. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Land hilft Mittelstand und Start-ups

1. Juli 2020

Die grün-geführte Landesregierung hat diese Woche ein weiteres starkes Paket mit Coronahilfen auf den Weg gebracht. Damit werden mittelständische Unternehmen, Start-ups, Selbständige sowie Künstler*innen in der Corona-Krise unterstützt. „Mit den neuen Soforthilfen fördern wir in Baden-Württemberg auch den Unternehmerlohn von Solo-Selbständigen, Kleinstunternehmen sowie Künstler*innen mit bis zu 1.180 Euro“, betont die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen Andrea Lindlohr. Der Bezug von Hartz IV, wie er im Programm der Bundesregierung vorgesehen ist, sei keine Lösung. „Mit unseren Überbrückungshilfen honorieren wir die Leistungen und stärken den Betroffenen in der Corona-Krise den Rücken“, so Lindlohr, die wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist und die Coronahilfen mitverhandelt.

„Neben den neuen Überbrückungshilfen haben wir ein gutes Paket für die mittelständische Wirtschaft beschlossen, die unsere Region prägt“, so Lindlohr. Wichtige Bestandteile seien ein Mezzanine-Beteiligungsprogramm, das mit einer Mischung aus Eigen- und Fremdkapital kleine und mittlere Unternehmen und Start-ups stärkt. „Mit den neuen Hilfen stärken wir unsere mittelständische Unternehmensinfrastruktur und erhalten Arbeitsplätze in der Region. Gleichzeitig sichern wir mit den kreativen Ideen der Start-ups unsere Innovationsfähigkeit.“

Seit Mittwoch können außerdem Anträge für die landeseigene Stabilisierungshilfe Corona für das Hotel- und Gaststättengewerbe gestellt werden. „Gerade Restaurants, Cafés, Kneipen und Hotels waren und sind von der Corona-Krise besonders betroffen – nicht nur durch die zeitweise Schließung, sondern auch durch die Zurückhaltung der möglichen Gäste. Sie brauchen unsere finanzielle Unterstützung vom Land und zugleich Perspektiven, um wieder mehr Umsätze zu machen. Darum werbe ich überall für mehr Flächen für die Außenbewirtschaftung“, so Lindlohr.

Bisher keine Kommentare zu "Land hilft Mittelstand und Start-ups"
Leave a comment