. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Land unterstützt Kommunen im Kreis Heidenheim mit 944 619 Euro

26. März 2014

Wasserwirtschaft und Sanierung von Altlasten

Pressemitteilung vom 26. März 2014

„Mit fast einer Millionen Euro will die Landesregierung die Kommunen im Kreis Heidenheim in diesem Jahr dabei unterstützen, die kommunale Wasserwirtschaft zu stärken und Altlasten im Boden zu sanieren“, gab Andrea Lindlohr bekannt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag und Betreuungsabgeordnete für den Kreis Heidenheim.

„Dischingen beteiligt sich an der Erweiterung der Sammelkläranlage Dattenhausen und will die Kanäle in der Torstraße, der Schlossstraße und der Ballmertshofer Straße sanieren“, erklärte Lindlohr. Dafür seien Förderbeträge von 366 100 Euro bzw. 178 100 Euro vorgesehen. „Sontheim soll 254 900 Euro erhalten, um die Kläranlage Bergenweiler stillzulegen und sich stattdessen an die Verbandskläranlage in Bächingen anzuschließen. Beide Projekte werden zu mehr Qualität der Gewässer und zu einer moderneren Abwasserinfrastruktur im Kreis Heidenheim beitragen.“

In Heidenheim werden vorbereitende Maßnahmen für die Sanierung von Altlasten mit insgesamt 127 770 Euro gefördert. Hier soll die Wirksamkeit der Sanierungsmaßnahmen am Gaswerk Heidenheim geprüft untersucht werden, wie die Ablagerungen am Standort Hagenwiesen/Brühlwiesen saniert werden können. In Königsbronn wird die orientierende Untersuchung für Altablagerungen im Steinbruch Penner mit 17 749 Euro in Königsbronn bezuschusst.

 

Die Landtagsabgeordnete beruft sich auf eine Entscheidung des Umweltministeriums, insgesamt 944 619 Euro aus dem Förderprogramm Wasserwirtschaft und Altlasten 2014 für sechs Projekte im Landkreis bereitstellen zu wollen. „Damit diese wichtigen kommunalen Projekte beginnen können, müssen die Gemeinden Dischingen, Sontheim, Heidenheim und Königsbronn die Mittel nun abrufen“, erklärte Lindlohr. Im Rahmen der Bewilligung könnten sich insbesondere die Fördersummen noch ändern.

 

Bisher keine Kommentare zu "Land unterstützt Kommunen im Kreis Heidenheim mit 944 619 Euro"
Hinterlasse einen Kommentar