. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Grüne treten mit Andrea Lindlohr an

25. Juni 2010

Esslinger Zeitung 16.4.2010

ESSLINGEN: Kandidatin rechnet sich gute Chancen für Einzug in den Landtag aus

Andrea Lindlohr nimmt den Einzug in den Landtag in den Blick.

 (do) – Die Grünen ziehen im Wahlkreis Esslingen mit Andrea Lindlohr in die Landtagswahl. Im Bürgerhaus in der Pliensauvorstadt erhielt die 35-jährige Esslingerin die Stimmen aller 22 Parteifreunde, die an der Nominierung teilgenommen haben.

Lindlohr, die seit 2002 als Parlamentarische Beraterin für Wirtschaft, Arbeit und Energie im Landtag arbeitet, hat sich im vergangenen Jahr bereits um den Einzug in den Bundestag bemüht. Trotz eines vielbeachteten Ergebnisses – sie verbuchte 15,6 Prozent der Zweitstimmen – verpasste sie damals die Fahrkarte nach Berlin. Beim nächsten Urnengang, der 2011 ansteht, nimmt sie ein Mandat im baden-württembergischen Landtag ins Visier. Die Chancen, dass es klappt, stehen nach ihrer Einschätzung gut.

Für ihren Optimismus nennt die Kandidatin zwei Gründe. Weil das Wahlrecht geändert worden ist, werden die Sitze erstmals nach dem prozentualen Abschneiden der Bewerber vergeben. Das Handicap, dass der Wahlkreis Esslingen vergleichsweise klein ist, spielt damit keine Rolle mehr. Außerdem verweist Lindlohr auf den anhaltenden Höhenflug ihrer Partei. Andreas Hamm, Mitglied des Kreisvorstands, nennt einen weiteren Grund für die Zuversicht der Grünen im Wahlkreis. „Andrea Lindlohr hat schon im Wahlkampf für den Bundestag gezeigt, dass sie Menschen von grünen Ideen überzeugen kann.”

Vor den Mitgliedern hat Lindlohr am Mittwoch erklärt, „wir brauchen grüne Impulse für sparsame Autos, um Arbeitsplätze bei uns zu sichern”. Einen Kurswechsel fordert sie auch in der Schulpolitik. Die Zukunft müsse den Gemeinschaftsschulen gehören. In der Energiepolitik will sie den Atomausstieg verteidigen. Als wichtiges Thema stuft sie Stuttgart 21 ein. „Es betrifft auch den Wahlkreis Esslingen. Ich werde deshalb bei jeder Gelegenheit sagen, dass das Vorhaben noch nicht in trockenen Tüchern ist.”

Als Ersatzkandidat wurde einstimmig Oliver Werner gewählt. Der 27-jährige Betriebswirt aus Scharnhausen engagiert sich seit 2008 im Gemeinderat von Ostfildern. Außerdem gehört er dem Vorstand der Grünen Jugend in Esslingen an.

Tags zu diesem Beitrag: | |

Bisher keine Kommentare zu "Grüne treten mit Andrea Lindlohr an"
Hinterlasse einen Kommentar