. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

Durchbruch für schnelles Internet in Wolfschlugen

3. September 2014

Ministerium sieht Landesförderung auf aussichtsreichem Weg

Pressemitteilung vom 3. September 2014

„Der Durchbruch für die Förderung des Breitbandausbaus in Wolfschlugen steht kurz bevor“, erklärte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag und Esslinger Abgeordnete Andrea Lindlohr. Sie verwies auf ein jetzt eingegangenes Antwortschreiben des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, laut dem „die Bewilligung des Förderantrags durch das Regierungspräsidium Stuttgart nur noch reine Formsache“ sein dürfte. Lindlohr hatte sich Anfang Juni auf Bitten der Gemeinde in einem Brief an Minister Bonde dafür eingesetzt, dass die Gemeinde Wolfschlugen Fördermittel für den Breitbandausbau erhält.

„Schnelles Internet ist für die Entwicklung der Gemeinde ein wichtiger Faktor, die damit durch die grün-rote Landesregierung unterstützt. Denn für Wolfschlugen ist es durch seine Randlage und überschaubaren Größe schwieriger, allein durch private Unternehmen mit Breitbandinternet versorgt zu werden“, sagte Lindlohr.

Die Gemeinde Wolfschlugen plant beim Ausbau der Wasserversorgung, Leerrohre mit zu verlegen, um damit den Anschluss an das Breitbandnetz der Region zu vereinfachen. Da die Förderung des Landes nach dem EU-Recht als Beihilfe gilt, muss das Land enge Vorgaben der EU-Kommission einhalten und die Förderung des Breitbandausbaus auf den ländlichen Raum konzentrieren. Wolfschlugen liegt im Verdichtungsraum. „Dass im Falle Wolfschlugens das Land dennoch eine Fördermöglichkeit sieht, ist eine gute Nachricht für die digitale Infrastruktur bei uns im Kreis“, so Lindlohr.

Die Versorgung von Privathaushalten und Unternehmen sind für die grün-rote Koalition und Andrea Lindlohr ein wichtiges Anliegen. „Unternehmen und Selbstständige sind immer mehr auf schnelle Verbindungen angewiesen, um große Datenmengen auszutauschen. Deshalb ist die Breitbandanbindung heute eine wichtige Standortfrage“, ist sich Andrea Lindlohr sicher, die auch wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist.

Das Land fördert den Breitbandausbau im Jahr 2014 mit 11,7 Millionen. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hatte 2012 die Breitbandinitiative II begonnen, um die Kommunen bei dieser Aufgabe stärker zu unterstützen.

Zwei Anlagen:
Abgeordnetenbrief an den Minister Bonde vom 05. Juni 2014 und die Antwort des Ministers Bonde vom 28. August 2014

2 Kommentare zu "Durchbruch für schnelles Internet in Wolfschlugen"
  1. Ich finde es sehr traurig das ein Land wie Deutschland, in Punkto Internetverbindung, immer noch so weit zurück liegt.

    Um so schöner finde ich es zu lesen das man sich auch für kleine Orte, wie Wolfschlugen stark macht, vor allem weil ich selbst dort lebe und einmal im Monat schaue ob sich was getan hat, in Punkto DSL Geschwindigkeit.

    Auch ein Umzug kam für mich schon in Betracht auch wenn es mir von Land und Leute sehr gefällt.

    Danke und weiter so!

    Mit freundlichen Grüßen

    Maik

    Maik | 5. November 2014
  2. […] die Telekommunika- tionsunternehmen nicht alle Orte an das schnelle Internet an. Gut, dass Wolfschlugen einen Zuschuss des Landes für den Breitbandausbau bekommen hat. Im August hat Ministerpräsident Kretschmann den Spatenstich für den Ausbau der […]

    Alles Gute für das Jahr 2015! | Andrea Lindlohr | 2. Januar 2015
Leave a comment