. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Grün-Rot fördert die Leichtbau-Forschung in Denkendorf

21. Dezember 2012

Fördermittel für die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung
Pressemitteilung vom 21. Dezember 2012

Die grün-rote Koalition fördert die wirtschaftsnahe Forschung an den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung (DITF) mit 450 000 Euro. „Die Textil- und Faserforschungsinstitute in Denkendorf belegen europaweit einen Spitzenplatz und stehen beispielhaft für die Exzellenz der wirtschaftsnahen Forschung in Baden-Württemberg“, erklärte die Esslinger Landtagsabgeordnete Andrea Lindlohr. Lindlohr ist Berichterstatterin des Landtags für den Bereich Wirtschaft im Landeshaushalt.

„Erst am Montag habe ich die Institute mit dem Arbeitskreis Finanzen und Wirtschaft unserer Landtagsfraktion besucht“, berichtete Lindlohr. „Die Entwicklung von neuen Textil- und Faserstoffen, die bei höchster Belastbarkeit weniger Gewicht auf die Waage bringen, ist ein wichtiger Beitrag zu einem ökologischeren Wirtschaftsmodell. Gerade beim Automobil ist der Leichtbau eine entscheidende Stellschraube für mehr Umwelt- und Klimaverträglichkeit.“

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft gab heute (am 21. Dezember 2012) bekannt, dass 200 000 Euro aus dem Landeshaushalt für die Förderung der Leichtbau-Forschung an den DITF verwendet werden. Zusammen mit 250 000 Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) stehen insgesamt 450 000 Euro zur Verfügung. Die Fördermittel sollen für den Ausbau der Geräteinfrastruktur im Forschungsbereich Hochleistungsfasern eingesetzt werden.

Bisher keine Kommentare zu "Grün-Rot fördert die Leichtbau-Forschung in Denkendorf"
Hinterlasse einen Kommentar