. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Land fördert Mozartschule bei der Weiterentwicklung der Ganztagesschule

22. Juli 2014

Verbessertes Ganztagsangebot an Grundschule in Neuhausen auf den Fildern

Pressemitteilung vom 22. Juli 2014

Das Kultusministerium hat heute (22. Juli) dem Antrag zugestimmt, ab dem kommenden Schuljahr 2014/2015 an der Neuhausener Grundschule ein weiter ausgebautes Ganztagsschulangebot anzubieten. „An der Mozartschule wird das Ganztagsangebot dank Grün-Rot verbessert und ausgeweitet. Das bringt den Schülerinnen und Schüler gute Bildungschancen. Und Lehrinnen und Lehrer haben nun viel bessere Bedingungen, um gemeinsam mit Vereinen und weiteren Partnern eine gute Ganztagsschulen zu gestalten. Dies passt hervorragend zur Entwicklung in Neuhausen, das sich bisher schon mit einem Offenen Ganztagsangebot engagiert hat“, erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen und Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr. Durch die Landesförderung erhält die Mozartschule zur Verwirklichung eines hochwertigen Ganztagschulangebots mehr Lehrerwochenstunden und ein Kooperationsbudget. Damit kann der verbesserte Ganztagsbetrieb im September starten.

Grundlage ist die vergangene Woche vom Landtag beschlossene Änderung des Schulgesetzes. „Dabei haben wir darauf geachtet, dass Kommunen und Schulen bei ihren Konzepten flexibel auf die Bedürfnisse vor Ort reagieren können. Für Neuhausen kommt diese Unterstützung durch Grün-Rot gerade zu rechten Zeit, denn dort übersteigt die Nachfrage an Plätzen im bisherigen Ganztagsangebot die bisherigen Möglichkeiten der Gemeinde“, sagte Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler. „Die Schule hat dabei die Eltern und ihre Wünsche miteinbezogen und kann ihnen die Lösung anbieten, die hier vor Ort am besten funktioniert. Um das zu garantieren, haben wir im Gesetz daher die Rolle der Schulkonferenz und damit die Mitbestimmungsrechte der Eltern gestärkt“, so Wolfgang Drexler weiter. Denn Grundschulen und Kommunen können seit der grün-roten Gesetzesänderung aus verschiedenen Formen der Ganztagsgrundschule auswählen – verpflichtend oder freiwillig, mit sieben oder acht Zeitstunden an drei oder vier Tagen in der Woche. Die Neuhauser Mozartschule hat sich zusammen mit den Eltern für eine Ganztagesschule in Wahlform entschieden. Die Kinder können dabei auf Wunsch zwischen drei und fünf Tag an der Schule betreut werden.

Die Abgeordneten betonen darüber hinaus, dass die Ganztagsschule mehr ist als Betreuung. Sie erlaube neue Gestaltungsmöglichkeiten des Lernprozesses. Über den Tag verteilt können sich traditioneller Unterricht, individuelle Vertiefungsphasen und Übungszeit, musische Angebote oder Sport abwechseln. Hausaufgaben werden in der Schule mit Hilfe der Lehrkräfte erledigt. Die Schulen können Akteure etwa aus den Bereichen Sport, Kultur, Musik oder Jugendarbeit in ihr Ganztagskonzept einbeziehen. Dies wird aus dem Kooperationsbudget finanziert.

Bisher keine Kommentare zu "Land fördert Mozartschule bei der Weiterentwicklung der Ganztagesschule"
Leave a comment