibt erhalten. Das teilen die örtlichen Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) mit. Das vom Kultusministerium in Stuttgart entwickelte Qualitätskonzept wirkt sich demnach auf keine der insgesamt drei Standorte der LA in Baden-Württemberg aus.

Zwar werde die Kultusverwaltung neu strukturiert und die genannte Landesakademie aufgelöst, wie die beiden Abgeordneten erklären. Alle bisherigen Aufgaben der LA werden allerdings auf das neue Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) übergehen; von der Aus- und Fortbildung bis zu Beratungs- und Unterstützungsleistungen für Schulen. Auf diese Weise soll die bisherige Zersplitterung und Dopplung von Verantwortlichkeiten beseitigt werden. Mit den Mitarbeitern, die nicht nur in Esslingen, sondern auch in Bad Wildbad und Comburg tätig sind, werde dabei nach einvernehmlichen Lösungen gesucht.  … weiterlesen »

„Landesregierung ermöglicht Kooperation der Hochschule Esslingen mit der Uni Tübingen, um Gesundheitsberufe aufzuwerten und Absolvent*innen zu qualifizieren“

22. Oktober 2018 | Beitrag kommentieren »

Zur Start des neuen Campus für Gesundheitswissenschaften Tübingen-Esslingen erklärt die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne):

„Ich gratuliere der Hochschule Esslingen zu der wegweisenden Kooperation mit der Universität Tübingen. Mit den neuen Bachelorstudiengängen, die die grün-geführte Landesregierung ermöglicht, kann die Hochschule Esslingen ihr Studienangebot um einen wichtigen Zukunftszweig erweitern. Denn eine akademische Ausbildung wird Bestandteil von immer mehr Gesundheitsberufen. Für die Absolventinnen und Absolventen ist dies für ihre Qualifikation und für die Aufwertung ihres Berufsbildes im Gesundheitswesen wichtig.“

Geldsegen für Evangelische Kirche in Aichwald-Schanbach

5. September 2018 | Beitrag kommentieren »

PRESSEMITTEILUNG, 5. September 2018
Über 25.000 Euro vom Land

Die Evangelische Kirche in Aichwald-Schanbach bekommt für die Außensanierung Geld vom Land. Das teilen die Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) mit. Demnach werden Kosten in Höhe von über 25.000 Euro übernommen, die der Kirchengemeinde im Zuge der umfassenden Fassadenrenovierung der rund 500 Jahre alten Chorturmskirche entstanden sind. Nach Angaben des zuständigen Bauministeriums ist damit das Maximum an förderfähigen Zuschüssen gewährt worden.

„Dass das Land diesen finanziellen Kraftakt nun gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde Schanbach schultert, freut mich sehr“, so Lindlohr. „Schließlich ist die altehrwürdige Chorturmskirche ein kleiner, aber stolzer Teil unserer Kulturlandschaft in Baden-Württemberg.“ Die Abgeordnete erinnert daran, dass die Gemeinde bereits 2008 mit angesparten Geldern die Innenrenovierung der Kirche angehen musste.

Für Andreas Deuschle ist der Geldsegen auch die verdiente Unterstützung bürgerschaftlichen Engagements: „Die Gemeindemitglieder haben selber gezeigt, wieviel ihnen an dem Erhalt ihrer Kirche liegt, indem sie selber viel Geld und als Ehrenamtliche auch Zeit gespendet haben. So etwas gehört gefördert.“ Außerdem: „Wer etwas für unsere Heimat tun will, tut in der Regel auch gut daran, Altes zu bewahren.“  … weiterlesen »

Kunst und Kultur stärken gutes Miteinander in Esslingen

31. August 2018 | Beitrag kommentieren »

PRESSEMITTEILUNG 31. August 2018
Land fördert PODIUM Esslingen mit 120.000 Euro

„Esslingen zeichnet sich durch seine Vielfalt und ein gutes bürgerschaftliches Miteinander aus. Mit dialog- und beteiligungsorientierten Formaten im kulturellen Bereich sorgen wir dafür, dass der Kontakt und Austausch zwischen den gesellschaftlichen Gruppen auch künftig nicht abbricht.“, so die beiden Esslinger Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (GRÜNE) und Andreas Deuschle (CDU). Das  Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg fördert daher das Projekt „Die Zauberburg“ des PODIUM Esslingen für zwei Jahre mit 120.000 Euro.

PODIUM Esslingen überträgt Thomas Manns Roman „Der Zauberberg“ ins heutige Esslingen. In einem langfristigen, partizipativen, öffentlichen Prozess soll dabei eine künstlerisch-musikalische Erzählung über die heutige Gesellschaft in einer deutschen Stadt (Esslingen am Neckar) entstehen.  In Workshops und Dialogveranstaltungen tragen die Kunstschaffenden die Hoffnungen und Sorgen, Eigenarten und Wünsche der Esslingerinnen und Esslinger zusammen.  … weiterlesen »

„Müssen an der internationalen Sichtbarkeit und dem Profil Baden-Württembergs als Start-up-Standort arbeiten“

31. Juli 2018 | Beitrag kommentieren »

Land startet mit Pilotprogramm „Start-up BW Pre-Seed“ neue Frühphasenfinanzierung

Andrea Lindlohr, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen im Landtag erklärt zum Pilotprogramm „Start-up BW Pre-Seed“:

„Unser Wirtschaftsstandort braucht mehr innovative Start-up-Unternehmen, denn wir dürfen uns nicht auf den wirtschaftlichen Erfolgen der Vergangenheit ausruhen. Das neue Pre-Seed-Programm ist dazu ein hervorragendes Instrument. Mit diesem Förderinstrument können aus innovativen Ideen Start-up-Unternehmen mit echter Wertschöpfung werden. Es ist gut, dass die von uns geforderte Beteiligungsmöglichkeit von privatem Kapital Bestandteil des Programms ist.  … weiterlesen »

Die Schule als Ort der Integration stärken

6. Juli 2018 | Beitrag kommentieren »

PRESSEMITTEILUNG 6. Juli 2018
Grün-Schwarz unterstützt Esslinger Projekte bei Integrationsarbeit

Die grün-schwarze Landesregierung fördert die Integrationsarbeit vor Ort: das Esslinger Projekt „Rucksack in der Grundschule“, bei dem Eltern unterstützt werden, gemeinsam mit ihren Kinder zu lernen, bekommt rund 32.500 Euro. Die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr freut sich: „Eltern sind entscheidend, damit Kinder eine gute Bildung erhalten. Das Projekt ‚Rucksack in der Grundschule‘ bindet daher gezielt die Eltern von Kindern mit Zuwanderungs-geschichte ein.“

‚Rucksack in der Grundschule‘ vermittelt allgemeine sprachliche Bildung anhand von Themen des Schulunterrichts. Unter Anleitung von Elternbegleiterinnen treffen sich Eltern von Grundschulkindern der ersten beiden Klassenstufen, um sich über die Themen des Unterrichts und eine bestmögliche Förderung der schulischen Entwicklung der Kinder auszutauschen. Die Lehrmaterialien und die Elternrunde sind auf Deutsch. Das Lernen mit den Kindern zuhause kann aber auch in der Herkunftssprache erfolgen, da aufbauend auf einer stabil gelernten Muttersprache eine neue Sprache besser gelernt wird. Auch die Eltern profitieren durch das Projekt, da sie neue Kontakte knüpfen können.  … weiterlesen »

Land lässt Esslingen bei wichtigen Infrastrukturprojekten nicht im Stich

15. Juni 2018 | 1 Kommentar »

Pressemitteilung 15. Juni 2018

6,4 Millionen Euro zur Brückensanierung in Esslingen

Erstmals unterstützt die Landesregierung Landkreise und Kommunen bei der Sanierung von Brücken. Davon profitiert nun auch die Esslinger Vogelsangbrücke. Demnach fließen insgesamt 6,4 Millionen Euro an Landesmitteln in ihre Instandsetzung.

Die beiden örtlichen Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr (Grüne) und Andreas Deuschle (CDU) sehen darin ein „starkes Signal“ der grün-schwarzen Landesregierung, bei der sie sich nach eigenen Angaben für eine entsprechende Landesförderung eingesetzt hatten.

„Über die Landesmittel zur Brückensanierung sorgt Grün-Schwarz dafür, dass die Mehreinnahmen des Landes bei den Bürgern spürbar ankommen“, so Deuschle. „Denn wenn wir – innerstädtisch und überregional – weiter gute Verkehrsverhältnisse haben wollen, müssen wir unsere Esslinger Brücken jetzt wieder fit machen.“

„Die Esslinger Straßenbrücken gehören zum Kern der Infrastruktur der Region Stuttgart“, betont Lindlohr. „Und wir wissen als Landespolitiker, dass es für die Stadt Esslingen schlicht nicht möglich ist, die Sanierung der Brücken alleine zu finanzieren. Darum ist es wichtig, dass das Land Esslingen bei den Brücken nicht im Stich lässt, sondern handfest unterstützt.“  … weiterlesen »

Die Bahn muss die Aufzüge am Esslinger Bahnhof in den Griff bekommen

13. Juni 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung 13. Juni 2018

Bahn kündigt verstärkte Wartung der Esslinger Aufzüge an – Lindlohr fordert Reisehelfer

Die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr setzt sich weiter für funktionierende Aufzüge am Esslinger Bahnhof ein und fordert von der Bahn mehr Anstrengungen, die Situation zu verbessern. Die erneute Kritik in ihrem Brief am Aufzugsmanagement der Deutschen Bahn zeigt jetzt Wirkung: In ihrer Antwort sichert die Bahn unter anderem zu, die Wartung der Aufzüge an Gleis 7 und 8 als auch am Bahnhofsvorplatz deutlich zu verstärken. Zudem wolle sie Verschleißteile präventiv austauschen.

„Durch die zahlreichen Proteste aus Esslingen hat die Bahn die Lage am Esslinger Bahnhof nun tiefer analysiert. Dass die Bahn die Aufzüge häufiger warten und schneller reparieren lassen will, ist ein Schritt nach vorne. Das reicht aber nicht, damit Menschen, die im Rollstuhl oder mit dem Kinderwagen unterwegs sind, den Bahnhof Esslingen verlässlich nutzen können“, erklärt Lindlohr.  … weiterlesen »

Landtags-Grüne und BWIHK gemeinsam gegen Fachkräftemangel

11. Juni 2018 | Beitrag kommentieren »

Pressemitteilung vom 9. Juni 2018

Fraktionschef Schwarz und BWIHK-Präsident Grenke: „Wir brauchen ein Zuwanderungsgesetz, um offene Stellen auch durch ausländische Fachkräfte besetzen zu können“

Stuttgart – Die Landtags-Grünen und der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) wollen sich gemeinsam für ein Zuwanderungsgesetz einsetzen, um dem Fachkräftemangel in der baden-württembergischen Wirtschaft zu begegnen. Dies ist das Ergebnis eines Treffens von Fraktionschef Andreas Schwarz mit BWIHK-Präsident Wolfgang Grenke, BWIHK-Geschäftsführer Dr. Michael Alpert und der wirtschaftspolitischen Sprecherin Andrea Lindlohr der Fraktion GRÜNE am Freitag in Stuttgart.

Ein zentrales Ziel: Ein Zuwanderungsgesetz, das sich am Bedarf des Arbeitsmarktes orientiert. „Unsere starke Wirtschaft benötigt qualifizierte Arbeitskräfte. Gegen Engpässe auf dem Arbeitsmarkt müssen wir auch das Fachkräftepotenzial aus dem Ausland bestmöglich ausschöpfen. Gemeinsam werden wir den Druck auf die Bundesregierung erhöhen: Sie muss endlich eine Regelung auf den Weg bringen“, sagt Fraktionsvorsitzender Schwarz am Samstag.   … weiterlesen »