. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

80.000 Euro für schnelles Internet an Denkendorfs Schulen

29. Juni 2020 | Beitrag kommentieren »

Für den Breitband-Ausbau erhält die Gemeinde Denkendorf rund 80.000 Euro vom Land, womit die Albert-Schweitzer-Schule, die Ludwig-Uhland-Grundschule sowie die Volkshochschule erschlossen werden. Dies hat das für Digitalisierung zuständige Ministerium am Freitag in Stuttgart bekanntgegeben.

„Ich freue mich, dass es an den drei Denkendorfer Schulen durch die Landesförderung bald mehr schnelles Internet gibt“, so die örtliche Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr (Grüne). „Denn es ist nicht zuletzt die Zusammenarbeit von Stadt und Land, die in unseren Gemeinden für eine digitale Infrastruktur sorgt, von der Bürger, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen profitieren. Schnelle und flächendeckende Breitband-Netze sind die Voraussetzung für neue Geschäftsideen, wirtschaftliches Wachstum und auch eine gute Bildung.“  … weiterlesen »

Weiterentwicklung des Volksbegehrens „Rettet die Biene“

25. Juni 2020 | Beitrag kommentieren »

Das geplante Gesetz zur Rettung von Bienen und Artenvielfalt nimmt im Parlament weiter Form an: Die grün-schwarze Koalition hat am Donnerstag im Landtag einen entscheidenden Schritt für mehr Natur- und Umweltschutz in Baden-Württemberg gemacht.

Nach intensiver Debatte hatten sich die Landesregierung, der Trägerkreis des Volksbegehrens – von Naturschutzverbänden bis zu Landnutzungsverbänden – und die Bauernverbände zur Weiterentwicklung von „Rettet die Biene“ verständigt. Jetzt wurde ein entsprechender Gesetzentwurf für mehr biologische Vielfalt in den Landtag in Stuttgart eingebracht und dort von den Fraktionen umfassend diskutiert.

„Mit einem Gesetz für mehr Artenvielfalt im eigenen Garten, im öffentlichen Raum und in der Landwirtschaft sind wir auf der Zielgeraden“, sagt der Kirchheimer Abgeordnete und Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion Andreas Schwarz. „Eine intakte Natur ist uns Grünen ein wichtiges Anliegen. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass es auch in Zukunft genügend Vögel, Bienen und Insekten in unseren Gärten und auf unseren Feldern gibt. Mit dem vorgelegten Gesetzentwurf stärken wir den Arten- und Naturschutz in Baden-Württemberg und setzen bundesweit Standards. Gleichzeitig verschaffen wir der Landwirtschaft eine Zukunftsperspektive“.

 … weiterlesen »

Grüne diskutieren über digitales Lernen an Schulen

19. Juni 2020 | Beitrag kommentieren »

Wie eine attraktive digitale Wissensvermittlung an den Schulen funktionieren kann und welche Herausforderungen es dabei gibt – dazu hat der Kreisverband Bündnis 90 / Die Grünen mit einem Webinar „Digitales Lernen an Schulen“ eingeladen. Kreisvorständin Birgit Sienz, die die Online-Fachkonferenz moderierte, begrüßte über 40 Teilnehmer*innen. Dabei waren Lehrer*innen und Elternbeirät*innen, Schulleiter*innen, Vertreter*innen aus Stadtverwaltungen sowie interessierte grüne Mitglieder. Ebenso die vier Referent*innen: Die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr, die bildungspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Margit Stumpp, den Schulleiter Stefan Ruppaner und den Digitalisierungsberater Marcus Baur

„Die Krise zeigt uns, dass wir dringend Konzepte für ein neues digitales Lernen brauchen, denn es eröffnet für uns alle ganz neue Möglichkeiten. Bildungsgerechtigkeit ist dabei wichtig, und es darf kein Kind abgehängt werden. Deshalb hat das Land die Bundesgelder für digitale Endgeräte auf 150 Millionen Euro verdoppelt. Damit wollen wir die Schüler*innen erreichen, die bisher am Homeschooling nicht teilnehmen konnten“, betonte Lindlohr, die Sprecherin für Digitalisierung ihrer Landtagsfraktion ist.

Doch wie geht nun digitales Lernen, welche erfolgreichen Konzepte braucht es, damit alle davon profitieren können? Dafür müsse die Technik der Pädagogik folgen, meinte Stumpp, die selbst Ingenieurin und Berufsschullehrerin ist: „Ein Tablett macht den Unterricht nicht automatisch besser. Die Digitalisierung an den Schulen muss als ein umfassender Schulentwicklungsprozess verstanden werden, der eng begleitet werden muss. Dabei spielen zum Beispiel die digitale Weiterbildung und die Medienkompetenz bei Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern eine entscheidende Rolle.“  … weiterlesen »

Telefonsprechstunde am 26. Juni ab 14 Uhr

16. Juni 2020 | Beitrag kommentieren »

Am Freitag, den 26. Juni ab 14 Uhr findet meine nächste telefonische Bürgersprechstunde statt.

Auch in diesen Zeiten bin ich für Sie erreichbar, um über Ihre Fragen und Anliegen zu sprechen.

Gerne können Sie sich vorab per Mail an andrea.lindlohr[a]gruene.landtag-bw.de (mit Telefonnummer) anmelden, sie werden dann angerufen. Alternativ rufen Sie ab 14 Uhr unter 0711 / 93 34 60 19 an. Sie werden dann zurückgerufen.

Ich freue mich auf Sie!

Land hilft Kommunen in der Corona-Krise

10. Juni 2020 | Beitrag kommentieren »

Die grün geführte Landesregierung hat am vergangenen Dienstag beschlossen, die Kommunen mit weiteren 517 Millionen Euro bei der Bewältigung der Corona-Pandemie zu unterstützen. „Die Kommunen müssen auch in der Corona-Krise handlungsfähig bleiben. Deshalb ist es wichtig, dass wir erneut Geld aus dem Landeshaushalt für die Städte und Gemeinden bereitstellen“, erklärt die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr.

Von den Landesmitteln profitiert der Wahlkreis Esslingen ganz besonders: Allein die Städte Esslingen und Ostfildern bekommen fast fünf Millionen Euro mehr Geld, als bei der aktuellen Steuerschätzung vorgesehen wäre, der Landkreis 5,1 Millionen Euro. Auch die Gemeinden Aichwald, Denkendorf, Neuhausen und Wolfschlugen werden mit über einer Millionen Euro besser ausgestattet. „Für die wirtschaftliche Entwicklung ist es wichtig, dass in Corona-Zeiten die Investitionen in der Kommune und in der Region nicht einbrechen. Dazu gehören zum Beispiel wichtige Investitionen in die nachhaltige Mobilität oder in die energetische Sanierung von öffentlichen Gebäuden“, betont Lindlohr, die wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist.

In der Akutphase der Corona-Pandemie hatte das Land schnelle und unbürokratische 200 Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt, um die Kommunen bei den Elternbeiträgen und Gebühren für geschlossene Kindertagesstätten, Kindergärten und weitere Betreuungseinrichtungen zu unterstützen.  … weiterlesen »

Videokonferenz: Gastronomie in Zeiten von Corona

27. Mai 2020 | Beitrag kommentieren »

„Die vielfältige Esslinger Gastronomie gehört zu unserer lebendigen Stadt und ist ein wichtiger Wirtschaftszweig. Wir müssen sie in der schwierigen Corona-Zeit unterstützen“, sagte die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr zum Auftakt einer Videokonferenz mit Esslinger Gastronominnen und Gastronomen, zu der sie eingeladen hatte. Ebenso dabei waren der DEHOGA-Kreisverband und Vertreter der Kommunalpolitik. Rund eine Woche nach der Wiedereröffnung der Speisegaststätten konnte Lindlohr, die wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist, sich so mit Esslinger Gastronomen über deren Lage austauschen.

Überwiegend Lob gab es von den Wirten für die schon im März angelaufenen Soforthilfen des Landes, die Lindlohr mitgestaltet hatte. Auch das neue, zweite Soforthilfepaket der grün-geführten Landesregierung mit einem Programmteil von 330 Millionen Euro speziell für die Gastronomie und Hotellerie hilft der Branche. Lindlohr war sich mit den Beteiligten jedoch einig, dass es für das Überleben der Betriebe und der Arbeitsplätze nun darum geht, tragfähige Geschäftsmodelle mit und nach Corona zu unterstützen.   … weiterlesen »

Masterplan Kultur – Öffnungsperspektiven und Unterstützung

14. Mai 2020 | Beitrag kommentieren »

Gestern hat unsere Kunstministerin Theresia Bauer einen „Masterplan Kultur“ vorgelegt. Der Masterplan bietet Kulturschaffenden Öffnungsperspektiven und Unterstützung in Corona-Zeiten. Die getroffenen Regelungen sind nicht abschließen und werden abhängig von der weiteren Situation regelmäßig konkretisiert und ergänzt.

Mit dem Masterplan Kultur schaffen wir eine Perspektive für die Kulturschaffenden im Land: Wir ermöglichen neue Formate und die Wiederaufnahme von Proben. Zugleich unterstützen wir die Betroffenen weiter mit Soforthilfen und Notprogrammen! Die Beratungen für ein zweites Soforthilfeprogramm laufen zurzeit.

Kultur spielt in Esslingen und der Region eine große Rolle. Kultur ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Deshalb ist es uns ein dringendes Anliegen, dass die kulturelle Arbeit im Land unter veränderten Vorzeichen auch in der Pandemie fortgesetzt werden kann.  … weiterlesen »

Weitere Lockerung für viele Bereiche

11. Mai 2020 | Beitrag kommentieren »

Bereits letzte Woche hat das Land einen Fahrplan zur schrittweisen Öffnung in verschiedenen Bereichen des öffentlichen Lebens beschlossen. Den Fahrplan dazu finden Sie hier: Stufenfahrplan-BW

Die Vorgaben, unter welchen Voraussetzungen Speisegaststätten, Sportstätten, Vergnügungsstätten sowie Kosmetik- und medizinische Fußpflege wieder öffnen dürfen, wurden jetzt weiter konkretisiert. Hier die wichtigsten Änderungen:

Die neuen Verordnungen beinhaltet Vorgaben zu:

  • Allgemeinen Schutzmaßnahmen
  • Abstandsregelungen
  • Hygiene und Desinfektion
  • Zahlungsabwicklung
  • Weiteren Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten

 … weiterlesen »

Corona-Stufenplan der Landesregierung

7. Mai 2020 | Beitrag kommentieren »

Die Landesregierung hat den bereits angekündigten Corona-Stufenplan – die Ampeltabelle – veröffentlicht, in der aufgeschlüsselt ist, welche Öffnungen in den nächsten Wochen erfolgen sollen. Zu beachten ist, dass der Plan dem heutigen Sachstand entspricht! Sollte sich die Zahl der Infektionen wieder negative entwickeln, wird neu entschieden.

Hier ist eine größere Version der Tabelle als PDF-Datei verlinkt.

Unser Ministerpräsident hat dazu diese Erklärung (PDF-Datei) abgegeben.

Es ist gut, dass wir bisher so erfolgreich die Ansteckungen durch das Corona-Virus zurückdrängen konnten und es zu keiner echten Ausgangssperre kam. Jetzt ist es wichtig, die nächsten Schritte sorgfältig zu planen. Für die allermeisten Öffnungen und Lockerungen gelten strenge Hygienevorgaben und Infektionsschutzmaßnahmen. Der Corona-Stufenplan muss noch vom Kabinett verabschiedet werden, sodass sich eventuell in Details noch Änderungen ergeben können. Bei allen Abwägungen sollte aber weiterhin der Gesundheitsschutz der Bürgerinnen und Bürger ganz vorne stehen.

Weitere Informationen gibt es auf www.baden-wuerttembeg.de 

 

Chatte mit Andrea Lindlohr am 14. Mai, 18 Uhr

6. Mai 2020 | Beitrag kommentieren »

Wo stehen wir in der Corona-Krise und wie geht es weiter? Welche Unterstützung geben das Land und andere Ebenen für Beschäftigte, Selbständige und Unternehmen? Dazu chatte ich als wirtschaftspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der Fraktion Grüne im #landtagbw und Abgeordnete des Wahlkreises #Esslingen gerne mit Ihnen.

Am Donnerstag, den 14. Mai von 18 bis 19 Uhr, können Sie mir Ihre Fragen und Anregungen vertraulich als private Nachricht in Instagram oder auf meiner Facebook-Seite schreiben (nicht: im privaten Facebook-Profil). Ich antworte Ihnen auf dem gleichen Weg.

Facebook: https://www.facebook.com/alindlohr/

Instagram: https://www.instagram.com/andrea.lindlohr/