. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Einladung zum Esslinger Dialog: Menschenwürdig sterben

24. Februar 2015

Plakat ED SterbenZum nächsten Esslinger Dialog zum Thema „Menschenwürdig sterben“ am Montag, den 16. März, um 19 Uhr im Bürgersaal des Alten Rathaus, Rathausplatz 1, in Esslingen möchte ich Sie herzlich einladen.

Ausgehend von der aktuell bundesweit diskutierten Frage, ob es eine gesetzliche Neuregelung von Sterbehilfe und assistiertem Suizid geben soll, wird das Thema palliative Versorgung im Mittelpunkt stehen: Wie können Schwerkranke möglichst selbstbestimmt leben und auch sterben? Wie ist der Stand der palliativen Versorgung, insbesondere bei uns in der Region? Welche Bedeutung hat sie für PatientInnen und Angehörige? Welche Anforderungen stellt eine gute palliative Versorgung an ÄrztInnen, Pflegekräften und die Zusammenarbeit von Krankenhäusern und ambulanten Einrichtungen? Welche Rolle spielen Ehrenamt und andere Gruppen? Wo liegen Probleme?

Zu diesem Thema habe ich interessante ExpertInnen auf das Podium eingeladen:

PD Dr. Dr. Ralf J. Jox, Medizinethiker, Ludwig-Maximilians-Universität München

Susanne Kränzle, Leiterin des Hospizhaus Esslingen

Dr. med. Ute Richter, Fachärztin für Psychosomatik, Palliativ-Verbund Esslingen

Claudia Schmolke-Bohm, Koordinatorin Spezialisierte ambulante palliative Versorgung (SAPV) im Kreis Esslingen

Auf eine interessante Diskussion mit Ihnen und den Podiumsgästen freue ich mich und würde Sie gerne an diesem Abend begrüßen.

Bisher keine Kommentare zu "Einladung zum Esslinger Dialog: Menschenwürdig sterben"
Leave a comment