. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Wachstum und Wohlstand: Forum auf dem grünen Länderrat

14. Juni 2014
Workschop auf dem Länderrat mit Gerhard Schick, mir, Ralf Fücks und einem Impuls von Cem Özdemir

Workshop mit Gerhard Schick, mir, Ralf Fücks und einem Impuls von Cem Özdemir

Im Rahmen des kleinen Parteitages der Grünen, dem Länderrat, habe ich am 31. Mai in Berlin den Workshop „Wohlstand, Wachstum, Wertschöpfung – Wege zu einer ökologisch-sozialen Marktwirtschaft“ moderiert. Nach den einleitenden Thesen von Cem Özdemir diskutierte ich mit Ralf Fücks und Gerhard Schick.

Ralf Fücks ist Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung und Autor des Buches „Intelligent wachsen – Die grüne Revolution“, das sich mit Fragen des grünen Wachstums befasst. Gerhard Schick, finanzpolitischer Sprecher der Grünen im Deutschen Bundestag, hat in diesem Jahr ein Buch über Machtstrukturen in der Wirtschaft veröffentlicht, „Machtwirtschaft Nein Danke – Für eine Wirtschaft, die uns allen dient“.

Während Ralf Fücks sagt, es ginge angesichts des Wachstums in den Schwellen- und Entwicklungsländern nicht um das Ob, sondern das Wie des Wachstums, erläutert Gerhard Schick, dass sich die europäischen Länder zukünftig mit geringeren Wachstumsraten begnügen müssten – was sich keineswegs widerspricht. Ob die Entkopplung von Wachstum und Ressourcenverbrauch tatsächlich kaum vorstellbar ist (Schick) oder durch Innovation und politische Entscheidungen letztlich erreichbar sein muss (Fücks)? Ich kann auch nicht beweisen, dass es möglich ist, aber ich weiß, dass unsere heutige Welt weitaus bevölkerter, in vielen Teilen wohlhabender und sozial und technisch deutlich anders ist als das, was unsere Urgroßeltern für möglich hielten. Bleibt spannend – das mein auch Nikolaus in seinem Blogeintrag zu dieser Diskussion.

Bisher keine Kommentare zu "Wachstum und Wohlstand: Forum auf dem grünen Länderrat"
Leave a comment